FC St. Pauli – MSV Duisburg, 2. Liga Tipp 10.12.2017

St. Pauli – Duisburg, sechs Plätze, aber lediglich zwei Punkte liegen beide Klubs in der Tabelle auseinander. Während für den MSV Duisburg als Aufsteiger 22 Zähler und Rang acht eine sehr positive Zwischenbilanz darstellen, ist man beim als Aufstiegsanwärter gestarteten FC St. Pauli mit 20 Punkten und dem 14. Platz natürlich nicht zufrieden.

22 Begegnungen gab es bisher zwischen beiden Vereinen, von denen St. Pauli zehn gewinnen konnte und damit bei acht Duisburger Erfolgen und vier Unentschieden die etwas bessere Bilanz aufweist. Zu Hause gewann St. Pauli sechsmal und verlor bei drei Remis zur zwei Partien gegen die Zebras.

Tipp

St. Pauli muss auch für Trainer Janßen eine Reaktion zeigen und kann dabei auf das Publikum als zwölftem Mann bauen. Duisburg fehlt mit Stoppelkamp ein wichtiger Spieler und der bisherige Saisonverlauf hat schon mehrfach gezeigt, dass der MSV Ausfälle nicht gut kompensieren kann.

Tipp: Sieg FC St. Pauli – 2.23 888Sport

Quote Quote
Anbieter Anbieter
Bonus Bonus
Link Link
2,23
200€

 

FC St. Pauli

Mit vier Punkten aus zwei Spielen hat der Start des FC St. Pauli Hoffnung auf eine erfolgreiche Saison gemacht, die dann aber sehr wechselhaft und zuletzt wenig erfreulich weiterging. Zunächst bedeutete ein 1:2 beim SC Paderborn das frühe Aus im DFB-Pokal und dann wechselten sich in de Folge vier Siege und drei Remis ab, sodass nach neun Spieltagen durchwachsene 16 Punkte zu Buche standen. Seitdem aber haben die Braun-Weißen keinen Sieg mehr eingefahren. Zunächst gab es gegen den 1. FC Kaiserslautern, beim SV Sandhausen und gegen Erzgebirge Aue noch drei 1:1-Unentschieden in Folge und auch auf ein 0:1 beim 1. FC Union Berlin folgte mit dem 2:2 gegen den SSV Jahn Regensburg ein Remis. Zuletzt aber kassierten die Kiez-Kicker bei der SpVgg Greuther Fürth (0:4) und bei Arminia Bielefeld (0:5) zwei deftig Auswärtsklatschen, die Krisenstimmung aufkommen ließen.

Aufstellung FC St. Pauli

Trainer Olaf Janßen, der ziemlich unter Druck steht und bis Weihnachten auch mit Blick auf seine Arbeitsplatz unbedingt punkten sollte, muss weiterhin auf die Langzeitverletzten Philipp Ziereis, Marc Hornschuh und Ryo Miyaichi verzichten. Außerdem fallen Clemens Schoppenhauer und Richard Neudecker als Alternativen wohl aus.. Bernd Nehrig ist nach abgesessener Sperre dafür wieder dabei.

Voraussichtliche Aufstellung: Himmelmann – Dudziak, Sobiech, Avevor, Buballa – Flum, Nehrig – Sobota, Buchtmann, Cenk Sahin – Bouhaddouz

Quote Quote
Anbieter Anbieter
Bonus Bonus
Link Link
2,23
200€

 

MSV Duisburg

Der MSV Duisburg hat mit vier Punkten aus den ersten vier Spielen und dem 1:2 im DFB-Pokal gegen den 1. FC Nürnberg einen durchwachsen Start hingelegt und auch danach mit vier weiteren Punkten aus diesmal sogar fünf Begegnungen nicht übermäßig gepunktet. Mit einer veränderten Ausrichtung hin zu mehr Defensive ging es danach aber deutlich aufwärts. Gegen Eintracht Braunschweig (0:0), beim 1. FC Kaiserslautern (1:0), gegen den 1. FC Union Berlin (1:1), beim SV Sandhausen (1:0) und gegen Erzgebirge Aue (3:0) blieben die Zebras fünfmal hintereinander ungeschlagen und entfernten sich mit den eingesackten elf Punkten flotten Schrittes aus der gefährdeten Zone. Ein 0:4 beim SSV Jahn Regensburg war dann zwar ein Rückschlag, der aber schnell überwunden und mit einem 2:0-Heimerfolg gegen die SpVgg Greuther Fürth stark beantwortet wurde.

Aufstellung MSV Duisburg

Trainer Ilia Gruev muss seine eingespielte Stammelf wegen des Ausfalls von Moritz Stoppelkamp (Bänderverletzung) umbauen. Dafür dürfte Ahmet Engin beginnen. Andreas Wiegel und Zlatko Janjic fallen derweil weiter aus.

Voraussichtliche Aufstellung: Flekken – Hajri, Bomheuer, Nauber, Wolze – Fröde, Schnellhardt – Oliveira Souza, Engin – Tashchy, Iljutcenko

Quote Quote
Anbieter Anbieter
Bonus Bonus
Link Link
3,15
200€

 

Liveticker und Statistiken