1. FC Heidenheim – FC Ingolstadt, 2. Bundesliga Tipp 31.03.2018

Heidenheim – Ingolstadt, beide Teams gehören zum großen Kreis der Mannschaften, die mit bangem Blick auf Relegationsplatz 16 schauen müssen. Der FC Ingolstadt ist zwar Tabellensechster, liegt aber nur vier Zähler vor diesem Rang, wohingegen es bis Platz drei sieben Zähler sind. Der 1. FC Heidenheim hat als Tabellenvierzehnter drei Punkte weniger als Ingolstadt und somit nur ein dünnes Ein-Punkte-Polster bis zur Abstiegsrelegation.

Fünfmal standen sich beide Klubs bisher gegenüber und die Bilanz könnte nicht eindeutiger sein. Alle fünf Begegnungen entschied der FC Ingolstadt für sich, darunter auch die beiden bisherigen Gastspiele in Heidenheim.

Tipp

Der Trend bei Ingolstadt zeigte zuletzt klar nach oben und trotz der Heidenheimer Heimstärke sehen wir die individuell sicher stärker besetzten Schanzer in diesem Duell vorne.

Tipp: Sieg FC Ingolstadt – 2.20 Unibet

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,20
100€

 

1. FC Heidenheim

Mit einer Serie von 13 Punkten aus fünf Spielen hat sich der 1. FC Heidenheim am Ende der Vorrunde nach zuvor sehr durchwachsenen neun Punkten aus den ersten elf Spielen aus dem Tabellenkeller katapultiert. Aus den letzten beiden Spielen vor Weihnachten reichte es dann zwar nur zu zwei Punkten, doch nach sieben Punkten aus den ersten drei Spielen im Jahr 2018 gegen Eintracht Braunschweig (2:0), beim MSV Duisburg (3:3) und gegen den FC St. Pauli (3:1) durfte die Mannschaft von Trainer Frank Schmidt mit einem Auge sogar auf die Aufstiegsrelegation schielen. Ein 0:2 beim SSV Jahn Regensburg bedeutete dann zwar einen ersten Rückschlag, der aber mit einem 1:0-Heimsieg gegen den VfL Bochum gekontert wurde. Seitdem aber reichte es aus den Spielen beim SV Darmstadt 98 (1:1), gegen Arminia Bielefeld (2:2), bei Dynamo Dresden (2:2) und bei Holstein Kiel (1:2) nur noch zu zwei Punkten. Auf ein Testspiel in der Länderspielpause wurde verzichtet.

Aufstellung 1. FC Heidenheim

Mit Mathias Wittek, Robert Strauß und wohl auch Arne Feick kehren drei Viertel der Viererkette zurück, die zuletzt ersetzt werden mussten. Bei Timo Beermann, Oliver Steurer und Kolja Pusch lässt das Comeback hingegen noch auf sich warten.

Voraussichtliche Aufstellung: Müller – Strauß, Kraus, Wittek, Feick – Griesbeck, Titsch-Rivero – Schnatterer, Thiel – Verhoek, Thomalla

Quote
Anbieter
Bonus
Link
3,50
150€

 

FC Ingolstadt

Die vom Start weg drei Niederlagen in Folge, die in die Entlassung von Trainer Maik Walpurgis mündeten, sind auch jetzt noch eine schwere Hypothek für den FC Ingolstadt, der auch unter Nachfolger Stefan Leitl erst langsam in die Spur gefunden hat. Dennoch waren 25 Punkte zur Winterpause eine Zwischenbilanz, die Gedanken an den Aufstieg zuließ. Doch dann verpatzten die Schanzer mit einem 0:0 gegen den SV Sandhausen und einer 2:3-Niederlage beim SSV Jahn Regensburg auch den Start ins neue Jahr. Ein 3:0 gegen die SpVgg Greuther Fürth diente zwischenzeitlich zwar als Mutmacher, doch danach gelang bei Erzgebirge Aue nur ein 0:0, bevor gegen den FC St. Pauli (0:1), beim MSV Duisburg (1:2) und gegen den VfL Bochum (0:1) sogar dreimal in Folge verloren wurde. Mit einem 1:1 beim SV Darmstadt 98 und vor allem dem 4:2 gegen Dynamo Dresden haben es die Schanzer aber geschafft, den Negativtrend zu stoppen. In einem Testspiel gegen Jahn Regensburg gelang in der Länderspielpause mit der zweiten Garde ein 2:0-Erfolg.

Aufstellung FC Ingolstadt

Nach dem guten Auftritt gegen Dresden sind keine Änderungen zu erwarten. Nicht zur Verfügung steht einzig der verletzte Dario Lezcano.

Voraussichtliche Aufstellung: Nyland – Levels, Schröck, Matip, Gaus – Träsch, Cohen – Pledl, Kittel, Leipertz – Hartmann

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,20
100€

 

Liveticker und Statistiken