Eintracht Braunschweig – Dynamo Dresden, 2. Bundesliga Tipp 08.04.2018

Braunschweig – Dresden, mit jeweils 36 Punkten sind beide Traditionsklubs nur zwei Zähler von Relegationsplatz 16 entfernt, womit vor der Saison nach einem guten Vorjahr nicht zu rechnen war. Eintracht Braunschweig war sogar Tabellendritter und kämpft nun ebenso wie Dynamo Dresden, das nach dem Aufstieg überraschend Fünfter wurde, nur noch ums Überleben in Liga zwei.

Nach den bisherigen 19 Duellen spricht die Statistik leicht für die Eintracht, die bei sieben Siegen und sieben Remis nur fünfmal gegen Dresden verloren hat. In Braunschweig stehen nach neun Begegnungen sechs Heimsiegen drei Dresdner Auswärtserfolge gegenüber.

Tipp

Dresden ist auswärts immer für Überraschungen gut und trifft auf eine aktuell verunsicherte und unter Druck stehende Braunschweiger Mannschaft. Die Eintracht hat zuletzt zu Hause zwar dreimal in Folge gewonnen, aber alle drei Erfolge standen auf wackligen Beinen.

Tipp: Doppelte Chance X2 – 1.62 Betfair

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,62
100€

 

Eintracht Braunschweig

Eintracht Braunschweig gehört nicht grundlos zum großen Kreis der Mannschaften, die um den Klassenerhalt bangen müssen. 22 Punkte aus den 18 Spielen vor der Winterpause waren schon nicht mehr als eine durchwachsene Bilanz und auch im neuen Jahr hat es die Eintracht nicht geschafft, regelmäßig auf gutem Niveau zu punkten. Mit einem 0:2 beim 1. FC Heidenheim missriet der Auftakt, dem zwar ein 3:1-Sieg bei Erzgebirge Aue, aber anschließend nur ein Punkt aus den Spielen gegen den 1. FC Kaiserslautern (1:2) und beim SV Sandhausen (0:0) folgte. Dass die Mannschaft von Trainer Torsten Lieberknecht nicht noch tiefer im Schlamassel steckt, ist nur der zuletzt entwickelten Heimstärke mit drei Erfolgen in Serie gegen den 1. FC Union Berlin (1:0), gegen den SSV Jahn Regensburg (2:1) und gegen den MSV Duisburg (3:2) zu verdanken. Verfolgen konnte die Eintracht diese Heimsiege aber nicht, denn aus den vergangenen drei Auswärtsspielen bei der SpVgg Greuther Fürth (1:2), beim FC St. Pauli (0:0) und zuletzt beim VfL Bochum (0:2) reichte es nur zu einem Zähler.

Aufstellung Eintracht Braunschweig

Während die Langzeitverletzten Steve Breitkreuz, Julius Biada und Joseph Baffo weiter fehlen, besteht die Hoffnung auf die Rückkehr von Christoffer Nyman nach muskulären Problemen. Der in Bochum krankheitsbedingt ausgefallene Özkan Yildirim dürfte zumindest wieder im Kader stehen. Einige Änderungen im Vergleich zur Vorwoche sind denkbar.

Voraussichtliche Aufstellung: Fejzic – Sauer, Tingager, Valsvik, Reichel – Boland, Hochscheidt – Teigl, Abdullahi – Kumbela, Nyman

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,25
100€

 

Dynamo Dresden

Dynamo Dresden gehört zu den Mannschaften, die zu stark scheinen um abzusteigen, die aber dennoch wachsam sein müssen. Vor Weihnachten schien es nur kurzzeitig so, als könnte sich die SGD aus dem Tabellenkeller entfernen, nachdem auf 14 Punkte aus den ersten 14 Spielen Siege in Serie gelangen. Danach allerdings wurden vor und nach der Winterpause insgesamt drei Begegnungen am Stück verloren. Ein 2:0-Sieg gegen den VfL Bochum war dann enorm wichtig, um die Talfahrt zu bremsen, doch ein 0:1 bei der SpVgg Greuther Fürth bedeutete direkt wieder einen Rückschlag. Anschließend gelangen zwar gegen den SSV Jahn Regensburg (1:0) und bei Arminia Bielefeld (3:2) zwei Siege, die beim 0:2 zu Hause gegen den SV Darmstadt 98 aber nicht vergoldet werden konnten. Und auch nach dieser Niederlage ging es ohne Konstanz zunächst mit einem 3:2-Sieg gegen den 1. FC Heidenheim, dann einem 2:4 beim FC Ingolstadt und zuletzt einem 1:1 gegen den 1. FC Nürnberg weiter.

Aufstellung Dynamo Dresden

Gleich auf fünf Positionen hat Dynamo-Coach Uwe Neuhaus seine Startelf vor dem Spiel gegen Nürnberg verändert. Diesmal dürften größere Umbaumaßnahmen ausbleiben. Bis auf den Langzeitverletzten Sören Gonther sind alle Mann einsatzbereit.

Voraussichtliche Aufstellung: Schwäbe – Kreuzer, Franke, J. Müller, Heise – Hauptmann, Hartmann, Benatelli – Horvath, Duljevic – Koné

Quote
Anbieter
Bonus
Link
3,20
100€
18+, AGBs gelten

 

Liveticker und Statistiken