Houston Rockets (22-11) – Denver Nuggets (23-9), NBA-Tipps

Zum Abschluss des Jahres 2019 bzw. zum Beginn des Jahres 2020 hält der NBA-Spielplan einen weiteren Leckerbissen für alle Fans bereit. Mit den Houston Rockets und den Denver treffen der Viert- und Zweitplatzierte in der Western Conference aufeinander. Es ist das Zweite von insgesamt vier Aufeinandertreffen. Spiel 1 entscheiden die Nuggets Mitte November mit 105-95 für sich. Dank einer starken Defensivleistung hielten die Nuggets die Rockets zum ersten mal unter 100 Punkten und James Harden, bei für ihn schwachen, 27 Punkten. Diesen Erfolg wollen die Nuggets natürlich gerne wiederholen.

Tipp: Denver Nuggets.

Hier finden Sie alle NBA-Wetten. Und hier ist unser Sportwettenüberblick.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,00
100€
18+, AGBs gelten

Die Gäste aus Denver haben nicht nur den Vorteil das erste Spiel gegen die Rockets gewonnen zu haben, sie bringen auch die etwas bessere Form mit, gewannen sie neun der letzten zehn Spiele und leisteten sich dabei nur einen Ausrutscher gegen die Pelicans. Houston konnte nur sieben der letzten zehn Spiele gewinnen und musste sich in zwei der letzten drei Spiele geschlagen geben. Dabei erlaubten sie sich gleich zwei Ausrutscher, zunächst an Weihnachten gegen die Warriors und dann im letzten Spiel, ebenfalls gegen New Orleans. Zwar spielen die Rockets zu Hause, doch die Nuggets haben neben der besseren Form auch defensiv eine Möglichkeit gefunden Harden zu kontrollieren. Daher sollte der Tipp heute auf die Gäste aus Denver gehen.

NBA – Houston Rockets – Denver Nuggets

Anfang November konnten die Houston Rockets acht Spiele in Folge gewinnen und sich damit in die Spitzengruppe der Western Conference spielen. Aktuell stehen sie „nur“ auf Rang 4, auch weil sie es seitdem nicht mehr schafften, mehr als vier Spiele in Folge gewinnen zu können. Dabei taten sich die Rockets einerseits gegen die direkte Konkurrenz schwer, verloren sie Spiele gegen die Nuggets, Clippers und Mavs. Gleichzeitig erlaubten sie sich aber auch einige Ausrutscher, wie gegen die Spurs, Kings, Pistons oder zuletzt gegen die Warriors und Pelicans.

Da Eric Gordon lange fehlte und auch andere Spieler hin und wieder passen mussten, waren die Rockets dabei nie in Bestbesetzung, gleichzeitig offenbarte das Isolation-lastige Spiel aber auch einige Schwachstellen, wenn Harden keinen überragenden Tag erwischte. Glücklicherweise kam das aber nur selten vor, scorte „The Beard“ weiter nach Belieben, streut regelmäßig über 40 oder 50 Punkte ein und steht aktuell bei einem Punkteschnitt von 38,3 Punkten pro Spiel.

Beim letzten Spiel gegen die Pelicans feierte Gordon dann sein Comeback, doch diesmal fehlte Harden mit Zeh-Problemen und Westbrook bekam eine Pause. Gordon zeigte mit 20 Punkten ein gutes Comeback, trotzdem kamen die Rockets ohne ihre Top-Stars mit 112-127 unter die Räder. Mal wieder war die Defensive dabei ein großes Problem. Vor allem langfristig muss Houston hier mehr Kontinuität zeigen. Offensiv können sie nämlich problemlos mit jeder Mannschaft mithalten, doch wenn die Defensive nicht besser wird, werden sicher weitere unnötige Niederlagen folgen.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,00
100€
18+, AGBs gelten

Während Houston also mit Problemen kämpft, haben die Nuggets in den letzten Wochen gute Leistungen gezeigt. Nach einer Schwächephase Anfang Dezember (fünf von sechs Spielen verloren), gewannen sie sieben Spiele in Folge und konnten dabei auch die Lakers besiegen. Nach einer überraschenden Pleite gegen die Pelicans folgten zuletzt Siege gegen die Grizzlies und Kings, so dass man die Niederlage schnell vergessen machen konnte.

Als Leistungsträger erweisen sich weiterhin Nikola Jokic und Jamal Murray. Jokic, der sich immer wieder Spiele gönnt, in denen er den Eindruck macht, nicht alles geben zu wollen bzw. müssen, legte in den letzten zehn Spielen starke 22,4 Punkte, 10 Rebounds und 7,8 Assists auf – Murray erwies sich mit 17,1 Punkten als starke zweite Option. Dazu bleibt die Variabilität und Tiefe der Nuggets eine große Stärke, können sich auch Spieler wir Millsap, Barton, Harris oder zuletzt sogar Porter Jr. behaupten.

Im ligaweiten Vergleich stehen die Nuggets mit der 23-9 Bilanz auf Rang 5. Betrachtet man nur die Defensive steht das Team aus Denver sogar auf Rang 1. „Nur“ 103,1 Punkte kassieren Jokic und Co. pro Spiel, so wenig wie kein anderes Team. Offensiv sind die Leistungen sicher noch etwas ausbaufähig, doch Coach Malone und seine Mannschaft wissen auch, dass man bis zu den Playoffs noch eine Menge Zeit hat. Dass man mit den Top-Teams mithalten kann, steht außer Frage, so dass auch heute die Siegchancen nicht schlecht stehen.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,00
100€
18+, AGBs gelten

Verletzungsbedingt haben die Nuggets mit Harris und Millsap zwei fragliche Akteure. Bei Houston sind Harden, Capela, Chandler und Nene fraglich. Westbrook sollte nach seiner Pause im letzten Spiel wieder dabei sein.

Player to watch: Nikola Jokic

Da Hardens Einsatz fraglich ist, sollte der Blick auf Denvers Top-Star gehen. Nikola Jokic scheint nach seinem durchwachsenem Saisonstart langsam in Form zu kommen. In den letzten zehn Spielen erzielte er nur einmal weniger als 18 Punkte (17 im letzten Spiel), insgesamt trumpfte er in dieser Zeit zudem mit vier Triple Doubles auf. Gegen Houston sollte er auch wieder überall zu finden sein und mindestens ein Double Double erzielen können.

Statistik