Der Neunte gegen den Zehnten – mehr Abstiegskampf geht nicht! Machen die zuletzt heimstarken Kärntner den Kampf um den Klassenerhalt nochmals spannend oder können sich die Gäste aus Salzburg mit einem Sieg vorerst sieben Punkte vom letzten Tabellenplatz distanzieren?

Wolfsberger AC – SV Grödig 20.02.2016 Tipp

Wolfsberger AC

Im Heimspiel gegen Sturm Graz neutralisiert sich der WAC über weite Strecken und bleibt aufgrund der Nullnummer weiter vier Punkte hinter den Grödigern. Nach den jüngsten Negativerlebnissen in der Liga beginnen beide Teams vorsichtig. Erst nach der Halbzeit kommt es zum ersten großen Aufreger als Rnic aus kurzer Distanz aus spitzem Winkel nur die Stange trifft.

Dann wird es ruhig bis in die Schlussminuten und die Wolfsberger vergeben zwei weitere Großchancen auf einen Dreier. Erst scheitert der eingewechselte Hellquist an Esser und dann geht ein Wernitznig Schuss knapp am langen Eck vorbei. Mit einem leichten Chancenplus verabsäumen die Kärntner einen wichtigen Dreier – aber richtungsweisend für den Verbleib in der Liga ist das kommende Heimspiel gegen Grödig.

In den letzten vier Spielen dieser Begegnung war stets die Heimmannschaft erfolgreich. In den Bundesligaheimspielen gegen Grödig trafen stets beide Mannschaften mindestens einmal. Der WAC ist aktuell zuhause in der Liga sieben Spiele in Folge ungeschlagen und blieb die jüngsten drei Heimspiele ohne Gegentreffer. In den jüngsten drei Bundesligaspielen blieb man ohne eigenen Torerfolg.

Aufstellung Wolfsberger AC

Es fehlen:  Drescher (Verteidigung Regulär; Mittelfußknochenbruch), Trdina (Sturm Langzeitverletzt; Kreuzbandriss), Weber (Mittelfeld Ersatz; Hüft- und Schambeinprobleme), Zündel (Verteidigung Regulär; Leisten OP), Tschernegg (Mittelfeld Schlüsselspieler; gesperrt)

Voraussichtliche Aufstellung: Kofler/Dobnik – Palla, Rnic, Sollbauer, Standfest – Ynclan, Schmerböck, Hüttenbrenner, Bingol – Silvio, Ouedraogo

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,90
€110

SV Grödig

Die erneut enttäuschende Kulisse (1.100 Fans) sieht eine enttäuschende erste Hälfte gegen den Cup Semifinalisten Admira Wacker Mödling. Kurz vor dem Halbzeitpfiff sind die Grödiger Verteidiger zu weit weg vom Geschehen. Sie lassen Zwierschitz auf links außen ungehindert zur Flanke kommen – Knasmüller nimmt die Vorlage Halbvolley und trifft aus 20 Meter zur Pausenführung. Auch nach der Pause haben die Gäste aus der Südstadt das Heft in der Hand und können in Person von Schößwendter auf 2-0 erhöhen – er wird am langen Pfosten vom zuvor eingewechselten Bajrami bedient und sorgt für die vermeintliche Vorentscheidung.

In der 86. Minute bricht Brauer mit einem Volleyschuss die Torsperre (Grödig blieb zuletzt vier Spiele ohne Treffer) und verkürzt auf 1-2. Und in der Nachspielzeit ist es der eingewechselte Wallner der mit einem verdeckten Schuss und seinem 4. Saisontreffer noch den Ausgleich erzielt. Im Abstiegskampf ändert sich nichts – die Grödiger bleiben vier Punkte vor dem kommenden Gegner und haben die Gewissheit, dass es mit dem Toreschießen doch noch klappt.

Aufstellung SV Grödig

Dominik Baumgartner ist nach seinem Kreuzbandriss (März 2015) wieder fit und somit hat Trainer Schöttel in der Defensive eine weitere gute Option – ob es für die Startelf reicht bleibt fraglich.

Es fehlen: keiner

Voraussichtliche Aufstellung: Strasser – Strobl, Pichler, Strauss, Kainz – Rasner, Brauer, Djuric – Wallner, Grubeck, Ofosu

Quote
Anbieter
Bonus
Link
3,70
€110

Tipp

Ein entscheidender Faktor im Spiel könnte der immer besser in Fahrt kommende Bingöl werden, er zieht immer häufiger in die Mitte und sorgte so gegen Graz für Überzahlsituationen. Die Grödiger haben nach dem Abgang von Venuto keinen Spieler in den eigenen Reihen, der eine Spezialbewachung bzw. „doppelte Betreuung“ braucht – aber genau das ist auch die Chance der Mannschaft. Insgesamt haben sich in dieser Saison 13 verschiedene Spieler in die Torschützenliste eingetragen (Nur Rapid hat mehr: 18 Spieler), was die Mannschaft ein Stück weit unberechenbar macht.

Die Wolfsberger müssen früher oder später in diesem Spiel auf Sieg spielen und Grödig hat auch nicht die Disziplin 90 Minuten in der Defensive auszuharren. Sollten die Mannschaften nicht am gegebenen Druck verkrampfen verspricht es ein offener Schlagabtausch zu werden.

Tipp: Beide Mannschaften erzielen ein Tor im Spiel – 1,87 NetBet (CashOut Funktion, keine Wettsteuer und große Wettauswahl)

Anbieter
Bonus
Link
netbet bonus
€100

Liveticker und Statistiken