Würzburg – Düsseldorf, beide Mannschaften trennt nach 14 Spieltagen nur ein Punkt und beide gehören definitiv zu den positiven Erscheinungen dieser Saison. Von den meisten Experten als heißer Abstiegskandidat gestartet haben die Würzburger Kickers mit 22 Punkten schon jetzt mehr als die halbe Miete für den Klassenerhalt eingefahren, während Fortuna Düsseldorf nach dem langen Kampf gegen den Abstieg mit einem Zähler mehr auf dem Konto inzwischen sogar von so manchem Beobachter zum Kreis der Aufstiegsanwärter gezählt wird.

Beide Vereine trafen bislang nur im DFB-Pokal aufeinander. Während sich 1980/81 Düsseldorf in der zweiten Runde mit einem 2:0 in Würzburg durchsetzte, ereilte die Fortuna 2014/15 bei den damals noch in der Regionalliga spielenden Kickers mit 2:3 nach Verlängerung das Aus in Runde eins.

Würzburger Kickers

17 Punkte aus den ersten neun Spielen waren hochgerechnet die Bilanz eines späteren Aufsteigers und mancher Fan sah sich mit Blick auf die Würzburger Kickers schon an das Wunder von Darmstadt erinnert, als sich die Franken dann doch eine erste Schwächephase erlaubten. Gegen den Karlsruher SC (0:2), im DFB-Pokal gegen den TSV 1860 München (3:4 n.V.) und bei Hannover 96 (1:3) kassierten die Kickers innerhalb einer Woche gleich drei Niederlagen, doch eine länger andauernde Talfahrt konnte in der Folge vermieden werden. In 1:0 gegen den FC St. Pauli bedeutete die Rückkehr in die Erfolgsspur und seitdem gelangen beim 1. FC Nürnberg (2:2) und zuletzt gegen Erzgebirge Aue (1:1) immerhin zwei Unentschieden.

Abgesehen vom angeschlagenen Patrick Weihrauch, der erneut ausfallen könnte, hat Trainer Bernd Hollerbach keinerlei Personalsorgen und folglich einige Variationsmöglichkeiten. So ist durchaus denkbar, dass statt der zuletzt praktizierten Dreierkette wieder eine Viererkette installiert wird.

Aufstellung Würzburger Kickers

Voraussichtliche Aufstellung: Wulnikowski – Pisot, Neumann, Junior Diaz – Traut, Schröck, Kurzweg – Taffertshofer, Benatelli – Soriano, Daghfous

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,40
€150

Fortuna Düsseldorf

Schon sechs Punkte aus den ersten vier Spielen ließen erahnen, dass Fortuna Düsseldorf eine bessere Saison als die vergangene spielen würde, doch richtig gut präsentierten sich die Rheinländer erst nach vier Zählern aus den folgenden vier Partien. Am neunten Spieltag gelang beim TSV 1860 München (3:1) ein richtungsweisender Dreier, dem gegen Arminia Bielefeld (4:0) und beim 1. FC Union Berlin (1:0) zwei weitere Siege folgten. Im DFB-Pokal erwischte die Mannschaft von Trainer Friedhelm Funkel bei Hannover 96 (1:6) zwar einen rabenschwarzen Tag und verlor dann stark ersatzgeschwächt auch gegen Dynamo Dresden mit 0:3, doch nach der Länderspielpause feierte die Fortuna in wieder deutlich besserer Besetzung einen 1:0-Sieg beim FC St. Pauli und trotzte Aufstiegsfavorit Hannover am letzten Wochenende immerhin ein 2:2 ab.

Nach nur zwei Spielen fällt Kapitän Oliver Fink mit einem Muskelfaserriss schon wieder aus. Dafür kehrt mit Adam Bodzek ein anderer Routinier nach abgesessener Gelbsperre zurück. Alexander Madlung könnte nach seinen Rückenproblemen ebenfalls wieder in den Kader rücken.

Aufstellung Fortuna Düsseldorf

Voraussichtliche Aufstellung: Rensing – Schauerte, Akpoguma, Bormuth, Schmitz – Bodzek – Bebou, Sobottka, Ayhan, Bellinghausen – Hennings

Quote
Anbieter
Bonus
Link
3,30
€100

Tipp

Düsseldorf hat die letzten drei Auswärtsspiele alle gewonnen und scheint individuell etwas stärker als die immerhin auch dreimal in Folge ungeschlagenen Kickers. Einfach wird es für die Fortuna nicht, aber wir glauben, dass die Fortuna mit ihrer auswärts stabilen Defensive und mit ihren Qualitäten im Umschaltspiel Zählbares aus Würzburg mitnehmen wird.

Tipp: Doppelte Chance X2 – 1.67 bet365 (unser Testsieger)

Anbieter
Bonus
Link
bet365 bonus
€100

Liveticker und Statistiken