Erzgebirge Aue – SC Paderborn Tipp, Tendenz, Aufstellung & beste Quoten

Aue – Paderborn, beide Teams können mit dem bisherigen Saisonverlauf sehr zufrieden sein. Erzgebirge Aue liegt mit 29 Punkten aus den ersten 24 Spielen klar auf Klassenerhaltskurs und hat alle Chancen, diesmal nicht bis zum Ende zittern zu müssen. Der SC Paderborn steht sogar schon bei 38 Zählern und darf trotz zuletzt zweier siegloser Spiele noch vom Durchmarsch träumen.

Nach 21 Begegnungen ist die Bilanz zwischen beiden Vereinen mit jeweils neun Siegen sowie drei Unentschieden ausgeglichen. Selbiges ist in Aue der Fall, wo es bislang bei jeweils fünf Siegen noch kein Remis gab.

Tipp

Mit dem Rückenwind des Sieges in Sandhausen ist Aue vor eigenem Publikum alles zuzutrauen, zumal abzuwarten bleibt, wie Paderborn den doch herben Dämpfer der Pleite gegen St. Pauli weggesteckt hat. Gut möglich, dass Aue dem spielerisch stärkeren Gast mit Leidenschaft den Zahn zieht.

Tipp: Sieg Erzgebirge Aue – 3,20 bwin

Quote
Anbieter
Bonus
Link
3,20
€100
18+, AGBs gelten

 

Erzgebirge Aue

Am Ende der vergangenen Saison erst in der Relegation dem Abstieg entronnen, hat Erzgebirge Aue auch im neuen Spieljahr mit 14 Punkten aus den ersten 14 Spielen nur einen durchwachsenen Start hingelegt, sich dann aber mit acht Zählern aus den letzten vier Partien vor der Winterpause gegen den SSV Jahn Regensburg (1:1), bei der SpVgg Greuther Fürth (5:0), gegen den SV Darmstadt 98 (2:2) und gegen den 1. FC Union Berlin (3:0) ein ordentliches Polster verschafft. Das war indes auch nötig, denn nach der Winterpause blieb die Mannschaft von Trainer Daniel Meyer mit Niederlagen beim 1. FC Magdeburg (0:1) und gegen den FC Ingolstadt (0:3) in den Startlöchern hängen. Beim FC St. Pauli glückte dann zwar ein wichtiger 2:1-Sieg, doch nur ein Punkt aus den folgenden Heimspielen gegen den MSV Duisburg (0:0) und den 1. FC Köln (0:1) war sicherlich weniger als erhofft. Dafür aber gelang am vergangenen Wochenende mit dem 3:0 beim SV Sandhausen ein Big-Point gegen einen Konkurrenten im Abstiegskampf.

Aufstellung Erzgebirge Aue

Nach dem klaren Sieg in Sandhausen sind keine Änderungen zu erwarten. Während Steve Breitkreuz nochmals fehlt, wird es wohl auch mit einer Rückkehr von Florian Krüger und Dennis Kempe eng.

Voraussichtliche Aufstellung: Männel – Cacutalua, Wydra, Kusic – Baumgart, Fandrich, Riese, Herrmann – Hochscheidt – Iyoha, Testroet

Quote
Anbieter
Bonus
Link
3,20
€100
18+, AGBs gelten

 

SC Paderborn

Der SC Paderborn, der als Aufsteiger naturgemäß eher im unteren Drittel erwartet wurde, hat keine lange Anlaufzeit benötigt und sich von Anfang an vom Tabellenkeller ferngehalten. Zur Winterpause standen aus 18 Spielen 28 Punkte zu Buche, womit schon klar war, dass der Klassenerhalt kaum noch in Gefahr geraten sollte. Ein 0:2 zum Start ins neue Jahr beim SSV Jahn Regensburg war dann zwar ein Dämpfer, doch die Antwort darauf fiel mit einem 6:0 gegen die SpVgg Greuther Fürth mehr als deutlich aus. Und es schlossen sich im Achtelfinale des DFB-Pokals beim MSV Duisburg (3:1), beim VfL Bochum (2:1) sowie gegen den 1. FC Köln (3:2) drei weitere Siege an. Danach musste sich der SCP dann bim 1. FC Magdeburg mit einem 1:1 begnügen und am vergangenen Wochenende gab es mit einem späten 0:1 gegen den FC St. Pauli mal wieder einen größeren Rückschlag wegzustecken.

Aufstellung SC Paderborn

Sebastian Schonlau kehrt nach verbüßter Gelbsperre zurück und könnte Uwe Hünemeier verdrängen. Bei Top-Scorer Philipp Klement wird Trainer Steffen Baumgart nach einer Muskelverletzung eher noch kein Risiko eingehen. Verletzungsbedingt weiter nicht dabei sind Leon Brüggemeier und Leon Fesser.

Voraussichtliche Aufstellung: Zingerle – Dräger, Schonlau, Strohdiek, Collins – Vasiliadis – Pröger, Ritter, Tekpetey – Zolinski, Michel

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,15
150€

 

Liveticker und Statistiken