Holstein Kiel – 1. FC Heidenheim, 2. Bundesliga Tipp 16.03.2018

Kiel – Heidenheim, der Tabellendritte erwartet den -zwölften. Holstein Kiel gehört mit 41 Punkten zu den wenigen Mannschaften, die den Blick nach unten vernachlässigen können. Vielmehr hat der Aufsteiger alle Chancen auf den Durchmarsch, zumal selbst Platz zwei nur vier Zähler entfernt ist. Der 1. FC Heidenheim hingegen muss mit 34 Punkten weiter wachsam sein und benötigt wohl noch zwei Siege bzw. sechs Zähler, um auf der sicheren Seite zu sein.

Erst fünfmal standen sich beide Vereine bisher gegenüber. Drei Duelle gewann Heidenheim und zweimal siegte Kiel. In Kiel gewann Holstein 2009/10 mit 1:0 und verlor 2013/14 mit 0:1, jeweils in der 3. Liga.

Tipp

Heidenheim schwächelt derzeit ein wenig, während Kiel im letzten Heimspiel gezeigt hat, welches Potential vorhanden ist. Legen die Störche die Effizienz an den Tag wie gegen Duisburg, spricht vieles für einen Heimsieg.

Tipp: Sieg Holstein Kiel – 1.60 Unibet

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,60
100€

 

Holstein Kiel

Aufsteiger Holstein Kiel hat in der 2. Bundesliga keine lange Anlaufzeit benötigt und mit 29 Punkten aus den ersten 13 Spielen ein beinahe sensationelles erstes Saisondrittel gespielt. Danach allerdings ging es schon vor der Winterpause mit vier Unentschieden und einer Niederlage aus fünf Spielen spürbar abwärts. Ins neue Jahr starteten die Störche dann gegen den 1. FC Union Berlin (2:2), bei der SpVgg Greuther Fürth (0:0) und gegen den SSV Jahn Regensburg (1:1) mit drei weiteren Unentschieden und einer anschließenden 1:3-Niederlage beim 1. FC Kaiserslautern. Gegen Erzgebirge Aue (2:2) und beim FC St. Pauli (2:3) folgten die sieglosen Spiele Nummer zehn und elf in Serie, doch dann platzte zu Hause gegen den MSV Duisburg mit einem deutlichen 5:0 richtig der Knoten. Am vergangenen Wochenende allerdings musste sich Kiel beim VfL Bochum (1:1) wieder einmal mit einem Remis begnügen.

Aufstellung Holstein Kiel

Kiels Trainer Markus Anfang ist nicht dafür bekannt, seine Mannschaft ohne Not großflächig umzubauen. Die in Bochum ausgefallenen Raphael Czichos und Aaron Seydel dürften aber in die Mannschaft zurückkehren. Nicht einsatzbereit ist wohl nur Amara Conde, da auch Manuel Janzer nach langer Zwangspause Fortschritte macht.

Voraussichtliche Aufstellung: Kronholm – Herrmann, Schmidt, Czichos, van den Bergh – Peitz – Schindler, Kinsombi, Drexler, Seydel – Ducksch

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,60
100€

 

1. FC Heidenheim

Der 1. FC Heidenheim spielt eine wechselhafte Saison, in der der Trend nach einem zwischenzeitlichen Aufschwung aktuell wieder nach unten zeigt. Nach nur neun Punkten aus den ersten elf Spielen fuhr der FCH aus fünf Partien 13 Zähler ein. Vor Weihnachten wurde es mit einem Punkt aus zwei Spielen zwar wieder dünner, doch dafür gelang der Start ins neue Jahr mit sieben Punkten aus den Spielen gegen Eintracht Braunschweig (2:0), beim MSV Duisburg (3:3) und gegen den FC St. Pauli (3:1). Auf eine 0:2-Niederlage beim SSV Jahn Regensburg ließ die Mannschaft von Trainer Frank Schmidt dann noch einen 1:0-Heimsieg gegen den VfL Bochum folgen, doch seitdem gelang kein Dreier mehr. Nach einem 1:1 beim SV Darmstadt 98 ging Heidenheim beim 2:2 gegen Arminia Bielefeld nach zuvor sechs Heimsiegen in Folge erstmals wieder nicht als Gewinner vom Platz und verlor nun am letzten Wochenende bei Dynamo Dresden sogar mit 2:3.

Aufstellung 1. FC Heidenheim

Weil nach den verletzten Timo Beermann und Oliver Steurer mit Mathias Wittek ein dritter Innenverteidiger gelbgesperrt fehlt, wäre das Mitwirken des zuletzt verletzungsbedingt ausgefallenen Arne Feick enorm wichtig, damit Norman Theuerkauf zentral verteidigen kann. Marnon Busch und Kolja Pusch fehlen wohl weiter.

Voraussichtliche Aufstellung: Müller – Strauß, Kraus, Theuerkauf, Feick – Titsch-Rivero, Griesbeck – Schnatterer, Thiel – Verhoek, Thomalla

Quote
Anbieter
Bonus
Link
5,50
100€

 

Liveticker und Statistiken