Jürgen Klopp verlässt Liverpool – ist der Weg zum Nationaltrainer nach der EM frei?

Lieber Jürgen Klopp,

was bist Du doch ein cooler Typ! Hast uns so viel Freude geschenkt – zunächst in der Bundesliga und dann in der Premier League. Wer könnte je Deinen legendären Champions League Gewinn mit dem FC Liverpool vergessen und welcher Fußballfan übt nicht heimlich die Kloppo-Faust, wenn kein anderer zuschaut? Nun hast Du angekündigt, im Sommer 2024 bei Deinem Club einen Schlussstrich zu ziehen. Der Grund dafür ist kurz und bündig: Dir geht die Energie aus.

Klopp verlässt Liverpool - Ai generiert

Jürgen Klopp verlässt Liverpool (Bild wurde mit einer KI generiert)

Es ist mehr als verständlich, denn das Trainerdasein bei einem englischen Top-Club ist unfassbar anstrengend. Eine englische Woche nach der anderen, die zahlreichen nationalen Pokale und dann auch noch die internationalen Partien haben ihre Spuren bei Dir hinterlassen. Und es ist nur menschlich, dass auch ein Kloppo Schwäche zeigt. Eine gesunde Work-Life-Balance ist unfassbar wichtig und die eigene körperliche sowie mentale Gesundheit hat stets Vorrang.

Wird Jürgen Klopp nach der Europameisterschaft Trainer der deutschen Nationalmannschaft?

Die Gerüchteküche begann natürlich direkt nach der Bekanntgabe von Klopps Rücktritt zu brodeln und auch ich mache mir Gedanken, ob ein tiefer Plan dahintersteckt. Es ist nicht von der Hand zu weisen, dass Julian Nagelsmann nach der EM 2024 in Deutschland kein Nationaltrainer mehr sein wird, da sein Vertrag nur bis zu diesem Turnier gilt. Danach dürfte sich der immer noch junge Fußballlehrer wieder darum bemühen, einen Verein zu übernehmen. Dies bedeutet, der Weg für Jürgen Klopp wäre frei und die meisten deutschen Fußballfans fordern ohnehin seit Jahren, dass Kloppo Nationaltrainer werden sollte.
Das Timing wäre in der Tat perfekt, wären da nicht die Aussagen von Dir, lieber Jürgen. Deine Ansprache riecht nach einer längeren Auszeit vom Profi-Fußball, denn wenn die Energie ausgeht, macht es keinen Sinn, von einem Job zum nächsten zu springen. Vielmehr gönnen wir Dir alle eine Ruhepause, eine Auszeit von den Medien und Zeit mit der Familie. Wenn der leere Tank dann in der Zukunft wieder aufgefüllt ist, dürfte das Comeback umso herrlicher werden.

Jürgen – wir Fußballfans wollen Dich eines Tages wiedersehen

Ich denke, eine Vielzahl der Fußballfans hat eine positive Einstellung zum Fußballtrainer und Menschen Jürgen Klopp. Er ist ein Sympathieträger, gilt als fähiger Stratege und auch zu gesellschaftskritischen Fragen hat er in der Vergangenheit des Öfteren sehr intelligente Antworten parat gehabt. In Deutschland hat sich Jürgen Klopp zudem zu einer beliebten Werbefigur entwickelt und man darf an dieser Stelle auch gerne erwähnen, dass viele seiner Interviews und Pressekonferenzen einen Kultstatus entwickelt haben. In Liverpool hat er sich als Trainer und Mensch unsterblich gemacht. Bei den Fans ist er dank der Titel in der Königsklasse und der Liga ein Held der Stadt. Doch welche Aufgabe wäre für ihn am besten geeignet, sollte er im Sommer oder darüber hinaus einen neuen Posten im Profi-Fußball übernehmen?

Nationaltrainer, England oder doch Bundesliga?

Man könnte fast sagen, dass ein Mann wie Jürgen Klopp im Fußball annähernd freie Jobwahl hat. Jeder Verein oder Verband wird sich darum reißen, Klopp unter Vertrag zu nehmen. Für viele deutsche Fans wäre es eine Wunschvorstellung, ihn als Nationaltrainer zu sehen. Ob er sich traut, nach seiner Zeit in Liverpool zu einem anderen Premier League Club zu gehen, ist eher fraglich. Doch eine Rückkehr in die Bundesliga irgendwie auch. Also doch Spanien oder gar Italien? Die Antwort ist offen und ich persönlich freue mich sehr auf die Aufklärung. Doch für den Moment genieße ich die letzten Wochen von Jürgen bei seinem FC Liverpool und ich bin gespannt, ob er der Stadt in seiner letzten Saison noch so manchen Titel schenken wird.

Thomas Kellner

Fußball Experte

Jahrgang 69, im Herzen jung und als ehemaliger Fußballer sowie Schiedsrichter als freiberuflicher Autor stets aktuell informiert über das Geschehen aller europäischen Fußball-Ligen. Heimatverein und "alte Liebe": Hannover 96

121 Artikel