FC St. Pauli – SV Sandhausen Tipp, Aufstellung & Vorbericht

St. Pauli – Sandhausen, beide Teams trennen in der Tabelle bereits acht Punkte. Während der FC St. Pauli zum großen Kreis der Mannschaften gehört, die den Blick eher nach oben richten dürfen, hängt der SV Sandhausen mit erst fünf Zählern im Tabellenkeller fest und muss sich wohl auf einen längeren Abstiegskampf einstellen.

Seit 2012 ist das Duell fester Bestandteil der 2. Bundesliga. Mit vier Siegen bei fünf Unentschieden und drei Niederlagen hat St. Pauli nach zwölf Begegnungen die leicht bessere Bilanz. Zu Hause gelangen den Kiez-Kickern bei drei Remis und einer Niederlage zwei Erfolge.

Tipp

St. Pauli hat sich stabilisiert und ist gerade mit den eigenen Fans im Rücken stärker einzuschätzen als ein SVS, auf den wohl schwere Zeiten warten.

Tipp: Sieg FC St. Pauli – 2,11 bet-at-home

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,11
100€

 

FC St. Pauli

Der FC St. Pauli ist mit einem nur geringfügig veränderten Kader in die neue Saison gegangen und hat prompt einen Traumstart hingelegt. Nach zwei Siegen beim 1. FC Magdeburg (2:1) und gegen den SV Darmstadt 98 (2:0) war es mit der Herrlichkeit aber schon wieder vorbei. Zunächst scheiterten die Braun-Weißen unglücklich in der ersten Runde des DFB-Pokals durch eine 2:3-Niederlage nach Verlängerung beim SV Wehen Wiesbaden und kassierten danach in der Liga beim 1. FC Union Berlin (1:4), gegen den 1. FC Köln (3:5) und bei Erzgebirge Aue (1:3) drei weitere Pleiten. Nachdem vor der englischen Woche schon vieles in Frage gestellt wurde, stoppte St. Pauli den Abwärtstrend aber mit einem 1:0-Sieg beim FC Ingolstadt, dem ein glückliches 2:1 gegen den SC Paderborn folgte. Und am vergangenen Sonntag gelang im Stadtduell beim favorisierten Hamburger SV immerhin ein torloses Unentschieden.

Aufstellung FC St. Pauli

Nach der soliden Vorstellung im Derby dürfte es kaum Änderungen geben, obwohl die Alternativen dank der wahrscheinlichen Rückkehr von Sami Allagui und Luca Zander zumindest in den Kader wieder zahlreicher sind. Marc Hornschuh, Jan-Philipp Kalla und Waldemar Sobota müssen dagegen noch passen.

Voraussichtliche Aufstellung: Himmelmann – Dudziak, Ziereis, Avevor, Buballa – Flum, Knoll – Cenk Sahin, Buchtmann, Möller Daehli – Diamantakos

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,11
100€

 

SV Sandhausen

Wie praktisch immer seit dem Zweitliga-Aufstieg 2012 wurde der SV Sandhausen auch vor Beginn dieser Saison zu den Abstiegskandidaten gezählt. Und anders als in den letzten Jahren ist es den Kurpfälzern bisher nicht gelungen, diese Einstufung zu widerlegen. Mit einem 1:3 bei der SpVgg Greuther Fürth und einem 0:3 gegen den Hamburger SV ging der Start komplett daneben, ehe mit einem 6:0 im DFB-Pokal bei Rot-Weiß Oberhausen (6:0) etwas Selbstvertrauen getankt werden konnte. Für einen Aufschwung in der Liga sorgte der Pokal-Erfolg allerdings nicht, denn mit einem 0:2 beim VfL Bochum folgte direkt eine weitere Pleite. Danach wurde gegen den 1. FC Union Berlin (0:0) und beim SV Darmstadt 98 (1:1) zumindest gepunktet, was in der Tabelle aber keinen wesentlichen Fortschritt bedeutete. Ebenso wenig wie das 0:2 gegen den 1. FC Köln, nach dem der SVS aber bei Erzgebirge Aue (2:0) den ersehnten ersten Sieg landete. Diesen zu bestätigen gelang allerdings nicht. Stattdessen spitzte sich die Situation nach einer 0:1-Heimpleite gegen den 1. FC Magdeburg, dem vierten Heimspiel ohne eigenes Tor, weiter zu.

Aufstellung SV Sandhausen

Wahrscheinlich, dass die gegen Magdeburg ausgefallenen Leart Paqarada und Philipp Förster in die erste Elf zurückkehren. Tim Knipping, Marcel Schuhen, Ken Gipson und Nejmeddin Daghfous fallen derweil weiterhin aus.

Voraussichtliche Aufstellung: Lomb – Kister, Karl, Verlaat – Gislason, Linsmayer, Kulovits, Paqarada – Förster – Wooten, Schleusener

Quote
Anbieter
Bonus
Link
3,75
100€
18+, AGBs gelten

 

Liveticker und Statistiken