Würzburg – Braunschweig, der Überraschungsaufsteiger fordert den Herbstmeister. Die Würzburger Kickers waren nach dem Durchmarsch durch die 3. Liga für viele Experten der Abstiegskandidat Nummer eins, doch mit 27 Punkten aus den ersten 17 Spielen sind die Franken als Tabellensechster nun sogar zum Kreis der Aufstiegsanwärter zu zählen. Selbiges trifft natürlich noch mehr auf Eintracht Braunschweig zu. Die Niedersachsen führen die Tabelle an, haben allerdings nur zwei Punkte Vorsprung auf Relegationsplatz drei.

Beide Vereine trafen bisher erst dreimal aufeinander und gleich zweimal in dieser Saison. Nach dem Braunschweiger 2:1-Auftaktsieg am ersten Spieltag, setzten sich die Kickers im DFB-Pokal zu Hause mit einem 1:0 nach Verlängerung durch. Zwei Jahre zuvor hatte Braunschweig in der zweiten Pokalrunde dagegen noch mit 1:0 in Würzburg gewonnen.

Würzburger Kickers

Die Würzburger Kickers haben mit 17 Punkten aus den ersten neun Spielen einen hervorragenden Start hingelegt und in dieser Phase in der ersten Pokalrunde auch gegen Braunschweig gewonnen. Nachdem das Zweitliga-Auftaktspiel in Braunschweig mit einer 1:2-Niederlage noch unglücklich endete, setzten sich die Kickers im Pokal mit 1:0 nach Verlängerung durch. Nach diesem guten Auftakt folgten aber drei Niederlagen in Serie – im Pokal gegen den TSV 1860 München (3:4 n.E.) sowie gegen den Karlsruher SC (0:2) und bei Hannover 96 (1:3). Ein 1:0 gegen den FC St. Pauli beendete diesen Negativlauf, bevor es beim 1. FC Nürnberg (2:2), gegen Erzgebirge Aue (1:1) und Fortuna Düsseldorf (0:0) sowie beim SV Sandhausen vier Punkteteilungen in Folge gab. Der Jahresabschluss geriet dann aber noch einmal zu einem absoluten Highlight, wurde der VfB Stuttgart doch glatt mit 3:0 bezwungen. Die Testspiele im Winter verliefen mit Höhen und Tiefen. Während gegen den FSV Frankfurt (6:0), Royal Excel Mouscron (3:0), den FC Vaduz (2:0) und den SV Wehen Wiesbaden (1:0) Siege gelangen, unterlagen die Kickers Borussia Mönchengladbach (0:2) und den Young Boys Bern (0:2).

Trainer Bernd Hollerbach hat inklusive Neuzugang Lukas Fröde, der im defensiven Mittelfeld gesetzt sein dürfte, alle Mann an Bord und auf mehreren Positionen die Qual der Wahl.

Aufstellung Würzburger Kickers

Voraussichtliche Aufstellung: Wulnikowski – Pisot, Schoppenhauer, Neumann, Kurzweg – Benatelli, Fröde – Rama, Schröck, Daghfous – Soriano

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,65
€100

Eintracht Braunschweig

Eintracht Braunschweig hat mit fünf Siegen in Folge einen furiosen Start hingelegt und auch danach weitgehend überzeugt. Nach zehn Spielen standen 25 Punkte auf der Habenseite, zu denen in den letzten sieben Begegnungen vor Weihnachten indes nur noch eher durchschnittliche neun Zähler kamen. Vor allem auswärts zeigte sich Braunschweig mit neun Punkten aus acht Spielen längst nicht so stark wie zu Hause, wo acht von neun Spielen gewonnen wurden. Bei Dynamo Dresden (2:3), beim VfL Bochum (1:1), beim 1. FC Union Berlin (0:2) und beim Karlsruher SC (0:0) holte die Eintracht nur noch zwei von zwölf möglichen Auswärtspunkten, während zu Hause gegen Hannover 96 (2:2), den TSV 1860 München (2:1) und Arminia Bielefeld (3:2) weiter verlässlich gepunktet wurde. In der Vorbereitung auf die Rückrunde gelangen zunächst drei Siege gegen den SC Paderborn (2:0), Werder Bremen (2:1) und den FC Luzern (2:0), bevor die Generalprobe gegen Dinamo Bukarest mit 0:1 verloren wurde.

Bei der Eintracht sind alle Spieler einsatzfähig, was zu einigen spannenden, teaminternen Zweikämpfen um die Plätze in der ersten Elf führt.

Aufstellung Eintracht Braunschweig

Voraussichtliche Aufstellung: Fejzic – Sauer, Valsvik, Decarli, Reichel – Khelifi, Boland, Moll, Hernandez – Kumbela, Nyman

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,90
€200

Tipp

Braunschweig hat nicht zuletzt wegen der eigenen Auswärtsschwäche eine heikle Aufgabe bei einer gefestigten und kampfstarken Mannschaft vor der Brust. Punktverluste des Herbstmeisters wären nicht völlig überraschend.

Tipp: Doppelte Chance 1X- 1.44 Bwin (einer der fairsten Bonis)

Anbieter
Bonus
Link
bwin bonus
€50

Liveticker und Statistiken

HIER klicken für den Liveticker