FC St. Pauli – VfL Bochum, 2. Liga Tipp 18.12.2017

St. Pauli – Bochum, beide Mannschaften wollten in dieser Saison eigentlich den Blick nach oben richten, doch nach der Hinrunde stellt sich die Lage anders dar. Der FC St. Pauli belegt einen völlig enttäuschenden 15. Platz, aber auch der neunte Rang des VfL Bochum liest sich angesichts von nur zwei Punkten mehr als St. Pauli im ersten Moment besser als er ist.

30 Begegnungen gab es bisher zwischen beiden Klubs, von denen St. Pauli elf für sich entscheiden konnte und damit bei zwölf Remis und sieben Niederlagen die bessere Bilanz vorweisen kann. Zu Hause gewann St. Pauli bei sechs Remis und zwei Niederlagen sieben von 15 Partien.

Tipp

Bochum ist schwer zu schlagen und hat sich in den letzten Wochen offensiv gesteigert, während St. Pauli auch wegen der angespannten Personalsituation froh sein dürfte, wenn man sich im Winter neu aufstellen kann. Mit drei Punkten gegen Bochum dürfte es indes sehr eng werden.

Tipp: Doppelte Chance X2 – 1.60 888Sport

Quote Quote
Anbieter Anbieter
Bonus Bonus
Link Link
1,60
200€

 

FC St. Pauli

Mit einem 1:0-Sieg im Hinspiel in Bochum und einem 2:2 danach gegen Dynamo Dresden hat der FC St. Pauli einen ordentlichen Start hingelegt, diesen aber nur bedingt bestätigen können. 16 Punkte nach neun Spielen und das Pokal-Aus beim SC Paderborn waren schon eine gemessen an den Ansprüchen eher enttäuschende Zwischenbilanz, die sich seitdem aber noch deutlich verschlechtert hat. Denn seit dem 2:0-Sieg am 1. Oktober bei Eintracht Braunschweig gelang kein Sieg mehr. Nach drei Unentschieden gegen den 1. FC Kaiserslautern, beim SV Sandhausen und gegen Erzgebirge Aue (jeweils 1:1), verlor St. Pauli mit 0:1 beim 1. FC Union Berlin und kam dann gegen Jahn Regensburg nicht über ein 2:2 hinaus. Als anschließend bei der SpVgg Greuther Fürth (0:4) und bei Arminia Bielefeld (0:5) zweimal deutlich verloren wurde, musste Trainer Olaf Janßen gehen. Der Einstand Nachfolger Markus Kauczinski verlief mit dem 2:2 gegen den MSV Duisburg indes auch nicht nach Plan.

Aufstellung FC St. Pauli

Die ohnehin schon lange Liste der Ausfälle mit den verletzten Christopher Buchtmann, Mats Möller Daehli, Philipp Ziereis, Marc Hornschuh, Ryo Miyaichi, Clemens Schoppenhauer und Richard Neudecker wurde durch den unnötigen Platzverweis des nun gesperrten Aziz Bouhaddouz nochmals verlängert.

Voraussichtliche Aufstellung: Himmelmann – Zander, Sobiech, Avevor, Buballa – Nehrig, Flum – Dudziak, Cenk Sahin, Sobota – Allagui

Quote Quote
Anbieter Anbieter
Bonus Bonus
Link Link
2,23
200€

 

VfL Bochum

Nach dem kurz vor dem Saisonstart erfolgten Trainerwechsel von Gertjan Verbeek zu Ismail Atalan musste letzterer bereits nach neun Spieltagen schon wieder gehen. Zehn Punkte aus diesen neun Partien waren den VfL-Verantwortlichen zu wenig, die stattdessen mit Jens Rasiejewski den vorherigen U19-Coach zunächst als Interimstrainer einsetzten, diesem nun aber vergangene Woche einen Cheftrainervertrag bis 2019 gaben. Rasiejewski führte sich mit einem 2:0-Heimsieg gegen den SV Sandhausen durchaus gut ein, blieb danach aber sechsmal in Folge sieglos. Bei Eintracht Braunschweig (0:1) und im DFB-Pokal beim SC Paderborn (0:2) folgten auf den Einstandssieg zwei Niederlagen, ehe die Blau-Weißen gegen Fortuna Düsseldorf (0:0), beim 1. FC Kaiserslautern (0:0), gegen die SpVgg Greuther Fürth (1:1) und bei Erzgebirge Aue (1:1) viermal hintereinander die Punkte teilten. Die vergangenen beiden Spiele gegen den 1. FC Union Berlin (2:1) und beim SSV Jahn Regensburg (1:0) gewann Bochum dafür wieder und ist, von einer anderen Seite betrachtet, nun seit sechs Partien unbesiegt.

Aufstellung VfL Bochum

Nach dem zweiten Sieg in Serie dürfte es keine Umstellungen geben. Manuel Riemann, Timo Perthel und wohl auch Maxim Leitsch stehen verletzungsbedingt nicht zur Verfügung.

Voraussichtliche Aufstellung: Dornebusch – Gyamerah, Losilla, Bastians – Celozzi, Janelt, Danilo – Wurtz, Stöger, Kruse – Hinterseer

Quote Quote
Anbieter Anbieter
Bonus Bonus
Link Link
3,20
200€

 

Liveticker und Statistiken