Die zweite Bundesliga gilt inzwischen als die beste und spannendste zweite Liga der Welt. Man mag es kaum glauben, aber im Vergleich zu der eigentlich reicheren englischen Liga ist man deutlich weiter entwickelt. Beim Thema durchschnittlicher Zuschauerzahlen in den Stadien spielt die zweite Liga sogar komplett in einer eigenen Klasse. Hier die Quoten von bet365 für den ersten Spieltag. Warum bet365? Weil sie momentan den besten Mix aus gutem Bonus UND tollen Quoten anbieten. Hinzu kommen tausende Livestreams. Bet365 besuchen…

Nächster Spieltag

Wer sind die Top 5 Kandidaten für einen Aufstieg? Natürlich mit Nürnberg ein Absteiger, aber inzwischen ein Blick auf die Quoten macht deutlich, dass es erneut sehr eng zugehen wird in der zweiten Liga. Fürth, Lautern, Düsseldorf, Braunschweig und Leipzig werden alle als durchaus gleichwertige Anwärter auf die oberen Positionen angesehen. Damit ist Leipzig eine absolute Ausnahme, aber mit den Budgets, die man dank Red Bull zur Verfügung hat muss man das oben zu den Favoriten zählen.

Abstiegskandidaten sind ebenfalls mehrere vorhanden, wobei Darmstadt hier noch etwas heraussticht.

Aktuelle Tipps

1. FC Union Berlin – Eintracht Braunschweig Tipp 05.12.2016

Union – Braunschweig, der 15. Spieltag der zweiten Liga wird am Montagabend mit dem Top-Spiel zwischen dem Fünften und dem Spitzenreiter abgeschlossen. Der 1. FC Union Berlin hat zuletzt nach zuvor drei sieglosen Spielen wieder gewonnen und damit seine Aufstiegsambitionen unterstrichen

Arminia Bielefeld – VfL Bochum Tipp 04.12.2016

Bielefeld – Bochum, im traditionsreichen Westduell stehen sich der Tabellensechzehnte und der -elfte gegenüber, die beide mit dem bisherigen Saisonverlauf nicht wirklich zufrieden sein können. Bei Arminia Bielefeld war zwar klar, dass das zweite Jahr nach dem Aufstieg nicht einfach werden würde, doch gehofft hat man in Ostwestfalen schon auf eine sorgenfreie Saison

Erzgebirge Aue – VfB Stuttgart Tipp 04.12.2016

Aue – Stuttgart, auf dem Papier sind die Rollen im Duell Vorletzter gegen Zweiter klar verteilt. Beide Teams bewegen sich dabei durchaus im Bereich der Erwartungen. Während klar war, dass Erzgebirge Aue als Aufsteiger nur die 40 Punkte im Blick haben würde