In Dieser Gruppe ist noch alles drin. Es kämpfen vier Mannschaften um den ersten Platz. Derzeit steht dort Montenegro. Das Team hat allerdings schon ein Spiel mehr als die Konkurrenten England, Ukraine und Polen absolviert. Die besten Karten auf den ersten Platz haben, bei noch drei ausstehenden Heimspielen, sicherlich die Engländer, aber selbst die Ukrainer und die Polen machen sich noch Hoffnungen.

Von diesen Teams ist Polen am meisten unter Druck. Sie haben bereits fünf Punkte Rückstand auf Montenegro aber wie gesagt, sie haben ein Spiel weniger absolviert. Hinter diesen Teams haben wir Moldawien auf Platz fünf und abgeschlagen auf dem letzten Platz steht das wohl schwächste Team von allen die an dieser Qualifikation teilnehmen, San Marino. Lasst uns einen Blick auf die Spiele von Freitag werfen.

England – Moldawien Tipp

Alles andere als ein klarer Heimsieg wäre eine riesen Sensation. Die Engländer tun ich allerdings bis hierhin schwerer als gedacht. Zwar haben sie noch kein Spiel verloren, doch drei Siege aus sechs Spielen ist für ein Team mit Spielern wie Lampard, Rooney usw… nicht gut genug. Besonders das 1:1 in Wembley gegen die Ukraine kann sich gegen sie auswirken. Das wichtigere Spiel haben sie nächsten Dienstag in Kiew. Dort geht es für die Engländer um den Gruppensieg.

Moldawien ist nicht wirklich ein ernsthafter Gegner. Beim Hinspiel in Chisinau verloren sie gegen die Engländer mit 0:5. Aufhorchen ließ das 1:1 gegen die Polen. Ein gutes Spiel reicht aber nicht aus, um den anderen Teams wirklich gefährlich werden zu können. Die Engländer müssen und werden dieses Spiel ganz klar gewinnen.

Tipp: Über 2.5 Tore im Spiel – 1.4 Betvictor

Polen – Montenegro Tipp

Polen kann mit einem Sieg diese Gruppe noch spannender gestalten als sie ohnehin schon ist. Bei einer Niederlage oder einem Unentschieden ist der Zug nach Brasilien allerdings abgefahren. Die Polen neigen dazu, dass ihnen in den wichtigen Spielen die Nerven versagen. Beim 1:1 gegen England konnte man erkennen, zu was sie im Stande sein können. Allerdings gab es dann auch wieder ein 1:1 gegen Moldawien. Die Leistungen sind einfach zu schwankend.

Montenegro kann mit einem Sieg einen großen Schritt machen. Unter anderem gewannen sie in der Ukraine und spielten Unentschieden gegen England. Aber auch Montenegro ist nicht unbesiegbar, wie das 0:4 in Podgorica gegen die Ukraine zeigte. Die Mannschaft spielt am oberen Limit. Sollten sie sich für Brasilien qualifizieren, wäre es der größte Erfolg des kleinen Landes.

Polen muss dieses Spiel gewinnen. Mit Spielern wie Robert Lewandowski sollte ihnen das auch gelingen aber wie schon gesagt, unter Druck tun sie sich sehr sehr schwer. Mit etwas Glück wird es ein knapper Triumph für den Gastgeber.

Tipp: Sieg Polen – 2.00 Betvictor

Ukraine – San Marino Tipp

Dieses Spiel wird die Ukraine locker und leicht gewinnen. Sie richten ihren Blick sicherlich schon auf den Showdown gegen England am kommenden Dienstag. Sie stehen derzeit auf Platz drei. Sollten die Polen Montenegro schlagen, würden sie auf Platz zwei rutschen. Bei Siegen gegen San Marino sowie England wären sie ganz oben.

Dass die Ukraine auch nicht ohne Fehler ist, zeigte das 0:0 in Moldawien. Der Spielplan meint es aber sehr gut mit ihnen. Sie haben noch drei Heimspiele und nur ein Auswärtsspiel.

Dieses Auswärtsspiel steigt beim heutigen Gegner San Marino. San Marino wartet noch auf sein erstes Tor. Die Mannschaft hat absolut keine Chance, egal wie der Gegner heißt.

Tipp: Über 2.5 Tore im Spiel – 1.06 bet-at-home (falls ihr drauf wetten wollt)

Zusammenfassung Gruppe H: Diese Gruppe ist so schwer vorherzusagen. Ich denke, dass Montenegro zum Ende die Luft ausgehen wird. Auch für Polen wird es nicht ganz reichen. Bleibt noch England und die Ukraine. Die Ukraine hat sicherlich die etwas besseren Karten. Sehr viel hängt vom Spiel nächsten Dienstag in Kiew ab. Wer auch immer dieses Spiel gewinnt, fährt nach Brasilien.