1. FC Nürnberg – Eintracht Braunschweig Tipp & Aufstellung

Nürnberg – Braunschweig, jeweils mit Aufstiegshoffnungen in die Saison gegangen, fallen die Zielsetzungen vor dem drittletzte Spieltag unterschiedlich aus. Der 1. FC Nürnberg steht bei fünf Punkten Vorsprung auf den dritten Platz mit einem Bein in der Bundesliga und will den vielleicht schon letzten nötigen Schritt machen. Eintracht Braunschweig benötigt derweil bei nur zwei Zählern Distanz zu Relegationsplatz 16 noch Punkte für den Klassenerhalt.

Nach den bisherigen 32 Begegnungen ist die Bilanz zwischen beiden Klubs beinahe ausgeglichen. 14 Nürnberger Siegen stehen bei fünf Remis 13 Erfolge der Eintracht gegenüber. In Nürnberg allerdings hat der Club mit zehn Siegen bei drei Unentschieden und nur zwei Pleiten ziemlich klar die Nase vorne.

Tipp

Mit der Euphorie des Sieges in Kiel kann der 1. FC Nürnberg den nächsten Riesenschritt Richtung Bundesliga machen. Diese Chance wird sich der Club zu Hause gegen oft biedere Braunschweiger nicht nehmen lassen.

Tipp: Sieg 1. FC Nürnberg – 1.80 Unibet

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,80
100€

 

1. FC Nürnberg

Am Ende einer Saison, in der es durchaus auch einige Tiefen gab, hat der 1. FC Nürnberg offenkundig zu einer Form gefunden, die den Sprung in die Bundesliga ermöglicht. So holten die Franken aus den letzten drei Spielen gegen den 1. FC Heidenheim (3:2), beim FC Ingolstadt (1:1) und im direkten Duell bei Holstein Kiel (3:1) sieben Punkte, nachdem es zuvor aus fünf Partien ohne Sieg nur zu drei Zählern gereicht hatte. Durch diesen Negativlauf entstanden doch noch einmal kleinere Zweifel am Aufstieg, nachdem der Club mit zehn Punkten aus den letzten vier Spielen im Jahr 2017 sowie elf von 15 möglichen Zählern zum Start ins neue Jahr flotten Schrittes Richtung Aufstieg marschiert war.

Aufstellung 1. FC Nürnberg

Im Vergleich zum Spiel in Kiel kehrt Tim Leibold nach verbüßter Gelbsperre zurück. Die angeschlagen bzw. krank ausgefallenen Fabian Bredlow, Ewerton und Marvin Stefaniak sollten auch wieder dabei sein. Dafür fällt nun aber Patrick Erras aus, ebenso wie die Langzeitverletzten Sebastian Kerk, Enis Alushi und Dennis Lippert.

Voraussichtliche Aufstellung: Bredlow – Valentini, Margreitter, Ewerton, Leibold – Petrak, – Löwen, Möhwald, Behrens, Werner – Ishak

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,80
100€

 

Eintracht Braunschweig

Die Saison von Eintracht Braunschweig lässt sich schon mit der Bilanz von jeweils acht Siegen und Niederlagen sowie bereits 15 Unentschieden bestens erklären. Der Mannschaft von Trainer Torsten Lieberknecht, die sich im Vergleich zu durchwachsenen 22 Punkten aus den ersten 18 Spielen auch im neuen Jahr nicht steigern konnte, fehlt oft der letzte Punch. Aktuell sind es gegen Dynamo Dresden (1:1), beim SV Darmstadt 98 (1:1) und gegen Arminia Bielefeld (0:0) wieder drei Remis in Serie, die die Eintracht auf der Stelle haben treten lassen. Auswärts gab es für den BTSV zuletzt derweil nur wenig zu holen. Seit einem 3:1-Sieg bei Erzgebirge Aue Ende Januar reichte es aus den Spielen beim SV Sandhausen (0:0), bei der SpVgg Greuther Fürth (1:2), beim FC St. Pauli (0:0), beim VfL Bochum (0:2) und eben in Darmstadt nur zu drei von 15 möglichen Punkten bei lediglich zwei eigenen Toren.

Aufstellung Eintracht Braunschweig

Der Langzeitverletzte Joseph Baffo steht sicher nicht zur Verfügung. Auch Steve Breitkreuz, der im Aufbautraining einen Rückschlag erlitten hat, ist keine Option. Bei Christoffer Nyman wird derweil die Hoffnung auf ein Comeback noch in dieser Saison von Woche zu Woche geringer.

Voraussichtliche Aufstellung: Fejzic – Becker, Tingager, Valsvik, Reichel – Moll – Boland, Hochscheidt – Teigl, Abdullahi – Hofmann

Quote
Anbieter
Bonus
Link
4,75
100€
18+, AGBs gelten

 

Liveticker und Statistiken