Leider habe ich die zweite Liga vernachlässigt im Laufe der Woche, aber wenigstens das Montagsspiel möchte ich nicht verpassen. Wenn man sich die ersten Spieltage anschaut, dann kommt man zu dem Fazit, dass hier zwei Aufstiegskandidaten aufeinander treffen. Stimmt das wirklich?

Im Falle der Eintracht bringt es allein schon das vergleichsweise riesige Budget mit sich, dass die ganze Fußballwelt sie als Aufstiegskandidat sieht. Hinzu kommt dass das Team sich von Spieltag zu Spieltag verbesset hat und Veh überraschend lernfähig zu sein scheint was die eigene Startelf angeht. Wollte man zuerst Gekas loswerden, so ist der Grieche nun vermutlich erneut in der Startelf.

Das Hauptproblem von Veh ist die Tatsache, dass man mit zwei Spitzen zu offen ist, aber mit nur einer meist offensiv zu harmlos. In allen Spielen brachte die Einwechslung eines zweiten Stürmers wirklichen Wind ins Spiel und obwohl Matmour viele nicht auf der Rechnung hatten ist der Algerier der bislang beste Stürmer, wobei er eindeutig hinter der Spitze agiert. Wirklich glänzend funktioniert Matmour vor allem als Teil des Trios mit Meier und Köhler. Vor allem Meier scheint in bestechender Form zu sein. Defensiv wird die Eintracht sicherlich weiterhin Probleme haben wenn sie nicht noch einmal einkauft. Dies ist aber auch durch den Trainer bedingt.

Fortuna startete sehr gut in die Saison und es scheint als könnte man das große Problem der harmlosen Offensive in den Griff bekommen. Seltsam ist dabei, dass dies an bereits vorhandenen Spielern liegt, denn es ist das Trio Lambertz, Bröker und Rösler, das zu bgeistern weiß und die Tore macht. Wenn man es auch noch schafft Neuzugang Ilsö zu integrieren, dann ist die Fortuna ein sehr starkes Team.

Beide haben sehr gute Offensiven und dazu kommt, dass die Eintracht defensiv gern wackelt. Viele Tore scheinen die wahrscheinlichste Option zu sein.

Tipp: Über 2,5 Tore – 1,90 bei tipico