1. FC Magdeburg – Holstein Kiel Tipp, Tendenz, Aufstellung & beste Quoten

Magdeburg – Kiel, beide Teams sind gut aus der Winterpause gekommen. Der 1. FC Magdeburg hat mit zwei Siegen in Folge das rettende Ufer erklommen, muss aber bei nur einem Punkt Vorsprung auf die Abstiegszone nachlegen. Holstein Kiel verbuchte 2019 immerhin vier Zähler und hält Tuchfühlung zu den Aufstiegsplätzen.

15 Begegnungen gab es bislang zwischen beiden Klubs. Kiel hat mit sechs Siegen die Nase vorne bei fünf Unentschieden und vier Magdeburger Erfolgen. Zu Hause hat der FCM mit drei Erfolgen bei zwei Remis und zwei Niederlagen indes eine leicht positive Bilanz.

Tipp

Wenn Kiel die bislang 2019 gezeigten Leistungen bestätigen kann und zugleich mehr Effizienz entwickelt, werden die Störche die drei Punkte mitnehmen. Mit dem Rückenwind der letzten Spiele und der Unterstützung der Fans trauen wir Magdeburg aber durchaus einen Teilerfolg zu.

Tipp: Doppelte Chance X2 – 1,45 Betway

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,45
150€

 

1. FC Magdeburg

Anders als zu Beginn der Saison, als erst am achten Spieltag der erste Sieg gelungen ist, hat der 1. FC Magdeburg einen Traumstart ins neue Jahr hingelegt. Gegen Erzgebirge Aue und beim FC Ingolstadt siegte der Aufsteiger zweimal in Folge mit 1:0. Die beiden Erfolge waren auch gleichbedeutend mit den ersten Siegen für Trainer Michael Oenning, der nach neun Punkten aus den ersten 13 Spielen als Nachfolger des entlassenen Aufstiegstrainers Jens Härtel verpflichtet worden war. Nach einer 2:3-Niederlage bei der SpVgg Greuther Fürth verbuchte Magdeburg unter Härtel immerhin zwei Unentschieden gegen die Top-Teams VfL Bochum (0:0) und 1. FC Union Berlin (1:1). In die Winterpause ging es dann allerdings mit zwei deutlichen Pleiten beim 1. FC Köln (0:3) und beim FC St. Pauli (1:4). Doch bereits in der Wintervorbereitung zeichnete sich ein positiver Trend ab, der sich nun auch in Ergebnissen niedergeschlagen hat.

Aufstellung 1. FC Magdeburg

Nach dem Sieg über Aue hat Trainer Oenning überraschend gleich drei Änderungen vorgenommen. Möglich, dass der Coach auch diesmal wieder umbaut. Der in Ingolstadt zur Pause angeschlagen ausgewechselte Jan Kirchhoff hat seinen Platz aber sicher. Nicht einsatzfähig ist weiterhin Aleksandar Ignjovski. Romain Bregerie und Richard Weil könnten derweil in den Kader zurückkehren.

Voraussichtliche Aufstellung: Loria – Bülter, Müller, Erdmann, Niemeyer – Kirchhoff – Laprevotte, Preißinger – Lohkemper, Beck, Türpitz

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,95
100€

 

Holstein Kiel

Holstein Kiel hat alleine gemessen an den Leistungen einen starken Start ins neue Jahr hingelegt, sich aber zu wenig belohnt. Beim 1. FC Heidenheim gelang kurz vor Schluss zumindest noch der Ausgleich zum 2:2, wobei aufgrund vieler Chancen ein Sieg fast ein Muss war. Gegen den SSV Jahn Regensburg waren die Störche mit einem 2:0-Heimsieg dann effektiver, doch am Mittwoch zog Kiel im DFB-Pokal gegen den FC Augsburg nach einer überlegen geführten Begegnung äußerst unglücklich mit 0:1 den Kürzeren. Nichtsdestotrotz zählt Kiel zu den formstärksten Teams der 2. Bundesliga. Durchwachsenen zwölf Punkten aus den ersten neun Spielen ließ Kiel 15 Zähler aus sieben Begegnungen folgen, ehe die Erfolgsserie mit einem 1:2 am 17. Spieltag gegen Arminia Bielefeld riss. Dass diese Pleite keine Spuren hinterlassen würde, war indes schon nach dem 3:1-Sieg am letzten Spieltag vor Weihnachten gegen den Hamburger SV zu erahnen.

Aufstellung Holstein Kiel

Im Vergleich zum Pokalspiel gegen Augsburg sind mehrere Änderungen denkbar. Laszlo Benes und der wieder fitte Jae-Sung Lee sind die heißesten Kandidaten für die Startelf. Weiterhin nicht dabei sind die Langzeitverletzten David Kinsombi und Aaron Seydel.

Voraussichtliche Aufstellung: Kronholm – Dehm, Schmidt, Wahl, van den Bergh – Meffert – Schindler, Mühling, Benes, Lee – Serra

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,50
150€

 

Liveticker und Statistiken