FC St. Pauli – FC Ingolstadt Tipp, Tendenz, Aufstellung & beste Quoten

St. Pauli – Ingolstadt, beide Teams befinden sich in unterschiedlicher Lage und weisen verschiedene Trends auf, die nicht zur Tabellensituation passen. Während der FC St. Pauli seit der Winterpause im Aufstiegsrennen an Boden verloren hat, ist dem FC Ingolstadt der erhoffte Start einer Aufholjagd in Richtung Klassenerhalt gelungen.

Nach 13 Begegnungen spricht die Statistik recht klar für den FC St. Pauli, der bei sechs Siegen und vier Unentschieden erst dreimal gegen Ingolstadt verloren hat. Zu Hause allerdings sind für St. Pauli bei drei Remis und einer Pleite nur zwei Siege notiert.

Tipp

Der Trend der letzten Wochen spricht für den FC Ingolstadt, dem auch auf St. Pauli etwas zuzutrauen ist, zumal die Schanzer zuletzt auswärts richtig gut unterwegs waren.

Tipp: Doppelte Chance X2 – 1,60 bet365

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,60
100€
18+, AGBs gelten

Eröffnen Sie noch heute ein Konto bei bet365 und holen Sie sich einen 100% Einzahlungsbonus. Es gelten die AGB.

FC St. Pauli

Der FC St. Pauli hat im neuen Jahr im Aufstiegsrennen Boden verloren. Nach einer bitteren 1:2-Niederlage nach eigener Führung beim SV Darmstadt 98 besiegten die Kiez-Kicker mit etwas Glück zwar den 1. FC Union Berlin mit 3:2, kassierten danach aber beim 1. FC Köln eine deutliche 1:4-Schlappe und unterlagen am vergangenen Wochenende überraschend auch Erzgebirge Aue mit 1:2. Die Erfolgsserie vor Weihnachten mit drei Siegen in Folge beim VfL Bochum (3:1), gegen die SpVgg Greuther Fürth (2:0) und gegen den 1. FC Magdeburg (4:1) ist damit ein Stück weit entwertet worden. Und wie schon im ersten Drittel der Saison, als nach 15 Spielen 25 Punkte zu Buche standen, konnte die Mannschaft von Trainer Markus Kauczinski abermals nicht den Nachweis erbringen, konstant auf hohem Niveau agieren zu können.

Aufstellung FC St. Pauli

Der zuletzt angeschlagen ausgefallene Jeremy Dudziak dürfte in die Startelf zurückkehren, in der es weitere Änderungen geben könnte. Johannes Flum fehlt dagegen wegen einer Rippenblessur ebenso weiter wie die Langzeitverletzten Henk Veerman, Dimitris Diamantakos und Philipp Ziereis.

Voraussichtliche Aufstellung: Himmelmann – Zander, Carstens, Avevor, Buballa – Dudziak, Knoll – Miyaichi, Buchtmann, Möller Daehli – Meier

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,45
100€

 

FC Ingolstadt

Nach einer über weite Strecken völlig verkorksten Vorrunde hat der FC Ingolstadt augenscheinlich in die Spur gefunden und ruft das unzweifelhaft im Kader vorhandene Potential nun Woche für Woche ab. Nach äußerst dürftigen acht Punkten aus den ersten 15 Spielen unter den Trainern Stefan Leitl (fünf Punkte aus sechs Spielen), Alexander Nouri (drei Punkte aus acht Spielen) und Roberto Pätzold (kein Punkt in einem Spiel) hat der im Dezember verpflichtete Jens Keller offenbar die richtigen Stellschrauben gefunden. Vor Weihnachten lief es zwar auch unter Keller mit zwei Punkten aus den drei Spielen beim SV Darmstadt 98 (1:1), gegen den 1. FC Heidenheim (1:1) und den SSV Jahn Regensburg (1:2) eher durchwachsen an, doch dafür siegten die Schanzer direkt zum Start ins neue Jahr mit 1:0 bei der SpVgg Greuther Fürth. Und einem Rückschlag in Form einer bitteren 0:1-Pleite gegen den 1. FC Magdeburg gelangen zuletzt bei Erzgebirge Aue (3:0) und den VfL Bochum (2:1) erstmals in dieser Saison zwei Siege in Folge.

Aufstellung FC Ingolstadt

Vergangene Woche musste Trainer Keller zwei ungeplante Änderungen vornehmen, weil Mergim Mavraj krankheitsbedingt und Almog Cohen wegen eines Trauerfalls in der Familie ausfielen. Beide dürften nun aber zurückkehren, sodass nur Lucas Galvao und Tobias Schröck auf der Ausfallliste stehen.

Voraussichtliche Aufstellung: Tschauner – Paulsen, Kotzke, Mavraj, Paulo Otavio – Krauße – Träsch, Cohen – Pledl, Kittel – Lezcano

Quote
Anbieter
Bonus
Link
3,10
€100
18+, AGBs gelten

 

Liveticker und Statistiken