Würzburg – Dresden, in der ersten Saisonhälfte gehörten die beiden Aufsteiger zu den positiven Überraschungen, doch im neuen Jahr scheinen sich die Wege ein wenig zu trennen. Während die Kickers mit nur zwei Punkten aus sechs Spielen Schlusslicht der Rückrundentabelle sind und mit 29 Zählern den Blick langsam nach unten richten müssen, kann Dynamo Dresden als Tabellenfünfter mit 35 Punkten zumindest die Mission Klassenerhalt mehr oder weniger abhaken. Nach oben dürfte für die SGD bei sieben Punkten Rückstand auf Rang drei aber vermutlich auch nicht mehr viel gehen.

Dreimal standen sich beide Vereine erst gegenüber. Vor dem 2:2 im Hinspiel in dieser Saison gelang Dresden in der vergangenen Drittliga-Spielzeit ein 2:1-Heimsieg. Die Partie in Würzburg endete 1:1, sodass die Kickers gegen Dynamo noch sieglos sind.

Würzburger Kickers

Die Würzburger Kickers haben mit 17 Punkten aus den ersten neun Spielen einen für einen Aufsteiger furiosen Saisonstart hingelegt. Danach zeigte der Trend mit sieben Zählern aus sieben Partien aber schon abwärts, wobei ein 3:0 gegen den VfB Stuttgart im letzten Spiel vor Weihnachten dann vieles übertünchte. In die Rückrunde starteten die Kickers mit einem 1:1 gegen Eintracht Braunschweig, wobei diese Partie um ein Haar gewonnen wurde. Danach verlor die Mannschaft von Trainer Bernd Hollerbach beim 1. FC Kaiserslautern (0:1), gegen den 1. FC Heidenheim (0:2) und beim VfL Bochum (1:2)  dreimal in Folge, ehe ein 1:1 gegen die SpVgg Greuther Fürth die Talfahrt zumindest ein wenig bremste. Diese setzte sich am vergangenen Wochenende mit einem 0:2 beim 1. FC Union Berlin weiter fort, obwohl Würzburg über eine Halbzeit lang in Überzahl agierte.

Bis auf Top-Vorbereiter Nejmeddin Daghfous, der allerdings schmerzlich vermisst wird, hat Trainer Bernd Hollerbach alle Mann an Bord, ist 2017 aber weiter auf der Suche nach einem funktionierenden Team.

Aufstellung Würzburger Kickers

Voraussichtliche Aufstellung: Wulnikowski – Pisot, Schoppenhauer, Neumann, Kurzweg – Schröck, Taffertshofer – Müller, Benatelli, Rama – Soriano

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,70
€300

Dynamo Dresden

Dynamo Dresden hat die Saison sehr gut begonnen und sich anders als die Kickers nur eine kurze Schwächephase erlaubt, danach aber gleich wieder gut gepunktet, sodass zur Winterpause 27 Zähler auf der Habenseite standen. Die Rückrunde begann für die SGD dann mit einem 2:1-Sieg beim 1. FC Nürnberg hervorragend und auch das anschließende 0:0 gegen den 1. FC Union Berlin war ein ordentliches Resultat. Danach aber verlor die Mannschaft von Trainer Uwe Neuhaus beim FC St. Pauli (0:2) und gegen Hannover 96 (1:2) zweimal in Folge und verlor so ein wenig den unmittelbaren Kontakt zu den Aufstiegsplätzen. Und dieser konnte zuletzt auch nicht wiederhergestellt werden, weil nach einem 4:1 bei Erzgebirge Aue am vergangenen Wochenende gegen den 1. FC Kaiserslautern (3:3) wieder Punkte liegengelassen wurden.

Kapitän Marco Hartmann hat seine Gelbsperre abgesessen und dürfte für seinen soliden Vertreter Manuel Konrad in die Mannschaft rücken. Weiterhin nicht dabei sind die verletzten Florian Ballas und Akaki Gogia.

Aufstellung Dynamo Dresden

Voraussichtliche Aufstellung: Schwäbe – Fa. Müller, Modica, J. Müller, Heise – Hartmann – Kreuzer, Aosman, Hauptmann, Stefaniak – Kutschke

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,88
€100

Tipp

Würzburg fehlt die Leichtigkeit aus der Vorrunde und mit dem nun wachsenden Druck wird auch die Nervosität in der doch recht unerfahrenen Mannschaft größer. Dresden kann derweil weitgehend frei aufspielen, verfügt fraglos auch über die größere Qualität und hat noch nie gegen Würzburg verloren.

Tipp: Doppelte Chance X2 – 1.50 Bet365 (unser Testsieger)

Anbieter
Bonus
Link
bet365 bonus

100%-€100

3xEZ+Bonus

Quote:1,50

Liveticker und Statistiken