1. FC Nürnberg – FC Ingolstadt, 2. Liga Wetttipp 06.11.2017

Nürnberg – Ingolstadt, beide Mannschaften haben mehr oder weniger offen die Bundesliga im Blick. Während der 1. FC Nürnberg als Tabellendritter in das oberbayerisch-fränkische Derby geht, reist der FC Ingolstadt nur als Siebter mit fünf Punkten weniger an die Noris, weist aber dafür einen klar positiven Trend auf.

Erst viermal trafen beide Vereine aufeinander – 2008/09 und 2014/15 jeweils in der 2. Bundesliga. Nürnberg ist bei drei Siegen und einem Remis gegen die Schanzer noch ungeschlagen und gewann beide bisherigen Heimspiele mit je einem Tor Differenz (2:1 und 1:0).

1. FC Nürnberg

Der 1. FC Nürnberg hat nach einer starken Vorbereitung mit Siegen gegen den 1. FC Kaiserslautern (3:0) und beim SSV Jahn Regensburg (1:0) sowie im DFB-Pokal beim MSV Duisburg (2:1) einen furiosen Saisonstart hingelegt und auch das 2:2 danach gegen den 1. FC Union Berlin war ein ordentliches Ergebnis. Anders als die anschließenden Pleiten bei Erzgebirge Aue (1:3) und gegen den FC St. Pauli (0:1), nach denen sich der Club aber mit Siegen wiederum beim MSV Duisburg (6:1), gegen den VfL Bochum (3:1) und bei der SpVgg Greuther Fürth (3:1) bestens zurückmeldete. Ein 1:2 gegen Arminia Bielefeld war dann ein neuerlicher Rückschlag, dem allerdings beim SV Darmstadt 98 (4:3) und gegen Dynamo Dresden (2:1) sowie im DFB-Pokal beim VfL Osnabrück (3:2) aber wieder drei Siege folgten. Man darf gespannt sein, ob der FCN auch auf das jüngste 0:1 beim 1. FC Heidenheim wieder die passende Antwort parat hat.

Club-Coach Michael Köllner wechselt ohnehin häufig Taktik und Personal, doch nach der Pleite von Heidenheim sind Umstellungen nochmal wahrscheinlicher. Nicht dabei sind allerdings weiterhin die Langzeitverletzten Sebastian Kerk, Dennis Lippert und Adam Zrelak.

Aufstellung 1. FC Nürnberg

Voraussichtliche Aufstellung: Kirschbaum – Margreitter, Ewerton, Mühl – Valentini, Erras, Behrens, Leibold – Möhwald – Teuchert, Ishak

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,79
100€
18+, AGBs gelten

 

 

FC Ingolstadt

Nach dem Abstieg aus der Bundesliga hat der FC Ingolstadt auch eine Klasse tiefer einen denkbar schlechten Start hingelegt und die ersten drei Spiele gegen den 1. FC Union Berlin (0:1), beim SV Sandhausen (0:1) und gegen den SSV Jahn Regensburg (2:4) allesamt verloren, unterbrochen nur durch einen 2:1-Sieg im DFB-Pokal beim TSV 1860 München. Der Fehlstart kostete Trainer Maik Walpurgis den Job. Stefan Leitl, zuvor bei der U23, übernahm zunächst interimsweise und wurde inzwischen zum Cheftrainer befördert. Mit einem 1:0-Sieg bei der SpVgg Greuther Fürth startete Leitl gut, doch zunächst blieben die Schanzer in den Spielen gegen Erzgebirge Aue (1:2), beim FC St. Pauli (4:0), gegen den MSV Duisburg (2:2) und beim VfL Bochum (0:2) wenig konstant. Beginnend mit einem 3:0 gegen den SV Darmstadt 98 fand Ingolstadt aber offenbar in die Spur. Seitdem folgten ein 2:2 bei Dynamo Dresden sowie drei Siege gegen den 1. FC Heidenheim (3:0), im Pokal bei der SpVgg Greuther Fürth (3:1) und bei Arminia Bielefeld (3:1).

Trainer Leitl ist aktuell zwar frei von Verletzungssorgen, muss aber auf den nach seiner gelb-roten Karte in Bielefeld gesperrten Marcel Gaus verzichten, für den Paulo Otavio beginnen könnte. Weitere Änderungen sind unwahrscheinlich.

Aufstellung FC Ingolstadt

Voraussichtliche Aufstellung: Nyland – Levels, Matip, Wahl, Paulo Otavio – Cohen, Träsch, Morales – Pledl, Kittel – Kutschke

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,60
100€

 

 

Tipp

Ingolstadt ist in hervorragender Verfassung und verfügt unter dem Strich vielleicht über einen Tick mehr Qualität und Erfahrung als der Club, der auch nur drei seiner sechs Heimspiele gewinnen konnte.

Tipp: Doppelte Chance X2 – 1.45 Tipico

 

Liveticker und Statistiken