Joaquim Silva vs Nasrat Haqparast Tipp UFC on ESPN: Covington vs Lawler

Unser Tipp & Quote: Sieg Nasrat Haqparast

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,40
100€

Zwei potentielle zukünftige Top 10-Kämpfer treffen aufeinander, wenn Joaquim Silva und Nasrat Haqparast sich am Samstag, den 3. August 2019, bei UFC on ESPN 5 im Prudential Center in Newark, New Jersey begegnen.

Das Sprichwort „Es gibt keine leichten Kämpfe in der UFC“ trifft besonders auf die Leichtgewichtsklasse zu. Die am stärksten aufgestellte Gewichtsklasse der Organisation steckt voller Elitekämpfer – und die nicht in der Rangliste geführten Jungs, die versuchen, sich einen Namen zu machen, sind besonders gefährlich.

Das Duell zwischen Nasrat Haqparast und Joaquim Silva an diesem Samstag ist ein großartiges Beispiel dafür, wie wettbewerbsfähig diese Gewichtsklasse sein kann. Von beidem haben die meisten Fans vielleicht noch nichts gehört, aber beide sind ausgezeichnete Kämpfer. Silva hat eine Bilanz von 11-1 und seine 4-1-UFC-Bilanz umfasst Siege gegen Leute wie Andrew Holbrook und Jared Gordon. Haqparast ist erst 23 Jahre alt und seine 10-2-Bilanz umfasst acht KO-Siege.

Der Deutsche Nasrat Haqparast (10-2) ist der große Wettfavorit in diesem Kampf bei UFC on ESPN 5. Er hat zwei Kämpfe in Folge gewonnen, nachdem er sein UFC-Debüt im Oktober 2017 durch Punkte verlor. In seiner Karriere hat der Kämpfer aus Hamburg acht seiner zehn Siege durch KO oder TKO gewonnen.

Joaquim Silva ist ein ehemaliger Teilnehmer von TUF Brazil, der im Halbfinale der vierten Saison ausschied. Neun seiner elf Profisiege erzielte er vorzeitig, sechs davon waren KO/TKO-Siege. Seine einzige Niederlage kam vor 19 Monaten gegen Vinc Pichel bei UFC on Fox: Jacare vs Brunson 2.

Es hat über ein Jahrzehnt gedauert, aber die UFC hat nun möglicherweise endlich ihr deutsches Talent in Nasrat Haqparast. Der gebürtige Hamburger verbesserte sich vor seiner UFC-Karriere rasch von Kampf zu Kampf, und sein Debüt verlief so gut wie das in einer Niederlage nur möglich ist. Haqparast sah sich mit einer extrem harten Prüfung in Marcin Held konfrontiert und schaffte es, sich 15 Minuten lang zu behaupten. Es dauerte jedoch bis 2018, bis der Hype wirklich etwas an Fahrt aufnahm, als er seinen Breakout-Sieg auf Kosten seines Kollegen Marc Diakiese in seiner Heimatstadt Hamburg erzielte. Haqparast zeigte einen konstanten Druck, der angesichts seines jungen Alters beeindruckend ist, da er sich weigerte, Diakiese Zeit zu geben, sich wohl zu fühlen und seine eigene Stärken auszuspielen. Haqparast hat für seinen letzten Kampf gegen Thibault Gouti die “Fight of the Night”-Auszeichnung erhalten, als er bei UFC Fight Night 138 durch einstimmigen Punkteentscheid siegte.

Nun treten die beiden Samstagnacht bei UFC on ESPN 5 gegeneinander an, um zu sehen, welcher der beiden Kämpfer einen weiteren Schritt in Richtung der Rangliste der Leichtgewichtsdivision macht.

Tipp

Es ist überraschend, dass dieser Kampf einen Platz auf der Hauptkarte dieses Events erhält, aber die UFC weiß, was sie tut: Beide Kämpfer haben einen aggressiven Kampfstil, der eine Menge Action garantiert. Obwohl sie keine bekannten Namen sind, könnte dies leicht zu einem der aufregendsten Kämpfe der Nacht werden.

Außerdem sieht Haqparast so aus, als ob er etwas Besonderes sein könnte – weshalb er bei den Buchmachern ein großer Favorit ist.

Es ist eine Weile her, seit Silva das letzte Mal gekämpft hat. Sein letzter Kampf war im Dezember 2018, als er Jared Gordon besiegte. Silva ist ein gefährlicher Standkämpfer mit sechs KOs auf seinem Konto. Trotzdem ist Silvas wahre Stärke sein Jiu-Jitsu, das ihm helfen sollte, sich gegen Haqparasts Druck auf der Suche nach einem Knockout zu verteidigen. Haqparast ist ein gefährlicher Standkämpfer, acht seiner zehn Siege wurden durch KO oder TKO erzielt. Er kämpft nicht gern auf der Matte, vor allem, weil sein Grappling nicht so gut ist wie das der meisten anderen Kämpfer in seiner Division. Haqparast hat in diesem Kampf einen Reichweitenvorteil von 8 Zentimetern.

Silvas beste Chance, diesen Kampf zu gewinnen, besteht daher darin, den Kampf auf die Matte zu bringen, da Nasrat meiner Meinung nach der klar bessere Kämpfer auf den Füßen ist. Wir haben jedoch gesehen, dass Silva bereitwillig seine Zähne zusammenbeißt und mit seinen Gegnern Schläge austauscht. Daher glaube ich, dass der Deutsche Haqparast den Kampf gewinnen wird. Sein Standkampf ist dem Silvas überlegen und Silva ist einfach zu sehr bereit zu stehen und Schläge auszutauschen.

Joaquim war nicht der aktivste Kämpfer, er bestritt in den letzten 4 Jahren nur 5 Kämpfe, aber er steht 4-1 in der UFC.

Während die meisten Augen fest auf die Spitze der UFC-Leichtgewichtsklasse gerichtet sind, sollte auch auf den mittleren Bereich der Gewichtsklasse geachtet werden. Die UFC bietet den Fans ein perfektes Beispiel dafür, wenn Joaquim Silva und Nasrar Haqparast aufeinandertreffen.

Beide Kämpfer haben seit ihrem Eintritt in die UFC ziemlich beeindruckend ausgesehen. Haqparast hatte in seinem letzten Kampf gegen Thibault Gouti eine fantastische Leistung gezeigt und sich dabei die Ehre des Fight of the Night verdient. Genauso verdiente sich Silva in einem brutalen Kampf mit Jared Gordon zusätzlich 50.000 Dollar Bonuszahlung. Obwohl er selbst früh angeschlagen wurde, gelang es Silva, sich in der dritten Runde zu sammeln und einen sensationellen KO zu landen.

Beide Männer sind extrem gut abgerundet, was den Kampf schwierig vorauszusagen macht, da es keine offensichtlichen Schwächen beider Kämpfer gibt. Es kommt also wohl darauf an, welcher dieser Kämpfer ein Tempo vorgeben kann, mit dem der andere nicht umgehen kann. Wenn man ihre Auftritte im Oktagon betrachtet, scheint es, als hätte Haqparast in diesem Bereich den Vorteil. Es ist jedoch ein sehr geringer Vorteil, also erwarte ich einen aufregenden und knappen Kampf zwischen den beiden.

Diese beiden sind zwar nicht die größten Namen in der UFC-Leichtgewichtsklasse, dies dürfte jedoch für einen interessanten Kampf sorgen, da beide Männer aggressiv sind, ein hartes Tempo anstreben und für aufregende Kämpfe prädestiniert sind. Es ist auch ein ziemlicher Test für den jungen Hamburger Nasrat Haqparast, der letzten Sommer mit einem beeindruckenden Sieg über Marc Diakiese an Fahrt aufgenommen hat.

Haqparast – der einem kleineren Kelvin Gastelum ähnelt – kämpft auch etwas wie der Mittelgewichtsherausforderer. Seine größte Stärke ist das Tempo, das er pushen kann, und er ist auch ein hervorragender Standkämpfer, der schöne Kombinationen zusammenstellt, während er seinen Gegner in den Rückwärtsgang drängt.

Allerdings haben wir gesehen, wie er bei seinem UFC-Debüt im Jahr 2017 wirklich mit dem Grappling von Marcin Held zu kämpfen hatte – das sollte in diesem Kampf kein Problem sein, da Joaquim Silva trotz seines Schwarzgurtes im BJJ nicht wirklich für sein Grappling bekannt ist. Aber Haqparast zeigte auch Probleme mit seiner Deckung, da Thibault Gouti ihn bei zahlreichen Gelegenheiten in ihrem Kampf treffen konnte, auch wenn er nicht die Schlagkraft besaß, ihn wirklich zu verletzen.

Silva, der die vierte Staffel von TUF Brazil hinter sich hat und der einzige dieser Staffel ist, der noch im UFC-Kader kämpft, hat definitiv Schlagkraft in seinen Fäusten. Wir haben gesehen, wie er im vergangenen Dezember Jared Gordon ausgeknockt hat und im Jahr 2016 Andrew Holbrook in Sekundenschnelle besiegt hat. Das Problem für den Brasilianer ist jedoch, dass er defensiv nachlässig ist.

Im Grunde genommen würde ich sagen, dass Haqparast in dieser Begegnung die meisten Vorteile auf seiner Seite hat, solange er sich von Silva nicht in einen Brawl verwickeln lässt oder auf dem Boden landet, sollten sein überlegenes Tempo sowie auch sein Einsteckungsvermögen hier genug sein, um am Ende den Sieg davonzutragen.

Die Tatsache, dass Haqparast noch keinen Gegner in seinem UFC-Lauf gestoppt hat, ist etwas beunruhigend, aber selbst wenn er das gegen Silva nicht ändern kann, denke ich, dass er diesen Kampf gewinnen sollte.

Unser Tipp & Quote: Sieg Nasrat Haqparast

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,40
100€

 

Joaquim Silva

Joaquim Silva, 30, hat viel Erfolg in der UFC gefunden. Nach seinem ersten UFC-Kampf im Jahr 2015 ging Silva mit 4-1 in der Organisation auf einen erfolgreichen Lauf. Die einzige Niederlage war auch die erste Niederlage seiner Karriere gegen Vinc Pichel Anfang 2018. Silva kämpfte zuletzt am 15. Dezember 2018 gegen Jared Gordon. Er gewann den Kampf in der dritten Runde durch KO und der Kampf wurde auch zum “Fight of the Night” ernannt.

„Netto“ ist 1,73 Meter groß und hat eine Reichweite von 175 Zentimetern. Der Linksausleger trainiert mit Evolucao Thai in Curitiba in Brasilien. Er ist seit 2010 im MMA aktiv und hat einen schwarzen Gürtel im brasilianischen Jiu-Jitsu und einen schwarzen Kruang in Muay Thai. Silva will nach seinem KO-Sieg über Jared Gordon im Dezember eine Siegesserie beginnen.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
3,00
100€
18+, AGBs gelten

 

Nasrat Haqparast

Nasrat Haqparast, 23, hat zwei Kämpfe in Folge gewonnen, seit er sein UFC-Debüt 2017 verloren hat. Er erholte sich von der Niederlage durch eine einstimmige Entscheidung im Juli 2018 gegen Mark Diakiese. Sein letzter Kampf fand am 27. Oktober 2018 statt. Er kämpfte gegen Thibault Gouti und besiegte ihn ebenfalls einstimmig. Wie sein Gegner Silva wurde auch Haqparast für seinen letzten Kampf mit der “Fight of the Night”-Auszeichnung belohnt.

Mit einer Körpergröße von 1,78 Metern und einer Reichweite von 183 Zentimetern hat der deutsche Kämpfer einen Reichweitenvorteil von 8 Zentimetern. Haqparast kommt aus Hamburg, trainiert aber im Tristar Gym in Quebec, Kanada – dem MMA-Gym, das als Trainingsgelände für den ehemaligen UFC-Champion Georges St. Pierre bekannt ist.

Haqparast strebt einen dritten Sieg in Folge an, sucht aber noch nach seinem ersten vorzeitigen Sieg im Oktagon.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,40
100€