Ein Nebenkriegsschauplatz, aber einer, der für beide Teams so unendlich viel bedeutet. Für beide wäre ein Weiterkommen ein riesiger Erfolg und für beide könnte danach sehr leicht schon wieder Schluss sein.

Das Hinspiel verschaffte mit einem 1-0 Sieg Benfica Vorteile, doch das Ergebnis ist alles andere als ungefährlich, da es immerhin ins entfernte St. Petersburg geht für die Portugiesen. Und die Russen haben einige Spieler, die ihnen gefährlich werden könnte.

Zenit St. Petersburg – Benfica Lissabon 09.03.2016 Tipp

Zenit St. Petersburg

Für Zenit dürfte nur noch die Champions League als wirkliche Ausrede herhalten. Man spielt eine absolut schlechte Saison und daran dürfte sich wohl nichts ändern, denn die Rückrunde ging genau so weiter wie sie aufgehört hat: mit einem Patzer. In der Liga gab es ein 0-0 womit man inzwischen ganze neun Punkte hinter dem Tabellenführer ZSKA ist. Selbst auf den zweiten und sehr wichtigen Platz (Champions League Quali) fehlen noch stolze sechs Punkte im Moment.

Im Hinspiel überzeugte die Offensive nicht wirklich und das obwohl sie alles an Potenzial hätten um genau dies zu tun. Vor allem Hulk blieb erstaunlich blass. Noch schlimmer, zwei der Spieler aus dem Hinspiel sind nun fürs Rückspiel gesperrt.

Aufstellung Zenit St. Petersburg

Faizulin, Malafeev und Ryazantsev sind verletzt, Criscito und Garcia sind gesperrt und vor allem das tut weh.

Voraussichtliche Aufstellung: Lodygin – Anyukov, Lombaerts, Garay, Smolnikov – Witsel, Neto – Shatov, Danny, Hulk – Dzyuba

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,10
€100

Benfica Lissabon

Benfica dürfte am Ende recht nervös nach Russland reisen, schließlich geht es hier um einen vergleichsweise großen Erfolg und vor allem auch um sehr viel Geld für den Verein, der sonst immer seine Talente früh verkaufen muss um sich zu finanzieren. Der Trend im eigenen Land sieht jedoch komplett anders aus als bei Zenit. Nicht nur, dass man seit dem Hinspiel drei Spiele gewinnen konnte, eines davon war das ewige Duell gegen Sporting und der Sieg bedeutete auch, dass man die Tabellenführung übernehmen konnte. Benfica ist nun mit zwei Punkten Vorsprung Tabellenführer, so dass man hier breiter Brust anreisen dürfte.

Im Hinspiel wurde jedoch auch Sichtbar, dass man durchaus Probleme hat und die sind offensiver Art wenn es gegen stärkere Teams geht. Vor allem Mitroglou blieb absolut blass, doch zum Glück hatte man vor allem Gaitan und Jonas, die mit einer guten Leistung die drei Punkte holten.

Aufstellung Benfica Lissabon

Große Probleme für Benfica. Neben den Verletzten Lisandro Lopez, Luisa, Fejsa und Nuno Santos, sind nach dem Hinspiel auch noch Jardel und Almeida gesperrt, also gleich zwei Verteidiger aus der Startelf.

Voraussichtliche Aufstellung: Cesar – Silvio, Nelsinho, Nilsson-Lindelöf, Eliseu – Sanches, Samaris – Pizza, Jonas, Gaitan – Mitroglou

Quote
Anbieter
Bonus
Link
4,00
300%

Tipp

Ich glaube, dass Situation und die Ausfälle hier einiges ändern. Beide sind vor allem in der Defensive geschwächt und Zenit muss diesmal angreifen und kann nicht über ihr Defensivspiel kommen, da man auch endlich Erfolge vorweisen muss.

Tipp: Beide Teams erzielen mindestens ein Tor – 1,95 NetBet (Cash-Out, keine Wettsteuer und sehr gute Quoten)

Anbieter
Bonus
Link
netbet bonus
€100

Liveticker und Statistiken