FC Ingolstadt – Dynamo Dresden Tipp, Tendenz, Aufstellung & beste Quoten

Unser Tipp: Sieg FC Ingolstadt

Ingolstadt – Dresden, beide Mannschaften benötigen noch Punkte für den Klassenerhalt und doch ist die Ausgangslage komplett anders. Der FC Ingolstadt schöpft nach sieben Punkten aus den letzten drei Spielen noch einmal Hoffnung, befindet sich bei einem Zähler Rückstand auf den Relegationsplatz sowie fünf Zählern bis zum rettenden Ufer aber weiter in der Rolle des Jägers. Dynamo Dresden fehlt derweil bei neun Punkten Vorsprung auf Relegationsplatz 16 wohl nur noch ein Sieg zur endgültigen Rettung.

Sechs der bisherigen elf Direktduelle endeten unentschieden. Bei drei Siegen und zwei Niederlagen hat darüber hinaus Ingolstadt leicht die Nase vorne. Zu Hause sind die Schanzer gegen Dynamo bei zwei Siegen und drei Remis sogar noch unbesiegt.

Tipp

Ingolstadt weiß um den Ernst der Lage und dass ein weiterer Sieg her muss. Dresden dagegen hat bereits vergangene Woche einen Befreiungsschlag gelandet, weshalb es zumindest nicht gänzlich verwundern würde, wenn die SGD den letzten Tick Entschlossenheit diesmal nicht auf den Platz bekäme.

Tipp: Sieg FC Ingolstadt – 1,83 Betvictor

FC Ingolstadt

Der FC Ingolstadt könnte auf den letzten Drücker und mit dem vierten Cheftrainer der Saison doch noch die Kurve bekommen. Nach dürftigen acht Punkten aus den ersten 15 Begegnungen unter Stefan Leitl und Alexander Nouri sorgte der im Dezember verpflichtete Jens Keller mit drei Siegen aus den ersten vier Spielen nach der Winterpause nur kurz für ein Zwischenhoch, verbuchte aber unter dem Strich auch nur elf Zähler aus zwölf Spielen. Mit der Trennung von Keller und der Verpflichtung von Tomas Oral warfen die Schanzer noch einmal einen letzten Rettungsanker, der bislang greift. Nach einem 4:2-Sieg im ersten Spiel unter Oral beim MSV Duisburg reichte es zwar gegen Holstein Kiel nur zu einem 1:1, doch dafür wurde am vergangenen Wochenende mit einem 3:1-Sieg bei Arminia Bielefeld der Anschluss zumindest an den Relegationsplatz wiederhergestellt.

Aufstellung FC Ingolstadt

Nach dem Sieg in Bielefeld wird Coach Oral wohl zum dritten Mal in Folge der gleichen Startelf das Vertrauen schenken. Nicht einsatzfähig sind voraussichtlich nur Lucas Galvao und Marvin Matip.

Voraussichtliche Aufstellung: Tschauner – Neumann, Kotzke, Paulsen, Paulo Otavio – Gaus, Cohen – Kerschbaumer, Kittel – Kutschke, Lezcano

Dynamo Dresden

Es sieht so aus, als hätte Dynamo Dresden mit dem zweiten Trainerwechsel der Saison von Maik Walpurgis zu Cristian Fiel an der richtigen Stellschraube gedreht. Zwar verlief der Einstand Fiels mit Unentschieden gegen den VfL Bochum (2:2) und gegen den 1. FC Magdeburg (1:1) eher schleppend, doch dann gelangen ein 3:1-Sieg bei Erzgebirge Aue und zwei weitere Punktgewinne bei der SpVgg Greuther Fürth (0:0) und gegen den 1. FC Union Berlin (0:0). Beim SV Sandhausen wurde dann mit 1:3 verloren, doch die Reaktion hätte kaum besser ausfallen können als mit einem 3:0 gegen den 1. FC Köln. Zuvor hatte Walpurgis, der nach drei Punkten aus den ersten drei Spielen Uwe Neuhaus beerbt hatte, mit 23 Punkten aus 20 Partien zwar keine ganz schlechte Bilanz, aber eine klar negative Tendenz mit nur einem Zähler aus den ersten fünf Begegnungen im Jahr 2019.

Aufstellung Dynamo Dresden

Nach dem starken Auftritt gegen Köln sind keine Änderungen zu erwarten. Auch Dario Dumic nach abgesessener Gelbsperre und der vergangene Woche überraschend gänzlich im Kader fehlende Moussa Kone werden allenfalls auf der Bank Platz nehmen. Marco Hartmann, Brian Hamalainen und wohl auch Jannik Müller stehen abermals nicht zur Verfügung.

Voraussichtliche Aufstellung: Schubert – Wahlqvist, Ballas, Gonther – Burnic, Nikolaou – Kreuzer, Atik, Möschl – Berko, Duljevic