2. Bundesliga Tipps, 26. Spieltag, Saison 2019/2020

Anbieter
Bonus
Link
€100

 

Auch in der 2. Bundesliga ist der Coronavirus ein großes Thema, weshalb die meisten, möglicherweise sogar alle Partien des 26. Spieltages ohne Zuschauer ausgetragen werden. Das fehlende Publikum ändert indes nichts daran, dass es auf dem Spielfeld für alle Teams um wichtige Punkte geht.

Einerseits im Kampf gegen den Abstieg, in dem sich Dynamo Dresden nach zwei Siegen in Folge wieder zurückgemeldet hat und aus dem sich letztlich alle Mannschaften ab Holstein Kiel auf dem siebten Platz noch nicht ganz verabschiedet haben.

Andererseits natürlich auch im Aufstiegsrennen, das aller Voraussicht nach bis zum Ende der Saison ein Vierkampf sein wird. Arminia Bielefeld besitzt dabei die besten Karten, nachdem der Spitzenreiter mit dem 1:1 am vergangenen Montag beim VfB Stuttgart den direkten Verfolger sechs Punkte auf Abstand halten konnte und sogar sieben Punkte vor dem Hamburger SV auf dem Relegationsplatz liegt. Der HSV wiederum hat mit nur drei Zählern Vorsprung den 1. FC Heidenheim im Nacken, der sich aktuell als einziger Verfolger des Spitzentrios herauskristallisiert hat. Heidenheim steht nun aber beim VfL Bochum vor keiner einfachen Aufgabe, was die Top-Drei nutzen könnten, um sich etwas abzusetzen.

Wir blicken nachfolgend genauer auf die Spiele des Spitzentrios, die indes allesamt auch keine Selbstläufer werden dürften.

Arminia Bielefeld – VfL Osnabrück (Freitag, 13.03.2020, 18.30 Uhr)

 

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,65
€150

Das Unentschieden beim VfB Stuttgart, überdies nach einem Rückstand, war für Arminia Bielefeld ein gefühlter Sieg. Damit können sich die Ostwestfalen an den letzten neun Spieltagen theoretisch zwei Niederlagen erlauben, ohne aus den Aufstiegsrängen zu rutschen – von der wenig wahrscheinlichen Annahme ausgehend, dass die Verfolger ihre Spiele allesamt gewinnen.

In der momentanen Verfassung dürfte die Arminia den Blick aber nicht mehr große nach hinten richten müssen. Von den sieben Spielen nach der Winterpause hat Bielefeld fünf gewonnen und musste sich nur zwei Mal mit einem Unentschieden begnügen. Dabei hat die Mannschaft von Trainer Uwe Neuhaus, die in der Vorrunde vor allem in der Fremde eine Macht war und weiterhin mit Abstand das beste Auswärtsteam der Liga stellt, nun auch eine enorme Heimstärke entwickelt. Auf der heimischen Alm gewann die Arminia alle vier Spiele im Jahr 2020 und ließ dabei kein einziges Gegentor zu.

Nun reist mit dem VfL Osnabrück ein Gegner an, bei dem der Trend in die komplett andere Richtung geht. Seit acht Spielen sind die Lila-Weißen sieglos und holten in diesem Zeitraum nur drei von 24 möglichen Punkten. Längst machen immer öfter Vergleiche mit den Würzburger Kickers, die 2016/17 als Aufsteiger eine starke Hinrunde spielten und sich wie Osnabrück zur Winterpause in der Nähe zu den Aufstiegsrängen aufhielten, um am Ende nach einer desaströsen Rückserie noch abzusteigen, die Runde. Dieses Schreckensszenario will man in Osnabrück natürlich unbedingt vermeiden, wofür aber schnellstmöglich die Trendwende her muss.

In Bielefeld allerdings werden die Trauben für Osnabrück mutmaßlich zu hoch hängen. Beim Spitzenreiter setzt es die nächste Pleite für den VfL.

Unser Tipp: Bielefeld gewinnt, beste Wettquote 1,65 bei Bet3000.

SpVgg Greuther Fürth – Hamburger SV (Freitag, 13.03.2020, 18.30 Uhr)

 

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,84
100€

Trott großer Personalsorgen mit in der Spitze neun Ausfällen von Stammspielern oder Akteuren aus dem erweiterten Kreis der ersten Elf präsentiert sich die SpVgg Greuther Fürth aktuell recht stabil Fünf Punkte verbuchten die Franken aus den jüngsten drei Spielen und müssen sich mit 36 Punkten auf dem Konto keine wirklichen Abstiegssorgen mehr machen. Das Spiel gegen den Hamburger SV bietet dem Kleeblatt nun vielmehr die Chance, doch noch einmal den Anschluss an die Aufstiegsränge herzustellen. Acht Zähler liegt Fürth hinter dem HSV und könnte den Hanseaten somit bis auf fünf Punkte auf die Pelle rücken.

Dieses Szenario will der HSV aber tunlichst vermeiden und den vorsichtigen Positivtrend, der nach zuvor nur einem Punkt aus drei Spielen dank des jüngsten 2:1-Heimsieges gegen den SSV Jahn Regensburg vorhanden ist, bestätigen. Dass auch gegen Regensburg in Sachen Leistung reichlich Luft nach oben vorhanden war, dürfte Trainer Dieter Hecking nicht ganz ungelegen kommen, um weiterhin vollen Fokus auf die nächste Aufgabe anzumahnen.

Kritisiert hat Hecking öffentlich seine Angreifer, die im Moment alle nicht die erhoffte Durchschlagskraft entwickeln. Nachdem Martin Harnik seine Chance gegen den Jahn nicht nutzen konnte, dürften nun Lukas Hinterseer und Joel Pohjanpalo auf die Rolle als einzige Spitze im 4-1-4-1 hoffen, das mutmaßlich das im ersten Durchgang gegen Regensburg nicht funktionierende 4-4-2 mit Raute wieder ablösen wird.

Außer Frage steht derweil, dass der HSV individuell deutlich besser besetzt ist und die drei Punkte mitnehmen wird, wenn es gelingt, diese Qualität auch über 90 Minuten auf den Platz zu bringen. Weil Fürth die vielen Ausfälle kaum dauerhaft ohne Weiteres wird kompensieren können, geht unsere Tendenz recht klar zum Gast aus Hamburg.

Unser Tipp: Hamburg gewinnt, beste Wettquote 1,84 bei Unibet.

SV Wehen Wiesbaden – VfB Stuttgart (Sonntag, 15.03.2020, 13.30 Uhr)

 

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,28
100€

Beim VfB Stuttgart dürfte man hoffen, dass die gegen Bielefeld liegengelassenen zwei Punkte in der Endabrechnung nicht noch fehlen werden. Für die Schwaben wäre nach der Führung durch Mario Gomez ein Sieg möglich gewesen, der in der Endphase aber mehr oder weniger leichtfertig aus der Hand gegeben wurde.

Beim SV Wehen Wiesbaden will Stuttgart die verlorenen Punkte nun unbedingt zurückholen und aus eigener Kraft Platz zwei behaupten. Allerdings gastiert der VfB bei einem Gegner, der sich nicht nur mit aller Macht gegen den drohenden Abstieg stemmt, sondern der auch mit dem 6:2-Sieg am vergangenen Wochenende beim VfL Osnabrück richtig Selbstvertrauen getankt hat. Zuvor schrammte der SVWW schon in Bielefeld (0:1) nur knapp an einer Überraschung vorbei, die nun nachgeholt werden soll.

Und nachdem der Knoten beim zuvor 2020 torlosen, in Osnabrück dann aber gleich drei Mal erfolgreichen Torjäger Manuel Schäffler wieder geplatzt ist, trauen wir Wehen Wiesbaden gegen Stuttgart Zählbares zu. Auch, weil sich die Mannschaft von Trainer Rüdiger Rehm bereits beim 2:1-Auswärtssieg im Hinspiel in Stuttgart als sehr unangenehmer Gegner für die Schwaben erwiesen hat, während der VfB bereits vor der Partie gegen Bielefeld mit der 0:2-Niederlage bei der SpVgg Greuther Fürth schwächelte.

Unser Tipp: Doppelte Chance 1X, beste Wettquote 2,28 bei Unibet.

 

Anbieter
Bonus
Link
€150