Dynamo Dresden – 1. FC Union Berlin Tipp, Aufstellung & Vorbericht 13.05.2018

Dresden – Union, während sich die einen schon gerettet haben, brauchen die anderen noch Punkte für den Klassenerhalt aus eigener Kraft. Dynamo Dresden liegt zwar zwei Punkte vor dem Relegationsplatz und dem ersten Abstiegsplatz, kann aber selbst bei einem Unentschieden theoretisch noch direkt absteigen. Vom 1. FC Union Berlin dürfte derweil am letzten Wochenende eine große Last abgefallen sein.

Nach 64 Duellen weist Dynamo mit 30 Siegen die bessere Bilanz auf bei 19 Unentschieden und 15 Union-Erfolgen. In Dresden sprechen 20 Heimsiege bei fünf Remis und nur sieben Auswärtserfolgen eine noch deutlichere Sprache.

Tipp

Gegen eine ersatzgeschwächste Union-Elf, bei der zudem der letzte Tick Entschlossenheit fehlen dürfte, wird Dresden den für die Rettung nötigen Dreier landen.

Tipp: Sieg Dynamo Dresden – 1.75 Betfair

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,75
100€

 

Dynamo Dresden

Bei Dynamo Dresden dürfte man froh sein, wenn eine sehr wechselhafte Saison mit dem Klassenerhalt beendet werden kann. Dabei schien zwischendrin sogar mehr drin. Etwa als nach 14 Punkten aus 14 Spielen dreimal hintereinander gewonnen wurde, doch prompt setzte es drei Pleiten am Stück. In der Folge brachten neun von zwölf möglichen Zählern vom 21. bis zum 24. Spieltag die SGD zurück in die Nähe des dritten Platzes, doch sämtliche Träumereien erledigten sich mit nur fünf Punkten aus den folgenden sechs Begegnungen von selbst. Beim 1. FC Kaiserslautern gelang Dynamo dann aber ein extrem wichtiger 1:0-Auswärtssieg, dank dem richtig durchgeatmet werden konnte. Der endgültige Befreiungsschlag wurde dann aber gegen Fortuna Düsseldorf (1:2) ebenso verpasst wie beim jüngsten Sachsenderby bei Erzgebirge Aue (0:0), wobei der Punkt dort am Ende dennoch Gold wert sein könnte.

Aufstellung Dynamo Dresden

Bis auf die Langzeitausfälle Jannik Müller und Sören Gonther sind vor dem Saisonfinale alle Spieler einsatzfähig. Änderungen im Vergleich zum Derby in Aue sind denkbar, aber nicht zwingend.

Voraussichtliche Aufstellung: Schwäbe – Kreuzer, Franke, Ballas, Heise – Berko, Hartmann, Benatelli, Duljevic – Koné, Testroet

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,75
100€

 

1. FC Union Berlin

Mit 24 Punkten aus den ersten 13 Spielen ließ der Saisonstart den Traum des 1. FC Union Berlin von der Bundesliga durchaus realistisch erscheinen. Doch nur ein Punkt aus den folgenden drei Spielen bedeuteten nicht nur das Aus für Trainer Jens Keller, sondern läuteten auch eine lange Schwächephase ein. Unter Keller-Nachfolge Andre Hofschneider ging es mit zwei Niederlagen in die Winterpause und dann mit acht Punkten aus den ersten sechs Spielen im neuen Jahr auch eher durchwachsen los. Richtig prekär wurde die Lage aber, als vom 25. bis 29. Spieltag aus den fünf Begegnungen beim 1. FC Kaiserslautern (3:4), gegen Erzgebirge Aue (0:0), gegen den SSV Jahn Regensburg (2:2), bei der SpVgg Greuther Fürth (1:2) und gegen den MSV Duisburg (0:0) nur drei Punkte blieben. Und obwohl danach beim FC St. Pauli ein enorm wichtiger 1:0-Erfolg gelang, musste weiter gebangt werden, da anschließend gegen den 1. FC Heidenheim (1:1) und beim SV Darmstadt 98 (1:3) nicht entscheidend gepunktet werden konnte. Der 3:1-Erfolg gegen den VfL Bochum war am vergangenen Wochenende aber die erhoffte Erlösung.

Aufstellung 1. FC Union Berlin

Nach dem Sieg gegen Bochum sind keine großen Wechsel zu erwarten. Jakob Busk, Fabian Schönheim, Felix Kroos und Sebastian Polter, die schon seit längerem fehlen und zumindest zum Teil schmerzlich vermisst werden, fallen weiter aus. Zudem droht Steven Skrzybski den Abschluss zu verpassen.

Voraussichtliche Aufstellung: Mesenhöler – Trimmel, Leistner, Friedrich, Kurzweg – Prömel, Parensen – Hedlund, Daube, Redondo – Hosiner

Quote
Anbieter
Bonus
Link
5,10
100€

 

Liveticker und Statistiken