Benjamin Hoffmann photo
Benjamin Hoffmann

- Dezember 19 2015

Eintracht Braunschweig – 1. FC Kaiserslautern 20.12.2015 Tipp

Braunschweig – Lautern, zwei Sieger des vergangenen Wochenendes haben in Sachen Aufstieg wieder Lunte gerochen und wollen vor Weihnachten noch einmal punkten. Eintracht Braunschweig liegt als Tabellenfünfter lediglich zwei Punkte hinter Relegationsplatz drei zurück und muss fraglos zu den Aufstiegskandidaten gezählt werden.

Beim viel zu inkonstanten 1. FC Kaiserslautern, der als Achter drei Ränge und drei Zähler hinter Braunschweig liegt, fällt eine Prognose im Moment hingegen noch schwer. Möglich scheint aber durchaus, dass der FCK noch durchstartet.

Nach 51 Begegnungen spricht die Bilanz mit 23 Siegen, zwölf Unentschieden und 16 Niederlagen relativ klar für den FCK, der allerdings nur fünf von 25 Spielen in Braunschweig gewinnen konnte. Die Eintracht bringt es zu Hause neben sechs Unentschieden auf 14 Siege gegen die Roten Teufel, die aber drei der letzten vier Spiele in Braunschweig gewonnen und seit vier Gastspielen an der Hamburger Straße nicht mehr verloren haben.

Eintracht Braunschweig – 1. FC Kaiserslautern 20.12.2015 Tipp

Eintracht Braunschweig

Aufstellung Eintracht Braunschweig

Voraussichtliche Aufstellung: Gikiewicz – Correia, Decarli, Baffo – Ofosu-Ayeh, Matuschyk, Boland, Zuck – Khelifi,Holtmann – Berggreen

Der letzte Tick fehlt Eintracht Braunschweig in dieser Saison noch, um ein absolutes Spitzenteam zu sein, doch die Mannschaft von Trainer Torsten Lieberknecht verfügt über das Potential, um ernsthaft um den Aufstieg mitzuspielen. Die nötige Konstanz, um am Ende unter den ersten Drei zu stehen, fehlt den Niedersachsen aber noch, was beim Blick auf die letzten Wochen richtig deutlich wird. Seit der Länderspielpause im November wechselten sich unglückliche Niederlagen beim 1. FC Nürnberg (1:2) und bei Fortuna Düsseldorf (0:1) mit Siegen gegen den VfL Bochum (1:0) und beim SV Sandhausen (2:0) ab. Am Mittwoch hatte Braunschweig im DFB-Pokal den VfB Stuttgart in dessen Stadion am Rande der Niederlage, verlor dann aber höchst unglücklich mit 2:3 nach Verlängerung.

Im Vergleich zum Pokalspiel in Stuttgart fehlt Linksverteidiger Ken Reichel gelbgesperrt aus. Dafür besteht die Hoffnung auf die Rückkehr der am Mittwoch angeschlagen fehlenden Marcel Correia und Emil Berggreen, die eben für Reichel und für Patrick Schönfeld beginnen könnten.

1. FC Kaiserslautern

Aufstellung 1. FC Kaiserslautern

Voraussichtliche Aufstellung: Müller – Zimmer, Vucur, Heubach, Löwe – Karl, Halfar – Gaus, Jenssen – Klich, Przybylko

Als Konrad Fünfstück als neuer Trainer des 1. FC Kaiserslautern mit sechs Punkten aus den ersten beiden Spielen begann, war die Hoffnung auf einen dauerhaften Aufschwung nach zuvor nur neun Zählern aus den ersten acht Begegnungen unter dem zurückgetretenen Kosta Runjaic groß. Doch es folgten inklusive Pokal vier Niederlagen in Folge ohne eigenes Tor, die doch große Zweifel an der Kaderqualität aufkommen ließen. Nachdem aus den jüngsten fünf Partien aber zehn Punkte geholt wurden, scheint der FCK wieder auf dem richtigen Weg. Insbesondere auswärts, wo zuletzt sowohl bei RB Leipzig (2:0) als auch bei der SpVgg Greuther Fürth (4:2) gewonnen wurde. Zu Hause gelang mit dem 2:0 am vergangenen Wochenende gegen den MSV Duisburg ebenfalls die Trendwende, nachdem die Roten Teufel zuvor in der Heimtabelle sogar Liga-Schlusslicht waren.

Trotz des Sieges gegen Duisburg wird Coach Fünfstück seine Startelf wohl verändern. Kapitän Daniel Halfar ist ebenso wie Michael Schulze und Patrick Ziegler nach verbüßter Gelbsperre wieder zurück und wird anders als die beiden anderen mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit beginnen. Ansonsten scheint eine Startelfchance für Top-Joker Maurice Deville nicht ausgeschlossen.

Tipp

Eigentlich wäre Braunschweig der Favorit, doch durch den Kräfteverschleiß vom Mittwoch und die aufsteigende Form des FCK scheint grundsätzlich alles möglich. Beiden Teams dürfte es auf jeden Fall nicht an Leidenschaft mangeln, sodass unter dem Strich eine Punkteteilung gut möglich ist.

Tipp: Unentschieden – 3.30 BetVictor

Benjamin Hoffmann

Experte für Fußball

Als Globetrotter fühlt sich Benjamin auf der ganzen Welt zu Hause. Deutschland, England, Italien und Australien sind nur einige seiner Zwischenstopps. Mittlerweile hat Benjamin sich auf Malta etabliert und ist somit am Puls des europäischen Marktes für Sportwetten. Seit 4 Jahren fühlt er sich hier schon zu Hause und kennt sich in der Branche bestens aus. Seine Hauptaufgaben als Redakteur für Wettbonus.net sind die Bereitstellung und Veröffentlichung von neuen Texten, das Erstellen frischer und dynamischer Designs und außerdem übernimmt er die Social-Media-Kanäle, wie Facebook und Instagram. In seiner Freizeit ist er meistens auf dem Wasser anzufinden oder er erkundet die Insel mit seiner Kamera.

Benjamin Hoffmann - twitter

6394 Artikel