FC Ingolstadt – SC Paderborn Tipp, Aufstellung & Vorbericht

Ingolstadt – Paderborn, schon zum zweiten Mal in dieser Saison treffen beide Klubs aufeinander. Nachdem Mitte August der SC Paderborn in der ersten Runde des DFB-Pokals einen 2:1-Heimsieg landete, lief es für den mit zwölf Punkten auf Rang sieben notierten Aufsteiger auch in der 2. Bundesliga besser als für den FC Ingolstadt. Die Schanzer suchen weiter nach Halt und liegen mit völlig enttäuschenden fünf Punkten auf dem vorletzten Platz.

Nach den bisherigen zehn Begegnungen hat der SCP mit sechs Siegen die Nase klar vorne. Für Ingolstadt stehen bei zwei Remis nur zwei Erfolge zu Buche. Auch zu Hause ist die Bilanz der Schanzer mit lediglich einem Heimsieg, aber schon drei Niederlagen klar negativ.

Tipp

Nach der Pleite gegen Union fielen in Ingolstadt klare Worte. Die Hoffnung, dass diese nun in eine Steigerung münden, ist vorhanden. Das Potential im Kader sollte auf jeden Fall genügen, um Paderborn in die Schranken zu weisen.

Tipp: Sieg FC Ingolstadt – 2,38 BetVictor

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,38
150€

 

FC Ingolstadt

Nach einer enttäuschenden Vorsaison hat der FC Ingolstadt mit einigen neuen Spielern, aber weiterhin mit Trainer Stefan Leitl einen neuen Anlauf genommen, der indes nicht erfolgreich war. Eine 1:2-Niederlage im Derby beim SSV Jahn Regensburg bedeutete direkt einen verpatzten Start, dem ein mageres 1:1 im ersten Heimspiel gegen die SpVgg Greuther Fürth und das Pokal-Aus in Paderborn folgten. Anschließend holte der FCI aus den Spielen beim 1. FC Magdeburg (1:1) und gegen Erzgebirge Aue (3:2) zwar vier Punkte, doch ein 0:6 beim VfL Bochum und eine 0:1-Heimschlappe gegen den FC St. Pauli ließen den Verantwortlichen dann keine andere Wahl mehr, als die Reißleine zu ziehen und sich von Coach Leitl zu trennen. Nachfolger Alexander Nouri saß nur 28 Stunden nach seiner Vorstellung bereits auf der Bank und sah trotz einer deutlichen Leistungssteigerung eine 1:2-Niederlage beim 1. FC Köln. Am vergangenen Wochenende verlor Nouri dann auch seine Heimpremiere gegen den 1. FC Union Berlin (1:2) und das mit einer über weite Strecken besorgniserregenden Vorstellung.

Aufstellung FC Ingolstadt

Neben den Langzeitverletzten Christian Träsch und Almog Cohen fällt auch Tobias Schröck (Muskelfaserriss) erneut aus. Nach dem schwachen Auftritt gegen Union Berlin sind mehrere Umstellungen möglich.

Voraussichtliche Aufstellung: Knaller – Ananou, Matip, Lucas Galvao – Pledl, Kerschbaumer, Krauße, Paulo Otavio – Kittel – Benschop, Kutschke

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,38
150€

 

SC Paderborn

Nach zwei Jahren in der 3. Liga hat sich der SC Paderborn überzeugend in der 2. Bundesliga zurückgemeldet. Die Ostwestfalen verloren zum Auftakt zwar mit 0:1 beim SV Darmstadt 98, landeten aber am zweiten Spieltag mit einem 2:0 gegen den SSV Jahn Regensburg und im Pokal gegen Ingolstadt danach zwei Siege. Anschließend nahm der SCP bei der SpVgg Greuther Fürth trotz Unterzahl noch ein 2:2 mit und trennte sich danach ebenfalls mit 2:2 vom VfL Bochum. Beim 1. FC Köln gelang Paderborn dann das bisherige Saisonhighlight, als beim Bundesliga-Absteiger und Aufstiegsfavoriten ein ebenso überraschender wie spektakulärer 5:3-Erfolg glückte. In der Folge verpasste es der SCP aber entscheidend nachzulegen. Nach einem 4:4 im Aufsteigerduell gegen den 1. FC Magdeburg wurde beim FC St. Pauli unglücklich mit 0:1 verloren. Ein längerer Abwärtstrend wurde nun aber mit einem 1:0 gegen Erzgebirge Aue direkt wieder gestoppt.

Aufstellung SC Paderborn

Babacar Gueye steht nach abgesessener Gelb-Rot-Sperre wieder zur Verfügung, wird aber nicht automatisch beginnen. Sven Michel fällt dagegen aufgrund von Achillessehnenproblemen weiterhin aus.

Voraussichtliche Aufstellung: Zingerle – Dräger, Schonlau, Strohdiek, Collins – Gjasula – Tekpetey, Klement, Schwede – Zolinski, Gueye

Quote Quote
Anbieter Anbieter
Bonus Bonus
Link Link
3,25
200€

 

Liveticker und Statistiken