Eintracht Braunschweig – SV Darmstadt 98, 2. Liga Wetttipp 04.11.2017

Braunschweig – Darmstadt, mit jeweils 16 Punkten stehen beide Klubs vereint im Mittelfeld der Tabelle. Dabei sind die Ansprüche bei Eintracht Braunschweig, das nach der verlorenen Relegation den nächsten Anlauf in Richtung Bundesliga unternehmen will, und beim SV Darmstadt 98, der als prominent besetzter Absteiger zumindest im vorderen Drittel mitmischen sollte, sicher höher.

Nach 18 Duellen spricht die Statistik mit zehn Siegen für die Eintracht, während es Darmstadt bei fünf Remis nur auf fünf Erfolge bringt. In Braunschweig gewann Darmstadt sogar erst einmal, fuhr bei zwei Unentschieden aber schon sechsmal als Verlierer nach Hause.

Eintracht Braunschweig

Nach ordentlichen vier Punkten aus den ersten beiden Spielen bei Fortuna Düsseldorf (2:2) und gegen den 1. FC Heidenheim (2:0) bedeutete das Aus im DFB-Pokal bei Holstein Kiel (1:2) für Eintracht Braunschweig den Auftakt zu einer von Enttäuschungen geprägten Phase. Zunächst musst sich die Eintracht mit vier 1:1-Unentschieden in Folge gegen Erzgebirge Aue, beim 1. FC Kaiserslautern, gegen den SV Sandhausen und beim 1. FC Union Berlin begnügen und als dann ein 3:0 gegen die SpVgg Greuther Fürth Hoffnung auf einen Aufschwung machte, setzte es beim SSV Jahn Regensburg (1:2) und gegen den FC St. Pauli (0:2) gleich zwei Niederlagen in Serie. Seitdem blieb die Eintracht zwar ungeschlagen, doch zwei Unentschieden beim MSV Duisburg (0:0) und zuletzt bei Dynamo Dresden (1:1) konnten bei einem zwischenzeitlichen 1:0-Heimsieg gegen den VfL Bochum ein Treten auf der Stelle nicht verhindern.

In Abwesenheit der verletzten Domi Kumbela und Christoffer Nyman bot Trainer Torsten Lieberknecht in Dresden eine offensive Dreierreihe ohne echten Stürmer auf, was erneut eine Option sein könnte. Wie Nyman und Kumbela fallen auch Joseph Baffo und Mirko Boland weiter aus.

Aufstellung Eintracht Braunschweig

Voraussichtliche Aufstellung: Fejzic – Breitkreuz, Valsvik, Kijewski – Sauer, Biada, Samson, Reichel – Khelifi, Yildirim, Hernandez

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,20
100€

 

SV Darmstadt 98

Abgesehen vom Aus in der ersten Runde des DFB-Pokals beim SSV Jahn Regensburg (1:3) hat der SV Darmstadt 98 mit zehn Punkten aus den ersten vier Spielen gegen die SpVgg Greuther Fürth (1:0), beim 1. FC Kaiserslautern (1:1), gegen den FC St. Pauli (3:0) und beim MSV Duisburg (2:1) einen sehr guten Saisonstart hingelegt. Weil danach ein 1:2 gegen den VfL Bochum mit einem 4:3-Sieg gegen Arminia Bielefeld beantwortet wurde, fiel auch die Zwischenbilanz nach sechs Runden noch gut aus, doch seitdem suchen die Lilien nach ihrer Form. Nachdem es zunächst beim 1. FC Heidenheim (2:2) und gegen Dynamo Dresden (3:3) immerhin noch zu Unentschieden reichte, wurde beim FC Ingolstadt (0:3), gegen den 1. FC Nürnberg (3:4) und bei Fortuna Düsseldorf (0:1) dreimal in Folge verloren, allerdings auch gegen starke Gegner. Am vergangenen Wochenende wurde mit einem 1:1 gegen ein ebenfalls starkes Holstein Kiel zumindest die Pleitenserie beendet.

Während noch offen ist, ob es für Tobias Kempe nach seinem Zehenbruch zum Comeback reicht, fällt Hamit Altintop mit einer Gelbsperre sicher aus. Ebenso wie die weiter verletzten Daniel Heuer Fernandes und Peter Niemeyer.

Aufstellung SV Darmstadt 98

Voraussichtliche Aufstellung: Mall – Großkreutz, Banggaard, Sulu, Holland – Stark, Kamavuaka – Sirigu, Rosenthal, Mehlem – Platte

Quote
Anbieter
Bonus
Link
3,60
100€
18+, AGBs gelten

 

Tipp

Zuletzt ging es bei beiden Klubs eher torarm zu. In den letzten beiden Spielen mit Darmstädter Beteiligung fielen insgesamt nur drei Treffer und bei Braunschweig waren es in den jüngsten vier Partien auch nur fünf Tore. Generell steht die Eintracht in dieser Saison nicht für Spektakel (nur 2,08 Tore im Schnitt).

Tipp: Under 2,5 – 1,95 Tipico

 

Liveticker und Statistiken