1. FC Union Berlin – 1. FC Nürnberg, 2. Bundesliga Tipp 26.01.2018

Union – Nürnberg, zwei Mannschaften aus dem Kreis der Aufstiegsanwärter stehen sich am 20. Spieltag direkt gegenüber. Der 1. FC Nürnberg wurde im Winter allgemein sogar als Top-Favorit gehandelt, muss dafür aber noch konstanter werden. Der 1. FC Union Berlin hingegen befindet sich bei sieben Punkten Rückstand auf die Aufstiegsplätze klar in der Verfolgerrolle und benötigt eine kleine Serie, um unter anderem zum Club aufschließen zu können.

Nach bislang zehn Duellen liest sich die Bilanz mit sieben Nürnberger Siegen, zwei Unentschieden und nur einem Union-Erfolg recht einseitig. Immerhin hat Union aber den bislang einzigen Sieg im letzten Heimspiel gegen den Club errungen. Dennoch ist auch die Heimbilanz mit einem Remis und drei Pleiten nebst diesem einen Erfolg negativ.

Tipp

Beide Mannschaften sind torreich ins neue Jahr gestartet. Generell ist in den Spielen beider Klubs mit bislang jeweils 3,32 Toren im Schnitt einiges geboten. Unterhaltsame 90 Minuten scheinen daher gut möglich.

Tipp: Over 2,5 – 1.65 Mybet

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,65
€100

 

1. FC Union Berlin

Der 1. FC Union Berlin ist mit drei Siegen in Liga und Pokal stark gestartet, danach aber fünfmal in Folge mit nur drei von 15 möglichen Punkten sieglos geblieben. Danach fanden die Eisernen mit vier Siegen am Stück zwar zunächst wieder in die Erfolgsspur, doch mit dem Pokal-Aus bei Bayer Leverkusen (1:4) begann die nächste schwächere Phase. Nach nur fünf Punkten aus den folgenden fünf Partien musste Trainer Jens Keller gehen und Andre Hofschneider wurde als Nachfolger installiert. Dessen Einstand verlief vor der Winterpause mit zwei Niederlagen vor eigenem Publikum gegen Dynamo Dresden (0:1) und den FC Ingolstadt (1:2) allerdings äußerst schlecht. Nach einer ordentlichen Wintervorbereitung sah sich Union dann zum Start im neuen Jahr bei Holstein Kiel früh mit einem 0:2-Rückstand konfrontiert, zeigte aber Moral und holte am Ende noch ein verdientes 2:2.

Aufstellung 1. FC Union Berlin

Bis auf die Langzeitverletzten Kenny Redondo und Fabian Schönheim sind voraussichtlich alle Mann an Bord. Auch der in Kiel wegen muskulären Problemen fehlende Stephan Fürstner könnte in den Kader zurückkehren.

Voraussichtliche Aufstellung: Mesenhöler – Trimmel, Leistner, Torrejon, Pedersen – Prömel – Kroos, Hedlund – Hartel – Skrzybski, Polter

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,45
€150

 

1. FC Nürnberg

Der 1. FC Nürnberg ist mit 16 Punkten aus den ersten acht Spielen aufstiegsreif in die Saison gestartet und hat danach eine 1:2-Niederlage gegen Arminia Bielefeld direkt mit zwei weiteren Siegen in der Liga sowie einem 3:2-Erfolg im DFB-Pokal beim VfL Osnabrück (3:2) gekontert. Anschließend allerdings blieb der Club beim 1. FC Heidenheim (0:1), gegen den FC Ingolstadt (1:2) und gegen Holstein Kiel (2:2) dreimal in Folge sieglos, ehe bei Eintracht Braunschweig (3:2), gegen den SV Sandhausen (1:0) und bei Fortuna Düsseldorf (2:0) drei Siege am Stück gelangen. Das 1:1 am letzten Spieltag vor der Winterpause beim 1. FC Kaiserslautern fiel dann indes eher wieder in die Kategorie Enttäuschung. Ebenso wie das Pokal-Aus kurz vor Weihnachten durch ein 0:2 n.V. gegen den VfL Wolfsburg. Die Winterpause verlief mit der Verpflichtung von drei Akteuren von Bundesligisten und guten Testspielen vielversprechend, doch das 2:2 am Dienstag gegen den SSV Jahn Regensburg war sicherlich nicht der Auftakt, den man sich erhofft hatte.

Aufstellung 1. FC Nürnberg

Neben den Langzeitverletzten Sebastian Kerk, Dennis Lippert und Enis Alushi fallen auch Adam Zrelak (Muskelfaserriss) und Lucas Hufnagel (Sprunggelenksprobleme) weiter aus. Zudem steht ein dickes Fragezeichen hinter dem gegen Regensburg angeschlagen ausgewechselten Ewerton.

Voraussichtliche Aufstellung: Bredlow – Valentini, Margreitter, Mühl, Leibold – Petrak – Möhwald, Behrens – Salli, Stefaniak – Ishak

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,90
€100

 

Liveticker und Statistiken