Über die erste Bundesliga werde ich heute nicht schreiben, da ich mich bereits beim Wettdoktor über das Spiel Dortmund – Hamburg ausgelassen habe (HIER geht es zum Artikel), so dass wir hier kurz die zweite Liga am Freitag zusammenfassen können.

Union Berlin – Paderborn

Was spricht hier eigentlich für die Union außer einer guten Einstellung und tollen Fans? Eigentlich fast nichts. Sie starteten schwach in den Ligabetrieb und schieden auch noch aus gegen Rot Weiß Essen im DFB Pokal. Das Team scheint hier nicht gut genug verstärkt worden zu sein, denn offensiv als auch defensiv schien das Team nicht gut zu sein. Vor allem im offensiven Teil trägt die Vereinsführung eine Mitverantwortung, da sich dieses Problem schon in der letzten Saison andeutete.

Paderborn ist überraschend stark in die Saison gestartet mit einem Auswärtssieg in Rostock und einem Unentschieden gegen die starke Fortuna. Bei Paderborn scheinen auch alle Neuzugänge einzuschlagen und dies dürfte entscheidend sein, insbesondere im offensiven Bereich. Zwei der drei Tore in der Liga schossen die zwei neuen im Sturm: Taylor und Proschwitz.

Tipp: Doppechance X2 – 1,78 bei redbet

 

Fortuna Düsseldorf – Ingolstadt

In meinen Augen ein sehr einfacher Tipp. Die Fortuna ist im eigenen Stadion nur schwer zu schlagen und wird das auch gegen Ingolstadt zeigen. Bröcker und Rösler scheinen im Sturm durchaus gut zu funktionieren und mit Grimaldi hat man einen Stürmer, den man dann auch in RUhe aufbauen kann. Defensiv ist die Fortuna eh stark.

Ingolstadt dürfte den eigenen Start als verpatzt ansehen, aber ihre ganzen Hoffnungen ruhen auf dem Top-Einkauf Akaichi, der jedoch verletzt ist. Der 22-jährige hat sicherlich das Potenzial groß rauszukommen und so kann man gespannt sein ob er Ingolstadt endlich die erhoffte Gefahr bringt. Bis dahin sind sie jedoch chancenlos im Stadion der Fortuna.

Tipp: Sieg Fortuna – 1,70 bei hamsterbet

 

St. Pauli – Alemannia Aachen

In der Liga stark, aber dann die Blamage im Pokal. Sicherlich bitter für Pauli, aber ihnen wird es in erster Linie um den Aufstieg gehen und in dem Bereich zeigte man sich kämpferisch stark und spielerisch auf gutem Weg. Das Unentschieden in Frankfurt gegen die Eintracht war ein deutliches Signal, dass man mit ihnen rechnen muss. Offensiv wird man sich jedoch was einfallen lassen müssen.

Aachen hat einen totalen Fehlstart hinter sich mit drei Niederlagen in drei Pflichtspielen und einer Abwehr, die den Eindruck macht als sie im Tiefschlaf. Offensiv ist das Team auch noch nicht da wo es sein sollte. Für mich haben beide Teams ihre taktischen und defensiven Probleme, so dass viele Tore eigentlich recht logisch erscheinen, vor allem dank Aachens Spielweise.

Tipp: Über 2,5 Tore – 1,67 bei ladbrokes