Der Fehlstart einiger Aufstiegskandidaten der zweiten Liga war bereits ein Aufreger und bestätigte, dass wir eine sehr spannende Saison vor uns haben. Heute gibt es drei Partien, die ich nur kurz aus meiner Sicht kommentieren möchte.

VfL Bochum – FSV Frankfurt

Bochum wurde als heißer Kandidat gehandelt für einen Sieg schon am ersten Spieltag, aber die Fortuna bestätigte ihre Heimstärke und bezwang die Bochumer. Das Ergebnis trügt dennoch, da man insgesamt deutlich ausgeglichener auf dem Feld wirkte als es das Ergebnis vermuten lässt, aber nach der gelb-roten für Berger war Bochum gezwungen umzustellen.

Bochum kann es sicherlich kaum abwarten, dass Tese und Concha wieder spielen können, aber bis dahin muss der Rest des Teams zeigen, dass sie stark genug sind. Funkel wird vermutlich wieder auf Aydin im Sturm setzen und dafür wird Federico von Beginn an dabei sein.

Dem FSV gelang im eigenen Stadion nur ein Unentschieden  gegen harmlose Berliner. In der zweiten Hälfte konnte Frankfurt durchaus überzeugen, aber gegen die Bochumer dürfte es nicht reichen wenn die Ruhrgebiets-Truppe einfach ihr normales Spiel zeigt.

Tipp: Asiatisches Handicap -1 Bochum zu einer 1,86 bei betvictor

 

FC Ingolstadt – Erzgebirge Aue

Ingolstadt verlor die erste Partie der Saison absolut verdient gegen das recht stark spielende St. Pauli und kann dennoch nicht wirklich als großer Verlierer hingestellt werden. Ingolstadt spielte gut mit und konnte auch einen recht flotten Fußball präsentieren. Vor dem Tor wirkten sie jedoch harmlos und die Abwehr scheint ihre Abstimmung noch nicht wirklich gefunden zu haben.

Aue zeigte die Spielweise, die sie so sympathisch macht. Wenig Zauberfußball, aber dafür Aufopferung und Leidenschaft (ich sehe bei den zwei Worten die Profis der ersten Liga schon den Duden aufschlagen). Der knappe 1-0 Sieg gegen Aaachen war erarbeitet gegen ein sehr aggressiv anstürmendes Aachen.

Ingolstadt ist nicht gefährlich genug um das hart kämpfende und defensiv gut stehende Aue zu besiegen.

Tipp:  Doppelchance X2 bei redbet (sogar mit Sonderbonus)

 

MSV Duisburg – Energie Cottbus

Der MSV legte eine Chaospartie gegen den KSC hin und so sollte man das Ergebnis wahrlich nicht überbewerten, da solche Spiele einfach in alle Richtungen gehen können. Trotzdem muss man als Fazit im Hinterkopf behalten, dass die Abwehr noch lange nicht da ist wo Duisburg sie gerne hätte und die Abwehr wird durch die gelb-rot Sperre von Pliatsikas im defensiven Mittelfeld auch nicht wirklich stabiler.

Die Ausfälle von Bajic, Grlic, Pamis und Baljak sind nicht so leicht kompensieren was im ersten Spiel deutlich wurde. Es gab jedoch auch Lichtblicke wie die Leistung des erst 21 Jahre alten Wolze, der beide Tore für Duisburg schoss und seine gute Entwicklung fortzusetzen scheint.

Energie gewann das Ostduell gegen Dynamo Dresden und konnte über weite Strecken überzeugen. Die Baustelle, die jedoch bleibt und auch bleiben wird ist die wackelige Abwehr, an der auch nicht viel verändert wurde seit letzter Saison.

Beide Teams mit defensiven Problemen und einiges an offensivem Potenzial. Das kann eigentlich nur Tore geben.

Tipp: Über 2,5 Tore zu einer 1,70 bei expekt