Italien – Argentinien Tipp & Prognose von Experten | Frauen WM 2023

Vorhang auf für unseren Italien – Argentinien Tipp zum 24. Juli 2023.

In diesem Sommer wird es einfach nicht langweilig für alle Fußballinteressierte. Nach dem die Herren U17-EM und die U21-EM über die Bühne liefen, kommt nun als Sommerhöhepunkt die Fußball Weltmeisterschaft der Frauen. Diese WM findet vom 20. Juli bis zum 20. August in Australien und Neuseeland statt. Insgesamt sind 32 Teams mit am Start, um die begehrte Trophäe zu holen. Amtierender Weltmeister ist die USA.

In der Gruppe G kommt es zu Duellen zwischen den Nationen Schweden, Südafrika, Italien und Argentinien. Zum Auftakt am 1. Spieltag in dieser Gruppe spielt Italien gegen Argentinien. Was sich bei den Herren nach einem Klassiker der allerersten Sahne anhört, ist bei den Frauen nicht gerade ein Topduell. Die Italienerinnen stehen auf der FIFA Weltrangliste auf Platz 16, die Argentinierinnen sogar nur auf Platz 28. Für beide Teams geht es in diesem direkten Duell darum, wer die besten Chancen hat, nach dem Topfavoriten Schweden (Platz 3) in die K.O.-Runde zu folgen.

Bei den Italienerinnen gab es im Umfeld ein wenig Unruhe. Nationaltrainerin Milena Bertolini strich ohne Gründe die langjährige Nationalkapitänin Sara Gama aus dem vorläufigen Kader. Insgesamt 18 Jahre und 132 Länderspiele war Gama im Trikot der Italienerinnen aufgelaufen. Erwähnenswert ist noch die Berufung einer 16-jährigen. Giulia Dragoni spielt in der zweiten Garde des FC Barcelona und soll für frischen Wind sorgen.

In den letzten 5 Testspielen gewann Italien 2-mal. Hinzu setzte es zwei Niederlagen und ein Remis. Argentinien hat in den letzten 5 Testduellen vor der WM ebenfalls zwei Spiele gewinnen können. Dazu gab es zwei Pleiten und ein Unentschieden. Vor allem das 0:7 gegen Spanien tat richtig weh.

Italien – Argentinien Tipp Italien – Argentinien Wette
Unentschieden X 1.bet.com: 4,20
Weniger als 2,5 Tore Betano: 1,87
Frauen WM - 2023 WO?

Frauen WM 2023: Italien – Argentinien Tipp

Italien – Argentinien Prognose: Direkter Vergleich

Dieses Duell zwischen Italien und Argentinien gab es in der Frauen Fußballhistorie noch nie. Somit haben wir hier eine Premiere. Umso wichtiger ist es auf beiden Seiten, seine Hausaufgaben gemacht zu haben. Wie spielt der Gegner, wo sind Stärken und Schwächen. Nur wer sich richtig vorbereitet hat, wird sich am Ende durchsetzen.

So waren die letzten Tests vor der WM!

Da die Partie zwischen Italien gegen Argentinien im Frauenfußball noch nie stattfand, konzentrieren wir uns auf die letzten Testspiele beider Nationen vor der WM, um zu prüfen, wie die aktuelle Form ist. Die Italienerinnen stecken in einem Verjüngungsprozess. Nationaltrainerin verzichtete bewusst z.B. auf altgediente Spielerinnen wie Sara Gama. Dass dies nicht über Nacht klappt, zeigte das Spiel gegen Marokko. Nach einem eher zähen Spiel, trennte man sich torlos. Zuvor schlug man die robusten Kolumbianerinnen mit 2:1. Die beiden Spiele vor dem Kolumbiensieg verlor man jeweils knapp mit 0:1 (Österreich und Brasilien).

Von der derzeitigen Form her ist Argentinien den Italienerinnen ein wenig überlegen. Die letzten beiden Testspiele vor der WM wurden gewonnen. Gegen Co-Gastgeber Neuseeland gewann man beide Spiele (1:0 und 2:0). Das war für die Moral der Truppe ungemein wichtig, da man zuvor mit 0:7 gegen Spanien mächtig unter die Räder kam. Gegen Kolumbien spielte man ebenfalls, in dem Spiel blieb es 0:0.

Unser Italien – Argentinien Tipp: Unsere Experten glauben an einen Remis!

Kommen wir jetzt zu unserer ersten Wettprognose für die Begegnung Italien – Argentinien. Nach gründlicher Recherche kommen wir zum Entschluss, dass dieses Spiel mit einem Unentschieden enden wird.

  • Beide Teams haben ihre Probleme (Italien steckt im Kaderumbruch, Argentinien fehlt die Kaderqualität)
  • Ein Auftaktspiel ist immer eine Nervenangelegenheit, keiner möchte einen Fehler machen, daher werden beide Teams sehr vorsichtig agieren
  • Beide Teams haben noch nie gegeneinander gespielt, d.h. man kennt sich nicht

Unsere Italien – Argentinien Wette: weniger als 2,5 Tore

Nun konzentrieren wir uns auf die zweite Spielanalyse zur Spielpaarung Italien gegen Argentinien. Dabei gehen wir detaillierter auf die Tore-Statistik ein. Daraus lässt sich ableiten, dass weniger als 2,5 Tore fallen werden.

  • In den letzten Heimspielen erzielte Italien im Durchschnitt 0,83 Tore, Argentinien erzielte in den letzten Auswärtsspielen im Schnitt 0,6 Tore
  • Beide Teams werden lieber hinten dicht machen, als vorne Tore erzielen wollen

Entdecke weitere Frauen-WM Wett-Tipps

Wer neben dieser Spielanalyse noch viel mehr über die anderen Spiele der nun beginnenden Frauen-Weltmeisterschaft erfahren möchte, der sollte uns auf unserer Homepage Sportwetten Bonus besuchen kommen. Fundiertes Fachwissen zu jedem Game mit Wettprognosen.

PSG – Dortmund Tipp
Verschiedenes
Knapp drei Monate vor Beginn der Europameisterschaft 2024 treffen mit Vize-Weltmeister Frankreich und EM-Gastgeber Deutschland zwei Nationen in einem ...
24 März, 2024
Österreich – Deutschland Tipp
Verschiedenes
Österreich hat die Gruppe F erfolgreich beendet und die Qualifikation geschafft. Es ist unklar, ob die Mannschaft als Gruppensieger nach Deutschland f...
24 November, 2023
Bayern – Dortmund Tipp
Verschiedenes
Zum ersten Mal präsentiert sich die deutsche Nationalmannschaft unter dem neuen Bundestrainer Julian Nagelsmann vor heimischem Publikum. In Berlin kom...
24 November, 2023
Mexiko – Deutschland Tipp
Verschiedenes
Im zweiten Spiel unter Bundestrainer Julian Nagelsmann trifft die deutsche Nationalmannschaft in Philadelphia auf Mexiko. Rund acht Monate vor Beginn ...
24 Oktober, 2023

Christian Funke

German

Fussball-Analyse

Christian Funke alias „CF77“ - Sportjournalist und Experte für deutschen und internationalen Fußball, Tennis und Handball Bereits in jungen Jahren galt meine ganze Aufmerksamkeit dem Sport. Egal ob es Handball, Tennis, Fußball oder Judo war. Alle Sportarten wurden aktiv selber ausgeübt. Besonders Sportarten mit Bällen sind eine große Leidenschaft für mich. Mich hat es immer schon interessiert, sich mit anderen zu messen, zu schwitzen und Erfolge zu erleben, aber auch Niederlagen einzustecken. Bei Olympia wurden, soweit es die Zeit zu liess, nahezu alle Wettkämpfe angeschaut. Meine berufliche Entwicklung ging jedoch in eine andere Richtung, aber den Sport habe ich nie aus den Augen verloren. Aufgrund von Beruf, Familie und teilweise körperlichen Beschwerden war das Ausführen diverser Sportarten leider nicht mehr so möglich, wie man es sich wünscht. Der Fokus ging weg vom aktiven Sport hin zum Beobachten, Schauen und Analysieren von Spielen. Wetten auf Spiele, Ergebnisse und Ereignisse sind schon seit Zeiten von Oddset mein stetiger Begleiter. Zum Job des Sportjournalismus bin ich über meine Vereinstätigkeit und über Freunde gekommen. Spielzusammenfassungen, Vorberichte, Analysen etc. habe ich zuhauf geschrieben. Was gibt es schöneres, als seine Leidenschaft in Worte zu fassen?

138 Artikel