San Antonio Spurs (30-17) – Indiana Pacers (24-22), NBA Tipp 21.01.2018

Ende Oktober trafen die San Antonio Spurs und die Indiana Pacers in dieser Saison zum ersten mal aufeinander. In Indiana kam es damals zu einem durchaus überraschenden Sieg der Pacers, die sich mit 97-94 durchsetzen konnten. Mann das Spiel war fraglos Victor Oladipo, der nicht nur 23 Punkte erzielte, sondern auch den entscheidenden Dreier zehn Sekunden vor dem Ende versenken konnte. Bereits damals ließ der Guard also erahnen, dass ihm eine gute Saison bevorstehen soll.

Tipp: San Antonio Spurs

Doch selbst wenn die Pacers das erste Spiel gewinnen konnten und Oladipo seine Klasse unter Beweis stellte, bleiben die Spurs heute der Favorit. Zwar ist San Antonio nicht besonders gut drauf und hat mit einigen personellen Problemen zu kämpfen, doch die Pacers befinden sich am Ende eines anstrengenden Auswärtstrips und ließen bereits in den letzten beiden Spielen die nötige Treffsicherheit und Aggressivität vermissen. Daher sollte der Tipp auf San Antonio gehen.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,41
50€

 

NBA – San Antonio Spurs (30-17) vs Indiana Pacers (24-22)

Die San Antonio Spurs sind eigentlich seit Saisonbeginn vom Pech verfolgt. Bekanntermaßen verpassten Tony Parker und Kawhi Leonard den Saisonstart, doch als Beide wieder fit waren und langsam in Fahrt kamen, verletzte sich Leonard erneut. Vorsichtig, wie die Spurs nun einmal sind, entschieden sie sich, Leonard nun erstmal wieder aus der Rotation zu nehmen und abzuwarten, bis seine Verletzungen ausgeheilt sind.

Dem Spiel tat dies nicht wirklich gut und obwohl es eigentlich untypisch für San Antonio ist, verloren sie sechs der letzten elf Spiele, in denen sich Siege und Niederlagen stets abwechselten. Fehlende Konstanz ist also ein großes Stichwort und man verlor sogar gegen Teams wie die Lakers und Hawks, gegen die man eigentlich keine Probleme haben sollte.

Zuletzt verloren sie mit 83-86 gegen die Toronto Raptors. Das Ergebnis belegt bereits, dass die Offensive ein Problem war. Aldridge, Green und Parker trafen gemeinsam 9-42 Würfe und so scheint klar, warum die Spurs das Spiel aus der Hand geben. Aufgrund der schwachen Leistung bzw. Leistungen der letzten Wochen kamen die Wolves den Spurs auch in der Tabelle immer näher und der Vorsprung auf Minnesota beträgt nur noch ein Spiel. Um Platz 3 zu halten, muss Popovich seine Mannschaft also wieder auf Kurs bringen.

Die Pacers wollen dies natürlich verhindern und selbst zusehen, nach zwei Pleiten in Folge wieder siegreich zu sein. Vor allem offensiv muss schnell eine Steigerung her, trafen sie in den letzten beiden Spielen nur 9 von 51 ihrer Dreipunktwürfe. Dementsprechend ist klar, dass sich das Siegen als nicht ganz so einfach darstellte.

Im letzten Spiel gegen die Los Angeles Lakers mussten sich die Pacers mit 86-99 geschlagen geben. Dabei trafen die Lakers nur 2-14 Freiwürfen, doch das Team um Victor Oladipo konnte keinen Profit daraus ziehen. Es fielen selbst nämlich nur zwei von 25 Dreiern und während die Lakers sich über gute Verteidigungsarbeit freuten, sagte Oladipo lapidar, dass die Würfe einfach nicht fielen.

Einfacher wird es gegen die Spurs heute aber nicht unbedingt, haben die Spurs die beste Defensive der Liga und gehört vor allem auch ihre Dreier-Verteidigung zu den besten im ligaweiten Vergleich. Die Pacers werden also andere Wege finden müssen um ihren Auswärtstrip mit einem Sieg zu beenden. Die Vorzeichen stehen allerdings nicht so gut.

Leider müssen sie weiterhin auf Myles Turner verzichten. Bei den Spurs fehlen Gay und Leonard. Ginobilis Einsatz ist fraglich.

Player to watch: LaMarcus Aldridge

Durch Leonards Verletzung bleibt Aldridge der Go to Guy der Spurs und scheut nicht davor zurück Verantwortung zu übernehmen. Im letzten Spiel gegen die Raptors traf er zwar nur sechs von 25 Würfen, doch immerhin blieb er aggressiv und versuchte seinem Team zu helfen. Letztlich kam er auf 17 Punkte und 14 Rebounds, konnte die Niederlage aber nicht verhindern. Mit 22,6 Punkten im Schnitt läuft seine Saison aber weiterhin gut und so darf man auch heute mit einem aggressiven Aldridge rechnen, der seine Gegenspieler im Griff haben dürfte. Seinen Schnitt erreicht er daher mit 23 Punkten und führte seine Mannschaft so zum Sieg.

 

Liveticker und Statistiken