FC St. Pauli – 1. FC Kaiserslautern, 2. Liga Tipp 13.10.2017

St. Pauli – Lautern, das erste Viertel der Saison ist für beide Klubs unterschiedlich verlaufen. Der FC St. Pauli, der vor der Saison durchaus als Aufstiegskandidat gehandelt wurde, kann mit 16 Punkten auf eine ordentliche Ausbeute zurückblicken, wobei es den den Kiez-Kickern aber noch an Konstanz mangelt. Der 1. FC Kaiserslautern hat derweil vor der Länderspielpause im ersten Spiel unter dem neuen Trainer Jeff Strasser endlich den ersten Sieg eingefahren, steht mit mageren fünf Punkten aber dennoch auf dem vorletzten Platz.

36-mal sind sich beide Vereine bislang begegnet. Die Bilanz liest sich dabei mit 21 Siegen des FCK bei sechs Remis und nur neun Erfolgen St. Paulis recht einseitig. Auch auf St. Pauli hat Lautern mit acht Auswärtssiegen bei drei Unentschieden und fünf Niederlagen die Nase vorne.

FC St. Pauli

Der FC St. Pauli hat nach einer guten Vorbereitung mit einem Sieg beim VfL Bochum (1:0) und einem Remis gegen Dynamo Dresden (2:2) einen vielversprechenden Start hingelegt, der durch das Aus im DFB-Pokal beim SC Paderborn (1:2)und ein anschließendes 0:3 beim SV Darmstadt 98 aber gelitten hat. Mit zwei 1:0-Siegen gegen den 1. FC Heidenheim und beim 1. FC Nürnberg fand St. Pauli danach zwar in die Spur, die mit einem 0:4 gegen den FC Ingolstadt aber wieder verlassen wurde. Dafür gelang bei Holstein Kiel ein 1:0-Erfolg, der allerdings mit einem 1:2 zu Hause gegen Fortuna Düsseldorf abermals nicht vergoldet werden konnte. Einen neuen Versuch unternimmt die Mannschaft von Trainer Olaf Janßen in dieser Hinsicht nun nach dem 2:0-Erfolg bei Eintracht Braunschweig. Auf ein Testspiel während der Länderspielpause wurde verzichtet.

Der als Joker in Braunschweig zum Matchwinner avancierte Christopher Buchtmann ist nach seiner Bänderverletzung wieder komplett fit und wird beginnen. Auch Aziz Bouhaddouz ist wieder eine Option für die Startelf, wohingegen es für Philipp Ziereis und Ryo Miyaichi noch nicht reichen wird. Fraglich ist, ob Marc Hornschuh und Mats Möller Daehli Optionen darstellen.

Aufstellung FC St. Pauli

Voraussichtliche Aufstellung: Himmelmann – Zander, Sobiech, Avevor, Buballa – Nehrig, Buchtmann – Sobota, Cenk Sahin, Dudziak – Bouhaddouz

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,83
150€

1. FC Kaiserslautern

Schon das 0:3 am ersten Spieltag beim 1. FC Nürnberg ließ erahnen, dass beim 1. FC Kaiserslautern trotz eines erneuten Umbruchs im Kader nicht automatisch alles besser werden würde. Das 1:1 gegen den SV Darmstadt 98 und ein 4:0 im DFB-Pokal beim SV Eichede waren nach dem Fehlstart zwar positive Ergebnisse, denen aber bei Fortuna Düsseldorf (0:2) wieder eine Pleite folgte. Gegen Eintracht Braunschweig reichte es auch im zweiten Heimspiel nur zu einem 1:1, ehe bei Holstein Kiel (1:2), beim SV Sandhausen (0:1) und gegen Erzgebirge Aue (0:2) dreimal in Folge verloren wurde. Als Konsequenz musste Trainer Norbert Meier gehen, doch im ersten Spiel nach dem Trainerwechsel setzte es unter dem Interimsduo Alexander Bugera / Manfred Paula beim 1. FC Union Berlin eine herbe 0:5-Niederlage. Der neue Cheftrainer Jeff Strasser führte sich anschließend aber mit einem 3:0-Sieg im Kellerduell gegen die SpVgg Greuther Fürth bestens ein und verbuchte auch in der Länderspielpause mit dem 4:0 im Test gegen Fola Esch ein gutes Resultat.

Vor seinem Einstand hat Coach Strasser die Startelf auf vier Positionen umgebaut. In Abwesenheit der voraussichtlich weiter fehlenden Mads Albaek und Kacper Przybylko wäre nun eine unveränderte Mannschaft keine Überraschung.

Aufstellung 1. FC Kaiserslautern

Voraussichtliche Aufstellung: Müller – Kessel, Vucur, Modica – Mwene, Abu Hanna – Fechner, Moritz – Osei Kwadwo, Kastaneer – Andersson

Quote
Anbieter
Bonus
Link
4,33
150€

 

Tipp

St. Pauli hatte zuletzt einige Probleme zu Hause, während in Kaiserslautern der Trainerwechsel für einen neuen Schwung gesorgt hat. Den Pfälzern ist am Millerntor zumindest ein Teilerfolg zuzutrauen.

Tipp: Doppelte Chance X2 – 1.95 Betway

 

Liveticker und Statistiken