Würzburg – Fürth, die beiden fränkischen Rivalen stehen mit jeweils 28 Punkten jenseits von Gut und Böse im Mittelfeld der Tabelle. Bei den Würzburger Kickers zeigt der Trend zwar nach unten, doch dank der guten Hinrunde ist die Chance, auf ein sorgenfreies Saisonende nach wie vor groß. Selbiges gilt auch für die SpVgg Greuther Fürth, die sich im neuen Jahr ein ordentliches Polster auf die Abstiegsplätze aufbauen konnte.

Erst drei Begegnungen gab es bisher zwischen beiden Vereinen. Nachdem Fürth 1977/78, damals ebenfalls in der 2. Liga, beide Spiele gewinnen konnte, entschied Würzburg das Hinspiel in dieser Saison klar mit 3:0 für sich.

Würzburger Kickers

Bei den Würzburger Kickers ist ein gewisser Abwärtstrend unverkennbar. 17 Punkte aus den ersten neun Spielen waren ein exzellenter Start in die Saison, doch schon aus den letzten acht Spielen vor Weihnachten reichte es nur noch zu zehn Punkten, wobei die Zwischenbilanz zur Winterpause dank des 3:0-Erfolges gegen den VfB Stuttgart am 17. Spieltag dennoch in einem sehr positiven Licht stand. Der Auftakt in die Rückrunde wäre den Kickers dann auch beinahe gelungen, doch gegen Eintracht Braunschweig kassierte die Mannschaft von Trainer Bernd Hollerbach Sekunden vor Schluss noch den 1:1-Ausgleich. Etwas, das sich in den Spielen danach fortsetzen sollte. Denn für die Niederlagen in den jüngsten drei Begegnungen beim 1. FC Kaiserslautern (0:1), gegen den 1. FC Heidenheim (0:2) und zuletzt beim VfL Bochum (1:2) waren ausnahmslos Gegentore nach der 80. Spielminute ursächlich.

Mit Sebastian Neumann und Junior Diaz kehren zwei zuletzt gesperrte Akteure wieder zurück, wohingegen Nejmeddin Daghfous weiterhin verletzungsbedingt ausfällt. Und nicht dabei ist Clemens Schoppenhauer, der nun eine Gelbsperre absitzt. Darüber hinaus sind aber auch leistungsbedingte Wechsel denkbar.

Aufstellung Würzburger Kickers

Voraussichtliche Aufstellung: Wulnikowski – Pisot, Schröck, Neumann – Müller, Junior Diaz – Taffertshofer, Fröde – Benatelli, Ernst – Soriano

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,20
€150

SpVgg Greuther Fürth

Die SpVgg Greuther Fürth hat sich nach einer Schwächephase im Herbst und einer eher mäßigen Zwischenbilanz von 15 Punkten nach 13 Spielen von Trainer Stefan Ruthenbeck getrennt. Unter Interimscoach Janos Radoki, der sich dadurch eine im Winter erfolgte Beförderung zum Chefcoach verdiente, holten die Franken dann aus den vier verbleibenden Spielen bis zur Winterpause immerhin sieben Punkte. Der Start in die Rückrunde ging mit einem 1:2 beim TSV 1860 München dann zwar schief, doch dafür setzte die SpVgg anschließend mit einem in dieser Form nicht zu erwartenden 4:1 gegen Hannover 96 eine richtige Duftmarke. Borussia Mönchengladbach (0:2) erwies sich dann im DFB-Pokal nicht zuletzt wegen eines frühen Platzverweises als Nummer zu groß und auch das 0:0 bei Erzgebirge Aue stellte nur bedingt zufrieden. Doch am vergangenen Wochenende feierte die SpVgg gegen Fortuna Düsseldorf einen durchaus verdienten 1:0-Heimsieg.

Nach dem Sieg gegen Düsseldorf dürfte Trainer Radoki nicht viel verändern. Jurgen Gjasula und Zlatko Tripic fallen weiterhin aus.

Aufstellung SpVgg Greuther Fürth

Voraussichtliche Aufstellung: Megyeri – Caligiuri, Franke, Gießelmann – Hofmann, Sontheimer – Narey, van den Bergh – Zulj – Dursun, Bolly

Quote
Anbieter
Bonus
Link
3,80
€100

Tipp

Würzburg wird nach den Negativerlebnissen der letzten Wochen sicherlich auf Sicherheit Bedacht sein, während Fürth die zuletzt unter Beweis gestellte defensive Stabilität erneut auf den Platz bringen will. Mit allzu vielen Toren sollte man daher besser nicht rechnen.

Tipp: Unter 2,5 – 1.60 Interwetten (guter 110€ Sonderbonus)

Anbieter
Bonus
Link
interwetten erfahrungen

110%-€110

5xBonus

Quote: 1,70

Liveticker Würzburger Kickers – Greuther Fürth