FC St. Pauli – SV Sandhausen, 2. Bundesliga Tipp 01.04.2018

St. Pauli – Sandhausen, mit jeweils 36 Punkten und damit nur drei Zählern Vorsprung auf Rang 16 geht es für beide in erster Linie darum, die Abstiegsrelegation zu vermeiden. Der Trend ist indes weder beim seit drei Spielen sieglosen FC St. Pauli noch beim SV Sandhausen, der sogar seit vier Partien auf einen Dreier wartet, sonderlich positiv.

Nach bislang elf Duellen ist die Bilanz zwischen beiden Klubs beinahe ausgeglichen. Vier Siegen des FC St. Pauli stehen vier Remis und drei Sandhäuser Erfolge gegenüber. Zu Hause am Millerntor gelangen St. Pauli zwei Siege bei zwei Unentschieden und einer Niederlage.

Tipp

Am heimischen Millerntor kann der FC St. Pauli auf seine Fans bauen und hat mit deren Unterstützung gegen einen formschwachen Gegner sicher Siegchancen, wenn das eigene Offensivspiel verbessert werden kann.

Tipp: Sieg FC St. Pauli – 2.20 Unibet

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,20
100€

 

FC St. Pauli

Zunächst schien es so, dass der FC St. Pauli wie erhofft um den Aufstieg mitspielen kann. Doch nach neun Spielen und guten 16 Punkten ging es abwärts. Nach sieben Partien ohne Sieg musste Trainer Olaf Janßen gehen und wurde von Markus Kauczinski ersetzt, der aus den letzten beiden Spielen vor Weihnachten immerhin vier Punkte holte. Mit einem 3:1-Sieg bei Dynamo Dresden erwischte St. Pauli dann nach der Winterpause einen sehr guten Start, kassierte danach aber gegen den SV Darmstadt 98 (0:1) und beim 1. FC Heidenheim (1:3) zwei Niederlagen. Gegen den 1. FC Nürnberg (0:0), beim FC Ingolstadt (1:0) und gegen Holstein Kiel (3:2) holten die Kiez-Kicker dafür sehr ordentliche sieben Punkte, um seitdem bei Fortuna Düsseldorf (1:2), gegen Eintracht Braunschweig (0:0) und am vergangenen Wochenende beim 1. FC Kaiserslautern (1:1) nur zwei von neun möglichen Zählern einzufahren. Ein Testspiel beim 1. FSV Mainz 05 wurde mit 2:1 gewonnen.

Aufstellung FC St. Pauli

Während Waldemar Sobota, Christopher Buchtmann, Marc Hornschuh, Ryo Miyaichi und Clemens Schoppenhauer sicher weiterhin ausfallen, soll Abwehrchef Lasse Sobiech nach Möglichkeit wieder mitwirken. Luca Zander und Maurice Litka sollten es zumindest wieder in den Kader schaffen.

Voraussichtliche Aufstellung: Himmelmann – Park, Sobiech, Avevor, Buballa – Nehrig, Flum – Cenk Sahin, Neudecker – Allagui, Bouhaddouz

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,20
100€

 

SV Sandhausen

Der SV Sandhausen war zur Winterpause mit 27 Punkten aus den ersten 18 Spielen definitiv eine der positiven Überraschungen. Und mit vier Punkten aus den ersten beiden Spielen beim FC Ingolstadt (0:0) und gegen Dynamo Dresden (1:0) geriet auch der Auftakt im neuen Jahr erfolgreich. Danach reichte es zwar aus den Spielen bei Fortuna Düsseldorf (0:1) und gegen Eintracht Braunschweig (0:0) nur zu einem Punkt, doch mit einem 1:0-Erfolg im Derby beim 1. FC Kaiserslautern gab die Mannschaft von Trainer Kenan Kocak eine gute Antwort und zählte sogar zu den aussichtsreicheren Anwärtern auf den dritten Platz. Doch seitdem reichte es aus den vier Partien beim 1. FC Union Berlin (1:2), gegen Erzgebirge Aue (1:1), beim SSV Jahn Regensburg (1:2) und gegen den VfL Bochum (2:3) nur noch zu einem Punkt, sodass von Aufstieg keine Rede mehr ist. Ein Testspiel während der Länderspielpause gab es nicht.

Aufstellung SV Sandhausen

Nejmeddin Daghfous nach einer Gelbsperre und Tim Knipping nach einer internen Sanktion sind wieder dabei. Und auch Richard Sukuta-Pasu dürfte nach Rückenproblemen wieder eine Option sein. Andrew Wooten, Tim Kister, Philipp Klingmann und Ken Gipson fallen dagegen weiter aus.

Voraussichtliche Aufstellung: Schuhen – Stiefler, Karl, Knipping, Paqarada – Kulovits, Linsmayer – Gislason, Förster, Daghfous – Sukuta-Pasu

Quote
Anbieter
Bonus
Link
3,40
150€

 

Liveticker und Statistiken