In dieser Gruppe ist noch alles möglich, gerade deshalb ist die Partie in Russland besonders wichtig.  Wenn Moskau seine verbleibenden zwei Spiele gewinnt sind sie durch, dass gleiche gilt jedoch auch für den VfL Wolfsburg. Im Hinspiel behielten die Wölfe mit 1:0 die Oberhand. In einer durchschnittlichen Partie erzielte Neuzugang Draxler das einzige Tor.

Die Russen haben derzeit vier Punkte auf dem Konto. Besonders daheim sind sie ein sehr unangenehmer Gegner. Einen wirklichen Favoriten auszumachen ist hier nicht besonders einfach, das zeigen auch die Quoten bei den Buchmachern.

ZSKA Moskau

Der Armee Club belegt momentan den letzten Platz in der Gruppe B, doch abgeschlagen sind sie noch lange nicht. Daheim sind sie in der Champions League in diesem Jahr noch ungeschlagen. Gegen den PSV Eindhoven siegten sie mit 3:2 und selbst gegen Manchester United holten sie ein 1:1. Allein schon aus diesem Grund sollten die Wölfe hier gewarnt sein.

Am letzten Spieltag mussten sie sich im Old Trafford dann nur knapp mit 0:1 geschlagen geben. Moskau hat auch schon in Wolfsburg gezeigt, dass sie kein Kanonenfutter sind. In der russischen Liga liegen sie trotz einer 0:2 Niederlage am Wochenende auf dem ersten Platz. Der Vorsprung auf den ärgsten Verfolger belegt schon stolze fünf Punkte. Neben Zenit St. Petersburg sind sie derzeit wohl die beste russische Mannschaft.

Aufstellung ZSKA Moskau

Mit Tosic, Natcho und Doumbia verfügen sie über ein sehr gefährliches Angriffstrio. Doumbia wird dabei ganz vorne agieren. Auch im Tor zählt Akinfeev noch immer zu einem der besten seines Fachs.

Voraussichtliche Aufstellung: Akinfeev – Fernández, Berezutskiy, Ignashevich, Nababkin – Wernbloom, Dzagoev, Tosic, Natcho, Milanov – Doumbia

VfL Wolfsburg

Die Vorbereitung auf diese Partie hätte nicht viel besser laufen können. Am Wochenende siegten die Wölfe mit 6:0 gegen Werder Bremen. Der zurückgekehrte Kruse war sofort Dreh und Angelpunkt im Spiel des VfL. Er erzielte zwei Tore selbst. Auch André Schürrle zeigte nach seiner Einwechselung endlich mal wieder ein starkes Spiel. Dies war der VfL Wolfsburg, den sich die Fans gewünscht hatten. Die Aufgabe in Russland ist aber ungleich schwerer.

Durch die verdiente 0:2 Niederlage in Eindhoven stehen die Wölfe hier etwas unter Druck. Aber selbst mit einem Unentschieden wäre noch nicht alles verloren. In den beiden anderen Auswärtsspielen waren sie aber nicht in der Lage auch nur einen Punkt zu holen. In der VW Arena gab es jedoch ein 1:0 gegen Moskau sowie ein 2:0 gegen Eindhoven. Wenn die Wölfe hier so auftreten wie am vergangenen Samstag ist durchaus etwas drin.

Aufstellung VfL Wolfsburg

Wolfsburg reist ohne Gustavo und Rodriguez  nach Moskau. Für sie werden vermutlich Schäfer und Guilavogui in die Mannschaft kommen. Ansonsten hat der Trainer keinen Grund Veränderungen vorzunehmen. Für André Schürrle bedeutet das wohl zunächst wieder die Bank.

Voraussichtliche Aufstellung: Benaglio – Träsch, Naldo, Dante, Schäfer – Arnold, Guilavogui, Vierinha, Caligiuri, Kruse – Dost

Tipp

Moskau ist in der Champions League daheim noch ungeschlagen, die Wölfe auswärts noch ohne Punkt. Aus deutscher Sicht würde ich mir hier natürlich einen Auswärtssieg wünschen, doch eine Partie im November in Russland ist kein Zuckerschlecken. Mit ein wenig Glück ist aber zumindest ein Unentschieden drin.

Tipp: Sieg Moskau-bei Unentschieden Geld zurück – 1.65 Betvictor

Betvictor BonusWertungLink
100€
BetVictor Erfahrungen
Besuchen

Liveticker und Statistiken