FC Ingolstadt – FC St. Pauli Tipp, Aufstellung & Vorbericht

Ingolstadt – St. Pauli, bei beiden Klubs läuft es derzeit nicht wirklich rund. Der ambitionierte FC Ingolstadt ist mit erst fünf Punkten deutlich hinter den Erwartungen zurück geblieben und zuletzt beim VfL Bochum mit 0:6 unter die Räder gekommen. Der FC St. Pauli hat zwar einen Zähler mehr sammeln können, die letzten vier Pflichtspiele aber allesamt verloren.

Beide Vereine trafen bisher zwölf Mal aufeinander. Mit fünf Siegen hat St. Pauli die leicht bessere Bilanz bei vier Remis und drei Ingolstädter Erfolgen. In Ingolstadt siegten die Kiez-Kicker bisher drei Mal und verloren bei einem Unentschieden nur zwei Duelle.

Tipp

Beide Mannschaften haben im Spiel nach vorne Qualität, während defensiv noch nach Orientierung gesucht wird. Die Voraussetzungen für unterhaltsame 90 Minuten scheinen gegeben.

Tipp: Over 2.5 – 1.89 888sport

Quote Quote
Anbieter Anbieter
Bonus Bonus
Link Link
1,89
200€

 

FC Ingolstadt

Wie schon in der letzten Saison, die allerdings enttäuschend im Niemandsland der Tabelle endete, will der FC Ingolstadt auch in diesem Jahr wieder vorne mitmischen. Eine überzeugende Vorbereitung mit sechs Siegen und einem Unentschieden in sieben Testspielen nährte die entsprechenden Hoffnungen, doch mit einem 1:2 beim SSV Jahn Regensburg setzte es gleich am ersten Spieltag eine Enttäuschung, der mit einem 1:1 gegen die SpVgg Greuther Fürth und dem Pokal-Aus beim SC Paderborn weitere Rückschläge folgen sollten. Auch das anschließende 1:1 beim 1. FC Magdeburg war weniger als erhofft, ehe dann mit einem 3:2-Heimsieg gegen Erzgebirge Aue doch der Knoten platzte. Aber nur scheinbar, denn nach einem 1:1 im Testspiel gegen den FC St. Gallen während der Länderspielpause erwischten die Schanzer am vergangenen Sonntag einen rabenschwarzen Tag und verloren beim VfL Bochum auch in dieser Höhe verdient mit 0:6. Trainer Stefan Leitl erhielt nun zwar nochmal das Vertrauen ausgesprochen, steht aber fraglos unter Druck.

Aufstellung FC Ingolstadt

Es dürfte nicht dabei bleiben, dass nur der nach seinem Platzverweis gesperrte Lucas Galvao aus der ersten Elf rutscht. Nach dem desolaten Auftritt in Bochum sind größere Umstellungen wahrscheinlich. Nicht einsatzfähig sind neben Galvao voraussichtlich die Langzeitverletzten Almog Cohen und Christian Träsch. Hinter den in Bochum kurzfristig ausgefallenen Tobias Schröck und Dario Lezcano stehen Fragezeichen.

Voraussichtliche Aufstellung: Knaller – Ananou, Matip, Gimber, Neumann – Schröck, Kerschbaumer – Pledl, Kittel, Röcher – Benschop

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,00
100€

 

FC St. Pauli

Nachdem vergangene Saison bis zum vorletzten Spieltag um den Klassenerhalt gebangt werden musste, ließ sich das neue Spieljahr nach einer schon sehr ordentlichen Vorbereitung richtig gut an. Beim 1. FC Magdeburg (2:1) und gegen den SV Darmstadt 98 (2:0) gelangen den Kiez-Kickern vom Start weg zwei Siege und zumindest der Traum von der Bundesliga machte die Runde. Eine 2:3-Niederlage nach Verlängerung im DFB-Pokal beim SV Wehen Wiesbaden bedeutete dann aber einen ersten Dämpfer, dem in der Liga gleich drei Niederlagen folgen sollten. Nach einem 1:4 beim 1. FC Union Berlin verlor St. Pauli zu Hause mit 3:5 gegen den 1. FC Köln und verpatzte nach einem 2:1-Testspielsieg beim FSV Frankfurt auch den Neustart nach der Länderspielpause. Bei Erzgebirge Aue unterlag die Mannschaft von Trainer Markus Kauczinski am vergangenen Wochenende mit 1:3.

Aufstellung FC St. Pauli

Es besteht die Hoffnung, dass der zuletzt fehlende Christopher Avevor die mit 15 Gegentoren in den letzten vier Pflichtspielen extrem anfällige Defensive stabilisieren kann. Auch Luca Zander sollte wieder zur Verfügung stehen. Bei Sami Allagui besteht die Chance auf einen Kaderplatz, wohingegen Marc Hornschuh und Jan-Philipp Kalla wohl weiterhin ausfallen.

Voraussichtliche Aufstellung: Himmelmann – Zander, Ziereis, Avevor, Dudziak – Flum – Neudecker, Knoll, Buchtmann, Möller Daehli – Veerman

Quote
Anbieter
Bonus
Link
4,00
150€

 

Liveticker und Statistiken