Eintracht Braunschweig – Holstein Kiel, 2. Liga Tipp 08.12.2017

Braunschweig – Kiel, während die einen die Herbstmeisterschaft perfekt machen könnten, wollen die anderen in erster Linie den Vorsprung nach unten vergrößern. Mit Blick auf die Prognosen vor dem Saisonstart befinden sich beide Klubs aber in vertauschten Rollen. Während Aufsteiger Holstein Kiel überraschend die Tabelle anführt, dümpelt der Vorjahresdritte Eintracht Braunschweig im Mittelfeld herum und ist der Abstiegszone näher als den Aufstiegsrängen.

Nach den bisherigen 27 Duellen zwischen beiden Vereinen spricht die Bilanz klar für die Eintracht, die bei 15 Siegen und fünf Unentschieden erst sieben Mal gegen Kiel verloren hat. In Braunschweig stehen neun Heimsiegen und zwei Remis lediglich zwei Kieler Erfolge gegenüber.

Tipp

Während Kiel im Moment ein wenig der letzte Punch fehlt, hat Braunschweig mit dem Sieg in Ingolstadt Selbstvertrauen getankt, war aber zuvor schon schwer zu schlagen. Rein statistisch wäre ein Remis keine Überraschung.

Tipp: Doppelte Chance 1X – 1.68 888Sport

Quote Quote
Anbieter Anbieter
Bonus Bonus
Link Link
1,68
200€

 

Eintracht Braunschweig

Just bei Holstein Kiel, wo nach vier Punkten aus den ersten beiden Ligaspielen im DFB-Pokal mit 1:2 verloren wurde, begann eine sehr durchwachsene Phase der Eintracht. Nach der Pleite in Kiel gab es vier Unentschieden in Folge, ehe gegen die SpVgg Greuther Fürth (3:0) zwar gewonnen wurde, es danach aber beim SSV Jahn Regensburg (1:2) und gegen den FC St. Pauli (0:2) zwei Pleiten hintereinander setzte. Vier Punkte aus den Spielen beim MSV Duisburg (0:0) und gegen den VfL Bochum (1:0) dienten danach zunächst als Mutmacher, doch anschließend reichte es bei Dynamo Dresden (1:1), gegen den SV Darmstadt 98 (2:2) und bei Arminia Bielefeld (2:2) lediglich zu den Unentschieden Nummer sieben bis neun in dieser Saison. Danach wurde gegen den 1. FC Nürnberg nach einer 2:1-Führung sogar mit 2:3 verloren und von Trainer Torsten Lieberknecht offen der Abstiegskampf ausgerufen, woraufhin die Eintracht aber beim FC Ingolstadt einen nicht unbedingt zu erwartenden 2:0-Sieg landete.

Aufstellung Eintracht Braunschweig

Trainer Lieberknecht muss seine Mannschaft gezwungenermaßen umbauen, da mit Ken Reichel einer der wichtigsten Spieler gelbgesperrt ausfällt. Weiterhin verletzt nicht dabei sind mit Domi Kumbela, Joseph Baffo, Christoffer Nyman und Mirko Boland vier andere Stammkräfte.

Voraussichtliche Aufstellung: Fejzic – Kijewski, Valsvik, Breitkreuz, Hochscheidt – Samson, Moll – Zuck, Khelifi – Hernandez, Abdullahi

Quote Quote
Anbieter Anbieter
Bonus Bonus
Link Link
3,25
200€

 

Holstein Kiel

Nach nur einem Punkt aus den ersten beiden Spielen deutete nur wenig darauf hin, das Holstein Kiel zum absoluten Überraschungsteam avancieren würde, doch beginnend mit einem 2:1-Sieg im DFB-Pokal gegen Eintracht Braunschweig gelangen den Störchen aus neun Spielen bemerkenswerte acht Siege bei lediglich einem zwischenzeitlichen 0:1 gegen den FC St. Pauli. Ein unglückliches 2:3 n.V. im DFB-Pokal beim 1. FSV Mainz steckten die Störche auch gut weg und holten danach aus den Spielen beim SV Darmstadt 98 (1:1) gegen Dynamo Dresden (3:0) wieder vier Punkte. Seitdem ist Kiel zwar dreimal in Folge sieglos geblieben, hat in den aufeinanderfolgenden Top-Spielen beim 1. FC Nürnberg (2:2), gegen den FC Ingolstadt (0:0) und gegen Fortuna Düsseldorf (2:2) aber auch nicht verloren.

Aufstellung Holstein Kiel

Trainer Markus Anfang, der zuletzt mit dem 1. FC Köln in Verbindung gebracht wurde, muss weiterhin nur auf Christopher Lenz und Manuel Janzer verzichten. Denkbar, dass Steve Lewerenz für Aaron Seydel in die Startelf zurückkehrt.

Voraussichtliche Aufstellung: Kronholm – Herrmann, Schmidt, Czichos, van den Bergh – Kinsombi – Schindler, Mühling, Drexler, Lewerenz – Ducksch

Quote Quote
Anbieter Anbieter
Bonus Bonus
Link Link
2,10
200€

 

Liveticker und Statistiken