Würzburg – Bielefeld, die Partie steht klar im Zeichen des Abstiegskampfes. Die Würzburger Kickers liegen als Tabellenzwölfter zwar noch sechs Punkte vor dem von Arminia Bielefeld belegten Relegationsplatz, doch der Trend der Kickers, die das schwächste Rückrundenteam stellen, ist besorgniserregend. In Bielefeld zeigt die Tendenz nach dem erneuten Trainerwechsel hingegen wieder nach oben, was es freilich nun zu bestätigen gilt.

Der Würzburger 1:0-Sieg im Hinspiel in Bielefeld war das bislang einzige Duell zwischen beiden Vereinen.

Würzburger Kickers

Die Würzburger Kickers haben nach dem überraschenden Durchmarsch durch die 3. Liga auch in der 2. Bundesliga keine Anlaufzeit benötigt, sondern haben mit 17 Punkten aus den ersten neun Spielen einen sehr guten Start hingelegt. Danach aber wurde es in Sachen Punktausbeute mit sieben Zählern aus sieben Begegnungen schon deutlich dünner, ehe ein 3:0-Sieg gegen den VfB Stuttgart zum Hinrundenabschluss den Abwärtstrend ein wenig kaschierte. Nach der Winterpause wurde gegen Eintracht Braunschweig (1:1) wegen eines späten Gegentreffers ein Traumstart nur knapp verpasst, ehe beim 1. FC Kaiserslautern (0:1), gegen den 1. FC Heidenheim (0:2) und beim VfL Bochum (1:2) dreimal in Folge verloren wurde. Das 1:1 danach gegen die SpVgg Greuther Fürth war letztlich auch kein Befreiungsschlag und nach den jüngsten drei Niederlagen beim 1. FC Union Berlin (0:2), gegen Dynamo Dresden (0:2) und beim TSV 1860 München (1:2) ist die Mannschaft von Trainer Bernd Hollerbach definitiv im Abstiegskampf angekommen, hat aber nach wie vor eine gute Ausgangsposition.

Nachdem die Leistung in München trotz der Niederlage ein Schritt nach vorne war, sind diesmal keine großen Umstellungen zu erwarten. Eine Änderung im Tor ist wegen des Kreuzbandrisses von Stammkeeper Robert Wulnikowski aber unausweichlich.

Aufstellung Würzburger Kickers

Voraussichtliche Aufstellung: Siebenhandl – Schoppenhauer, Neumann, Junior Diaz – Pisot, Taffertshofer, Schröck, Kurzweg – Weihrauch – Soriano, Daghfous

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,70
€110

Arminia Bielefeld

Arminia Bielefeld hat turbulent verlaufene 25 Spieltage hinter sich. Nach nur fünf Punkten aus den ersten zehn Spielen musste Trainer Rüdiger Rehm gehen, woraufhin unter Interimstrainer Carsten Rump und dann unter dem neuen Chefcoach Jürgen Kramny immerhin neun Zähler aus den sieben Begegnungen vor der Winterpause eingefahren wurden. Im neuen Jahr legte die Arminia mit nur sechs Punkten aus den ersten sieben Begegnungen dann aber wieder mit der Bilanz eines Absteigers los, was die Verantwortlichen dazu bewog, im Anschluss an das 0:1 beim 1. FC Nürnberg am 24. Spieltag erneut die Reißleine zu ziehen. Für Kramny übernahm erneut interimsweise Rump, unter dessen Regie ein 2:0-Sieg gegen den 1. FC Kaiserslautern gelang, ehe zu Beginn der Länderspielpause dann Jeff Saibene als neuer Coach vorgestellt wurde.

Bis auf Sören Brandy sind alle Mann an Bord. Viel verändern dürfte der neue Coach gegenüber dem überzeugenden Sieg gegen Kaiserslautern aber nicht, wenngleich zuvor ausgemusterte Spieler wie Florian Dick nun wieder voll dabei sind.

Aufstellung Arminia Bielefeld

Voraussichtliche Aufstellung: Davari – Görlitz, Behrendt, Salger, Schuppan – Junglas, Schütz – Hemlein, Staude, Hartherz – Klos

Quote
Anbieter
Bonus
Link
3,80
€300

Tipp

Die mit Abstand schwächste Mannschaft der Rückrunde trifft auf das einzige Team, das in der Fremde noch sieglos ist und folgerichtig das Schlusslicht der Auswärtstabelle bildet. Eine Prognose fällt schwer, wobei der jüngste Positivtrend nach dem Trainerwechsel für die Arminia spricht, der zumindest ein Punktgewinn auf jeden Fall zuzutrauen ist.

Tipp: Doppelte Chance X/2 – 1.80 Bet365 (unser Testsieger)

Anbieter
Bonus
Link
bet365 bonus

100%-€100

3xEZ+Bonus

Quote:1,50

Liveticker und Statistiken