1. FC Nürnberg – SpVgg Greuther Fürth, 2. Bundesliga Tipp 03.03.2018

Nürnberg – Fürth, beide fränkischen Erzrivalen könnten die 2. Bundesliga am Ende der Saison verlassen. Während der 1. FC Nürnberg als Tabellenführer mit schon acht Punkten Vorsprung auf Rang drei auf Bundesliga-Kurs liegt, belegt die SpVgg Greuther Fürth am anderen Ende Relegationsplatz 16. Immerhin wird das Kleeblatt aber nur durch die Tordifferenz vom rettenden Ufer getrennt.

Insgesamt gab es das Frankenderby schon 263 Mal. Mit 139 Siegen hat Nürnberg klar die Nase vorne bei 47 Remis und nur 75 Fürther Erfolgen. Auch in der 2. Bundesliga spricht die Statistik mit elf Siegen bei neun Unentschieden und sieben Niederlagen für den Club, der fünf von 13 Zweitliga-Heimspielen gegen Fürth gewann und bei fünf Unentschieden drei verloren hat.

Tipp

Nürnberg ist aktuell wohl die unbestritten beste Mannschaft der Liga. Fürth hat sich zuletzt zwar gesteigert, doch zwischen den Heim- und Auswärtsauftritten des Kleeblatts gibt es noch immer große Unterschiede.

Tipp: Sieg 1. FC Nürnberg – 1.80 888sport

Quote Quote
Anbieter Anbieter
Bonus Bonus
Link Link
1,80
200€

 

1. FC Nürnberg

Schon in der Vorrunde hat der 1. FC Nürnberg gezeigt, das Zeug zum Aufstieg zu haben, wobei den Franken zunächst noch die nötige Konstanz fehlte. Zehn Punkte aus den letzten vier Spielen vor Weihnachten bei Eintracht Braunschweig (3:2), gegen den SV Sandhausen (1:0), bei Fortuna Düsseldorf (2:0) und beim 1. FC Kaiserslautern (1:1) sorgten dann aber für eine gute Zwischenbilanz mit 33 Zählern nach 18 Runden. Und im neuen Jahr ist der Club noch immer unbesiegt. Auf einen eher durchwachsenen Auftakt gegen den SSV Jahn Regensburg (2:2) ließ die Mannschaft von Trainer Michael Köllner beim 1. FC Union Berlin (1:0) und gegen Erzgebirge Aue (4:1) zwei Siege folgen. Anschließend war ein 0:0 beim FC St. Pauli ein zumindest ordentliches Ergebnis, bevor der MSV Duisburg (3:1) wieder besiegt werden konnte. Am vergangenen Wochenende gab es dann beim VfL Bochum ein zweites Unentschieden in Serie.

Aufstellung 1. FC Nürnberg

Neben den Langzeitverletzten Enis Alushi, Sebastian Kerk, Dennis Lippert und Mikael Ishak fällt auch der gelbgesperrte Enrico Valentini aus. Der zuletzt angeschlagen nur eingewechselte Kevin Möhwald könnte wieder beginnen, während Eduard Löwen fraglich ist.

Voraussichtliche Aufstellung: Bredlow – Löwen, Margreitter, Ewerton, Leibold – Erras – Salli, Möhwal, Behrens, Werner – Palacios Martinez

Quote Quote
Anbieter Anbieter
Bonus Bonus
Link Link
1,80
200€

 

SpVgg Greuther Fürth

Mit nur einem Punkt aus den ersten fünf Spielen hat die SpVgg Greuther Fürth einen denkbar schlechten Start hingelegt, als der neue Trainer Damir Buric das Kommando übernahm und aus den 13 Begegnungen bis zum Winter immerhin 17 Punkte holte. Vor allem dank einer enormen Heimstärke mit vorübergehend vier Siegen in Folge vor eigenem Publikum. Im neuen Jahr startete das Kleeblatt defensiv gut, offensiv aber harmlos, was in zwei torlose Unentschieden bei Arminia Bielefeld und gegen Holstein Kiel mündete. Ein 0:3 beim FC Ingolstadt verschärfte die Situation im Abstiegskampf, bevor dann beim 1:0 gegen Dynamo Dresden wieder Verlass war auf die Stärke im eigenen Stadion. Danach nahm Fürth aber auch bei Fortuna Düsseldorf (1:1) einen nicht unbedingt zu erwartenden Punkt mit. Und am vergangenen Wochenende besiegte das Kleeblatt Eintracht Braunschweig wiederum zu Hause mit 2:1, womit die SpVgg nun sogar das drittbeste Heimteam der Liga ist.

Aufstellung SpVgg Greuther Fürth

Trainer Buric hat eine einigermaßen funktionierende Mannschaft gefunden und wird im Vergleich zum Sieg gegen Braunschweig kaum viel verändern. Der wochenlang ausgefallene Routinier Jurgen Gjasula drängt als starke Alternative aber ins Team. Mathis Bolly, Nik Omladic und Sercan Sararer fallen derweil weiter aus.

Voraussichtliche Aufstellung: Burchert – Hilbert, Maloca, Caligiuri, Wittek – Gugganig, Aycicek – Narey, Green, Ernst – Reese

Quote Quote
Anbieter Anbieter
Bonus Bonus
Link Link
4,35
200€

 

Liveticker und Statistiken