Dynamo Dresden – FC St. Pauli, 2. Liga Tipp 25.01.2018

Dresden – St. Pauli, zum Abschluss des 19. Spieltages treffen zwei der populärsten Vereine aufeinander, die die 2. Bundesliga zu bieten hat und die beide keine einfache Hinrunde hinter sich haben. Dynamo Dresden hat sich mit einem guten Endspurt vor Weihnachten zumindest noch auf Platz elf verbessert, muss den Blick aber eher nach unten richten. Der FC St. Pauli steht lediglich einen Platz und einen Punkt vor der SGD, was gemessen an den Erwartungen beim Kiez-Klub sicher eine Enttäuschung darstellt.

Nach 13 Begegnungen ist die Bilanz zwischen beiden Klubs mit jeweils fünf Siegen sowie drei Remis ausgeglichen. In Dresden liest sich die Statistik indes mit fünf Heimsiegen und nur einem Auswärtserfolg St. Paulis sehr einseitig.

Tipp

Dresden hat vor der Winterpause gezeigt, dass grundsätzlich großes Potential vorhanden ist. Mit Franke als Abwehr-Stabilisator ist Dynamo eine gute Rückserie zuzutrauen und gegen ein sicher nicht übermächtiges St. Pauli mindestens ein Punkt.

Tipp: Doppelte Chance 1X – 1.35 Tipico

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,35
€100

 

Dynamo Dresden

Dynamo Dresden hat mit 13 Punkten aus den ersten zehn Spielen einen soliden Start hingelegt, sich dann aber im Herbst eine Schwächephase erlaubt. Während dieser setzte es nicht nur das Zweitrunden-Aus im DFB-Pokal beim SC Freiburg (1:3), sondern in der Liga reichte es aus vier Partien auch nur zu einem Punkt, was zum Absturz auf Rang 16 führte. Aus dieser angespannten Situation befreite sich die Mannschaft von Trainer Uwe Neuhaus aber auf beeindruckende Art und Weise mit drei Siegen in Serie bei Fortuna Düsseldorf (3:1), gegen Erzgebirge Aue (4:0) und beim 1. FC Union Berlin (1:0). In die Winterpause ging es allerdings mit einem Dämpfer in Form einer 0:2-Pleite beim MSV Duisburg. Während des Trainingslagers auf Marbella verlor Dynamo einen ersten Test gegen den VfL Wolfsburg mit 1:2, besiegte dann aber sowohl Werder Bremen II (2:1) als auch den FC Groningen (3:1). Der letzte Test gegen Mlada Boleslav ging mit 1:4 indes richtig daneben.

Aufstellung Dynamo Dresden

Neben den Langzeitverletzten Sören Gonther und Pascal Testroet verpasst auch Stammtorwart Marvin Schwäbe (Meniskusschaden) die ersten Wochen im neuen Jahr. Alle anderen Akteure inklusive Neuzugang Marcel Franke sollten zur Verfügung stehen.

Voraussichtliche Aufstellung: Schubert – F. Müller, Franke, Ballas, Heise – Hartmann – Benatelli, Hauptmann – Berko, Duljevic – Röser

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,15
50€

 

FC St. Pauli

Der Saisonstart des FC St. Pauli verlief mit vier Punkten aus den ersten beiden Spielen vielversprechend und auch 16 Zähler nach neun Begegnungen waren eine zumindest ordentliche Zwischenbilanz, die freilich durch das Pokal-Aus beim SC Paderborn getrübt wurde. Danach allerdings sollte der Trend beginnend mit drei Remis in Folge klar nach unten gehen. Anschließend reichte es aus vier Begegnungen nur zu einem weiteren Zähler und ein 0:5 bei Arminia Bielefeld führte zum Entschluss, sich von Trainer Olaf Janßen zu trennen. Nachfolger Markus Kauczinski führte sich mit einem 2:2 gegen den MSV Duisburg zunächst nicht berauschend ein, durfte dann aber am letzten Spieltag vor Weihnachten mit dem 2:1 gegen den VfL Bochum den ersten Sieg nach acht Begegnungen ohne Dreier bejubeln. Im Winter verlor St. Pauli gegen den VfL Wolfsburg mit 3:1 und besiegte den chinesischen Erstligisten Tianjin Quanjian mit 1:0, ehe das schnelle Wiedersehen mit Bochum auf freundschaftlicher Ebene 1:1 endete.

Aufstellung FC St. Pauli

Mit Christopher Buchtmann, Marc Hornschuh und Ryo Miyaichi fehlen drei Akteure nach schwereren Verletzungen noch länger. Der zuletzt kranke Christopher Avevor sollte aber rechtzeitig fit werden.

Voraussichtliche Aufstellung: Himmelmann – Kalla, Sobiech, Avevor, Buballa – Nehrig, Dudziak – Cenk Sahin, Allagui, Sobota – Bouhaddouz

Quote
Anbieter
Bonus
Link
3,40
100€

 

Liveticker und Statistiken