. Der VfB Stuttgart, der den direkten Wiederaufstieg möglichst ohne Umweg über die Relegation schaffen will, hat unterdessen nur einen knappen Vorsprung von einem Zähler auf Rang drei.

Die ersten Mannschaften beider Vereine treffen erstmals aufeinander. Gegen die VfB-Reserve holte Würzburg in der vergangenen Drittliga-Saison vier von sechs möglichen Punkten.

Würzburger Kickers

Die Würzburger Kickers haben mit 17 Punkten aus den ersten neun Spielen den Grundstein für eine erfolgreiche Saison gelegt und in den Wochen danach ein wenig von diesem guten Start gezehrt. Denn seitdem holten die Franken aus sieben Partien nur noch sieben Zähler. Allerdings haben sich die Kickers zuletzt auf ordentlichem Niveau stabilisieren können. Nach einer Woche mit gleich drei Enttäuschungen gegen den Karlsruher SC (0:2), im DFB-Pokal gegen den TSV 1860 München (3:4 n.V.) und bei Hannover 96 (1:3) beendete ein 1:0 gegen den FC St. Pauli den Negativlauf. Seitdem trennten sich die Kickers beim 1. FC Nürnberg (2:2), gegen Erzgebirge Aue (1:1) und Fortuna Düsseldorf (0:0) sowie beim SV Sandhausen viermal in Folge unentschieden.

Während Patrick Weihrauch verletzungsbedingt wohl auch im letzten Spiel des Jahres nicht zum Kader gehören wird, fällt Peter Kurzweg wegen der fünften gelben Karte aus.

Aufstellung Würzburger Kickers

Voraussichtliche Aufstellung: Wulnikowski – Pisot, Schoppenhauer, Neumann, Junior Diaz – Taffertshofer, Schröck – Daghfous, Benatelli, Rama – Soriano

Quote
Anbieter
Bonus
Link
3,60
€150

VfB Stuttgart

Der VfB Stuttgart ist nach durchwachsenem Beginn mit sechs Punkten aus vier Spielen und dem frühen Trainerwechsel von Jos Luhukay über Interimscoach Olaf Janßen (zwei Siege in zwei Spielen) zu Hannes Wolf seiner Favoritenrolle immer besser gerecht geworden. Unter Wolf gab es in den ersten zehn Spielen neben einem 0:2 im Pokal bei Borussia Mönchengladbach nur eine Niederlage, die mit 0:5 bei Dynamo Dresden zwar deftig ausfiel und bis heute unerklärlich bleibt, nach der aber in der Liga 16 von 18 möglichen Punkten geholt wurden. Gegen den TSV 1860 München (2:1), beim Karlsruher SC (3:1) und gegen Arminia Bielefeld (3:1) gewann der VfB dreimal in Folge, bevor es beim 1. FC Union Berlin zumindest zu einem 1:1 reichte. Gegen den 1. FC Nürnberg (3:1) wurde dann ebenso wieder gewonnen wie bei Erzgebirge Aue, ehe am vergangenen Montag die völlig unnötige Heimpleite im Absteigerduell gegen Hannover 96 wieder einen Rückschlag bedeutete.

Ohne den rotgesperrten Timo Baumgartl ist eine Rückkehr zur Viererkette wahrscheinlich. Weitere Änderungen sind denkbar, da abgesehen von Timo Werner, Youngster Hans Sarpei und Ersatztorwart Jens Grahl alle Mann einsatzfähig sind.

Aufstellung VfB Stuttgart

Voraussichtliche Aufstellung: Langerak – Großkreutz, Pavard, Kaminski, Insua – Hosogai –  Carlos Mané, Gentner, Zimmermann, Asano – Terodde

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,15
€100

Tipp

Stuttgart wird das Halbjahr nach der Enttäuschung gegen Hannover mit aller Macht mit einem Dreier abschließen wollen und ist den Kickers qualitativ sicher deutlich überlegen. Weil es bei Würzburg zudem in den letzten Wochen nicht mehr ganz so rund läuft, glauben wir an einen Auswärtssieg.

Tipp: Sieg VfB Stuttgart – 2.15 William Hill (100€ Bonus mit fairen Bedingungen)

Anbieter
Bonus
Link
williamhill erfahrungen
€100

Liveticker und Statistiken

HIER klicken für den Liveticker