1. FC Union Berlin - Erzgebirge Aue, 2. Liga Tipp

Union – Aue, beide Klubs gehen mit unterschiedlichen Voraussetzungen und Zielsetzungen in die Saison. Auch wenn man es in diesem Jahr nicht so deutlich kommuniziert hat wie vor der vergangenen Saison, will der 1. FC Union Berlin diesmal wirklich um den Aufstieg mitspielen. Für Erzgebirge Aue kann es nach der Rettung in der Relegation gegen den Karlsruher SC erneut nur um den Klassenerhalt gehen.

Aufgrund der gemeinsamen Historie in der DDR-Oberliga trafen beide Klubs, wenn auch unter unterschiedlichen Namen, schon 68 Mal aufeinander. Aue hat mit 28 Siegen die etwas bessere Bilanz bei 16 Unentschieden und 24 Erfolgen Unions. Zu Hause hat Union aber mit 15 Siegen bei acht Remis und elf Niederlagen die Nase vorne.

Tipp

Obwohl Aue in den letzten Jahren an der Alten Försterei gut ausgesehen und drei Gastspiele in Folge nicht verloren hat, ist der 1. FC Union der Favorit und wird die Partie auch gewinnen, wenn die unzweifelhaft größere Qualität auf den Platz gebracht wird.

Tipp: Sieg 1. FC Union Berlin – 1.80 Bet365

 

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,80
100€
18+, AGBs gelten

1. FC Union Berlin

Mit Toni Leistner (Queens Park Rangers), Kristian Pedersen (Birmingham City) und Steven Skrzybski (FC Schalke 04) musste Union gleich drei Leistungsträger ziehen lassen, sicherte sich dafür aber auch einige bundesligaerfahrene Akteure wie Manuel Schmiedebach und Ken Reichel oder den schwedischen Nationalstürmer Sebastian Andersson, sodass der Kader nicht schwächer sein dürfte. Unter dem neuen Trainer Urs Fischer begann die Vorbereitung mit einem 1:1 gegen Carl Zeiss Jena, dem beim Chemnitzer FC und bei Union Fürstenwalde zwei 3:1-Siege folgten. Danach wurde während des Trainingslagers in Nordrhein-Westfalen der englische Zweitligist Norwich City (2:1) besiegt und gegen Girondins Bordeaux gelang ein respektables 1:1. Die Generalprobe bei den Queens Park Rangers setzten die Eisernen mit einer 0:3-Niederlage dafür in den Sand.

Aufstellung 1. FC Union Berlin

Nach der Niederlage bei QPR dürfte man alles versuchen, um den vergangene Woche noch nicht ganz fitten Kapitän Felix Kroos von Beginn an bringen zu können. Die gleichfalls angeschlagenen Neuzugänge Florian Hübner und Joshua Mees sind dagegen wohl nur zweite Wahl. Marc Torrejon, Sebastian Polter und Fabian Schönheim fehlen verletzungsbedingt.

Voraussichtliche Aufstellung: Gikiewicz – Trimmel, Dietz, Friedrich, Reichel – Kroos, Schmiedebach, Hartel – Hedlund, Andersson, Redondo

 

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,80
100€
18+, AGBs gelten

Erzgebirge Aue

Nach der geschafften Relegation trat Trainer Hannes Drews überraschend zurück und nach längerer Suche übernahm mit Daniel Meyer ein im Profibereich eher unbeschriebenes Blatt das Kommando. Der neue Coach musste dann gleich den Abgang von Torjäger Pascal Köpke (Hertha BSC) verkraften, der nicht ohne Weiteres zu kompensieren sein dürfte. Im Gegenzug kamen abgesehen von den Rückkehrern Steve Breitkreuz und Jan Hochscheidt vor allem junge Spieler ohne oder mit nur geringer Zweitliga-Erfahrung, die sich erst noch beweisen müssen. Die Testspiele verliefen dabei durchaus vielversprechend. Nachdem die ersten Tests bei den unterklassigen Gegnern FSV Limbach-Oberfrohna (17:0), TS Wildensteiner SV (25:0), VfB Auerbach (2:0), SV Tanne Thalheim (13:0) und VfB Grünhain-Beierfeld (23:0) alle klar gewonnen wurden, gelang auch im ersten Härtetest gegen den Halleschen FC ein 3:2-Erfolg. Vom tschechischen Erstligisten FK Mlada Boleslav trennte sich Aue dann 3:3, um danach den russischen Erstligist Krylia Sovetov Samara mit 5:1 zu besiegen. Nur bedingt überzeugend verliefen dann die Testspiele vergangene Woche bei Budissa Bautzen (2:0) und erneut beim VfB Auerbach (1:1), ehe die Generalprobe gegen den FC Schalke 04 am Sonntag mit einem 1:0-Sieg für richtig Vorfreude auf die Saison sorgte.

Aufstellung Erzgebirge Aue

Rückkehrer Breitkreuz verpasste verletzungsbedingt große Teile der Vorbereitung und ist daher zum Auftakt wohl noch keine Option. Ansonsten tobt im Kader aber ein enormer Konkurrenzkampf, der Trainer Meyer nur recht sein kann.

Voraussichtliche Aufstellung: Männel – Kalig, Tiffert, Cacutalua – Rizzuto, Fandrich, Wydra, Hochscheidt, Baumgart – Nazarov, Bertram

 

Quote
Anbieter
Bonus
Link
4,50
100€
18+, AGBs gelten

 

Liveticker und Statistiken