2. Bundesliga Wetten, 6. Spieltag, Saison 2020/21

 

 

Nach den ersten fünf Spieltagen der 2. Bundesliga lassen sich anhand der Tabelle bereits erste Konturen erkennen. Während mit dem Hamburger SV, der mit 15 Punkten eine blütenweiße Weste aufweist und der Konkurrenz frühzeitig zu enteilen droht, und Hannover 96 zwei schon vor der Saison als heiße Aufstiegsanwärter gehandelte Teams unter den Top-Drei stehen, belegen die Aufsteiger Eintracht Braunschweig und Würzburger Kickers die beiden letzten Plätze.

2. bundesliga logo

 

Noch freilich kann jedes Team mit einer Serie, egal ob positiver oder negativer Art, schnell in andere Regionen der Tabelle gelangen. In der letzten Länderspielpause des Jahres Mitte November kann aber erst einmal eine Zwischenbilanz gezogen werden. Bis dahin geht es in zwei Spieltagen für die 18 Klubs jeweils noch um sechs Zähler. Den anstehenden sechsten Spieltag nehmen wir nachfolgend mit einem Fokus auf drei ausgewählte Partien genauer unter die Lupe.

 

2. Bundesliga Wetten: Hamburger SV – FC St. Pauli (Fr, 18.30 Uhr)

 

Das Hamburger Stadtderby ist auch in diesem Jahr wieder das wohl größte Highlight, das die 2. Bundesliga zu bieten hat. Der HSV, der in der vergangenen Spielzeit beide Derbys gegen den kleinen Nachbarn verloren hat, geht sicherlich als Favorit ins Spiel und möchte seine bislang sehr souveräne Tabellenführung weiter ausbauen, während der FC St. Pauli mit bislang sechs Punkten zum großen Kreis der Teams zählt, die noch nicht recht wissen, wohin ihr Weg in dieser Saison führt.

2. Bundesliga Wetten, HSV

Am vergangenen Wochenende hat sich der HSV beim 3:1-Sieg gegen die Würzburger Kickers nach langem 0:1-Rückstand im Vergleich zur zurückliegenden Saison, in der die Partie mutmaßlich noch verloren gegangen wäre, deutlich gereift gezeigt. Insbesondere dank des neuen Torjägers Simon Terodde konnten die Hanseaten die Begegnung noch drehen und drei weitere Zähler auf dem erhofften Weg zurück in die Bundesliga einfahren. Wie schon beim 4:3-Sieg beim SC Paderborn am zweiten Spieltag, als die Ostwestfalen binnen vier Minuten drei Gegentore kassierten, am Ende aber dennoch die Oberhand behielten.

 

 

Der FC St. Pauli hat zwei Mal in Folge Moral bewiesen und sowohl gegen den 1. FC Nürnberg als auch beim SV Darmstadt 98 (jeweils 2:2) nach Rückständen noch gepunktet. Um nicht wie im vergangenen Jahr den Blick zuvorderst nach hinten richten zu müssen, benötigen die Kiezkicker aber mehr Konstanz über 90 Minuten und eine stabilere Defensive als bislang. Zwar hat nur der HSV (13) noch mehr Tore erzielt als St. Pauli (10), aber gleichzeitig ließen nur die tief im Tabellenkeller stehenden Aufsteiger aus Braunschweig (10) und Würzburg (11) mehr Gegentreffer zu als die Braun-Weißen (9). Die richtige Balance zu finden und die komplette Spielzeit über aufrechtzuerhalten, ist eine Aufgabe, die St. Pauli meistern muss.

 

Das kann auch durchaus gelingen, allerdings tendenziell eher gegen die übrigen 16 Zweitligisten als gegen den HSV. Zwar machen die Derbysiege der zurückliegenden Spielzeit dem Underdog Hoffnung, allerdings glauben wir, dass sich diesmal der HSV die Punkte schnappen wird.

 

Unser 2. Bundesliga Tipp: Sieg HSV, beste Wettquote von 1,60 bei Bet365 Deutschland.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,60
100€
18+, AGBs gelten

2. Bundesliga Wetten: Eintracht Braunschweig – 1. FC Nürnberg (Sa, 13 Uhr)

 

Den furiosen Start mit dem 5:4-Sieg im DFB-Pokal gegen Hertha BSC konnte Eintracht Braunschweig bislang im Alltag der 2. Bundesliga nicht bestätigen. Nur vier Punkte holten die Niedersachsen an den ersten fünf Spieltagen, die einige Probleme offenlegten. Insbesondere im Offensivspiel, gelangen Martin Kobylanski und Co. doch bisher erst drei Treffer. Vor dem Spiel gegen Nürnberg macht allerdings Hoffnung, dass es zu Hause bislang deutlich besser lief als auswärts. Sämtliche vier Zähler holte die Mannschaft von Trainer Daniel Meyer in nicht einfachen Heimspielen gegen Holstein Kiel (0:0) und den VfL Bochum (2:1), wohingegen auswärts zuletzt beim SSV Jahn Regensburg (0:3) klar verloren wurde.

 

Vier Punkte aus den ersten beiden Spielen bei Jahn Regensburg (1:1) und gegen den SV Sandhausen ließen in Nürnberg die Hoffnung auf eine bessere Spielzeit als die vergangene aufkommen, an deren Ende erst ein spätes Tor in der Relegation gegen den FC Ingolstadt den Sturz in die Drittklassigkeit verhindert hat. Eine 2:3-Heimniederlage gegen den SV Darmstadt 98 sowie Unentschieden beim FC St. Pauli (2:2) und gegen den Karlsruher SC (1:1) später sind die Zweifel daran, dass der FCN wie von nicht wenigen Experten prognostiziert, sogar zu einen Mitmischen im vorderen Drittel in der Lage sein könnte, aber wieder spürbar gewachsen. Auch deshalb, weil die Mannschaft unter dem neuen Trainer Robert Klauß zwar stets gute Phasen in ihrem Spiel hat, aber zugleich die nötige Konstanz vermissen lässt und so nach Führungen bereits neun Punkte liegen lassen hat.

 

Wegen der Nürnberger Wankelmütigkeit, vor allem aber weil Braunschweig zu Hause um einiges stärker und entschlossener aufritt, geht unsere freilich eher vorsichtige Tendenz in diesem Traditionsduell der Altmeister aus den 60er-Jahren zu den Gastgebern.

 

Unser 2. Bundesliga Tipp: Braunschweig gewinnt, beste Wettquote von 3,40 bei Bet365 Deutschland.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
3,40
100€
18+, AGBs gelten

 

 

 

 

2. Bundesliga Wetten: SpVgg Greuther Fürth – Hannover 96 (So, 13.30 Uhr)

 

Nach saisonübergreifend sieben sieglosen Spielen hat die SpVgg Greuther Fürth am vergangenen Wochenende einen ebenso wichtigen wie verdienten 3:1-Sieg bei Holstein Kiel eingefahren. Das Kleeblatt, das schon zuvor gegen den Hamburger SV eine starke Leistung abgeliefert hatte, sich bei der 0:1-Niederlage gegen den Spitzenreiter aber nicht belohnen konnte, will nun nachlegen und endlich auch wieder zu Hause gewinnen – letztmals siegte Fürth im eigenen Stadion am 29. Februar 2020 mit 2:0 gegen den VfB Stuttgart.

2. bundesliga wetten Hannover 96

Dass mit Hannover 96 eine Mannschaft anreist, die alle bisher eingefahrenen neun Punkte zu Hause geholt hat, sollte für Fürth kein Nachteil sein. Wie die Franken will aber auch Hannover unbedingt die Negativserie in der Fremde beenden und dürfte mit einem Auftritt wie am letzten Wochenende gegen Fortuna Düsseldorf (3:0) diesbezüglich auch nicht chancenlos sein. Qualitativ wird Hannover ohnehin nach dem HSV als zweitstärkstes Team der Liga eingestuft, muss das nun aber erst noch dauerhaft unter Beweis stellen.

 

 

Das letzte Gastspiel in Fürth hat Hannover im Februar nach unterhaltsamen 90 Minuten mit 3:1 gewonnen. Allerdings stand die Partie lange auf Messers Schneide und auch Fürth hätte durchaus punkten können, hätte etwa Branimir Hrgota beim Stand von 0:1 seinen Elfmeter verwandelt. Weil beide Teams offensiven und attraktiven Fußball spielen, darf man sich als neutraler Fan auf die Partie freuen. Einen klaren Favoriten sehen wir derweil nicht und halten ein Unentschieden auch wegen des Fürther Hangs zu Punkteteilungen im eigenen Stadion für nicht unwahrscheinlich.

 

Unser 2. Bundesliga Tipp: Unentschieden, beste Wettquote von 3,62 bei Bet365 Deutschland.

 

Quote
Anbieter
Bonus
Link
3,62
100€
18+, AGBs gelten