1. FC Heidenheim – 1. FC Magdeburg Tipp, Aufstellung & Vorbericht

Heidenheim – Magdeburg, beide Teams werden nach neun Spieltagen lediglich durch drei Punkte getrennt. Der 1. FC Heidenheim weist mit drei Siegen, drei Remis und drei Niederlagen eine ausgeglichene Bilanz auf und steht folgerichtig im Tabellenmittelfeld. Der 1. FC Magdeburg hat bisher nach dem Aufstieg nur zwei Partien verloren, allerdings auch nur einmal gewonnen und liegt deshalb nur knapp über dem Strich.

Beide Vereine stehen sich zum ersten Mal überhaupt gegenüber.

Tipp

Heidenheim ist heimstark und aus unserer Sicht nicht zuletzt deshalb der Favorit. Allerdings hat sich Magdeburg bisher als schwer zu schlagendes Team präsentiert, sodass wir eine Wette auf Heimsieg absichern würden.

Tipp: Doppelte Chance 1X – 1,30 bet-at-home

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,30
100€

 

1. FC Heidenheim

Nachdem in der vergangenen Saison bis zum letzten Spieltag gezittert werden musste, peilte der 1. FC Heidenheim im Sommer eine stabilere Saison an. Der Saisonstart mit fünf Punkten aus den ersten drei Spielen gegen Arminia Bielefeld (1:1), bei Holstein Kiel (1:1) und bei Dynamo Dresden (3:1) machte in dieser Hinsicht Hoffnung. Der inklusive dem 5:2 in der ersten Runde des DFB-Pokals beim SSV Jeddeloh II gelungene Start erhielt danach allerdings mit zwei aufeinanderfolgenden Niederlagen gegen den SV Darmstadt 98 (0:1) und beim Hamburger SV (2:3) Kratzer. Die anschließende englische Woche verlief dafür mit zwei Heimsiegen gegen die SpVgg Greuther Fürth (2:0) und den VfL Bochum (3:2) trotz einer zwischenzeitlichen 1:2-Pleite beim SSV Jahn Regensburg gut. Und auch das 1:1 beim 1. FC Union Berlin vor der Länderspielpause, in der der FCH ein Testspiel gegen Austria Lustenau mit 3:1 gewann, war trotz eines spät kassierten Ausgleichs ein sehr ordentliches Ergebnis.

Aufstellung 1. FC Heidenheim

Denkbar, dass das in Berlin praktizierte 4-3-3 erneut anstatt des zuvor bewährten 4-2-3-1 praktiziert wird. Maximilian Thiel fällt verletzungsbedingt aus, während Arne Feick nach wochenlanger Zwangspause wieder zur Verfügung steht.

Voraussichtliche Aufstellung: Müller – Busch, Mainka, Beermann, Theuerkauf – Dorsch – Andrich, Griesbeck – Schnatterer, Dovedan – Glatzel

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,30
100€

 

1. FC Magdeburg

Der 1. FC Magdeburg ist mit einer 1:2-Heimniederlage gegen den FC St. Pauli schlecht ins erste Zweitliga-Jahr der Vereinsgeschichte gestartet. Danach erwies sich die Mannschaft von Trainer Jens Härtel als schwer zu schlagen, doch für Siege fehlte meist auch etwas. Nach der Pleite gegen St. Pauli kam Magdeburg bei Erzgebirge Aue (0:0) zu einem ersten Punkt, bevor gegen den SV Darmstadt 98 in der ersten DFB-Pokalrunde mit 0:1 verloren wurde. Anschließend kam der FCM gegen den FC Ingolstadt zu einem 1:1 und verlor bei Holstein Kiel mit 1:2. Seitdem aber ist der Club unbesiegt. Gegen Arminia Bielefeld (0:0), beim SC Paderborn (4:4) und gegen den MSV Duisburg (3:3) gab es drei Punkteteilungen in Serie, ehe mit einem 1:0 beim SV Sandhausen am achten Spieltag endlich der langersehnte erste Sieg eingefahren wurde. In einem dramatischen Derby gegen Dynamo Dresden untermauerte Magdeburg schließlich mit einem spät geretteten 2:2 den aufgebauten Ruf als Remis-König. In der Länderspielpause trennte sich der FCM vom VfL Wolfsburg mit 1:1 und siegte mit 15:2 beim MSV Börde.

Aufstellung 1. FC Magdeburg

Der gegen Dresden kurzfristig ausgefallene Romain Bregerie steht vor seiner Rückkehr in die erste Elf, die ansonsten wohl nicht groß verändert wird. Auch Joker Marius Bülter muss vermutlich zunächst auf die Bank. Nicht einsatzfähig ist Rico Preißinger. Hinter Joel Abu Hanna steht zudem ein Fragezeichen.

Voraussichtliche Aufstellung: Brunst – Bregerie, Erdmann, Schäfer – Butzen, Rother, Ignjovski, Hammann – Türpitz, Costly – Beck

Quote
Anbieter
Bonus
Link
3,50
€100
18+, AGBs gelten

 

Liveticker und Statistiken