In Gruppe A hat sich drei Spieltage vor dem Ende ein Zweikampf um den Gruppensieg herauskristallisiert. Mit derzeit neunzehn Punkten stehen die Belgier auf Platz eins dicht gefolgt von den Kroaten, die drei Punkte weniger auf dem Konto haben. Alle anderen Teams in dieser Gruppe sind bereits weit abgeschlagen und kämpfen nur noch um die berühmte „goldene Ananas“.

Die Kroaten haben in ihrem letzten Spiel wertvollen Boden auf Belgien verloren. In Zagreb mussten sie sich den Schotten mit 0:1 geschlagen geben. Wenn man sich den weiteren Spielplan ansieht, sind die Belgier für mich der leichte Favorit. Die Kroaten spielen unter anderem noch in Serbien und in Schottland. Beides keine leichten Aufgaben, um die drei Punkte Rückstand aufzuholen. Lasst uns einen Blick auf die Spiele am kommenden Freitag werfen.

Mazedonien – Wales Tipp

Derzeit steht Mazedonien mit vier Punkten aus sechs Partien auf dem letzten Platz in dieser Gruppe. Wales hat nur zwei Zähler mehr und rangiert derzeit auf Platz vier. Für beide Mannschaften geht es in diesem Spiel nur noch um die Ehre. Man kann nicht sagen, dass Mazedonien Kanonenfutter in dieser Gruppe darstellt. Sie waren einige Male nah dran um für eine Überraschung zu sorgen, doch letztendlich fehlte es an internationaler Klasse. Dennoch möchte ich den 1:0 Erfolg gegen Serbien hervorheben. In diesem Spiel konnte man erkennen zu was die Mannschaft, wenn alles perfekt läuft, in der Lage ist.

Bei den Walisern ist es das gleiche Bild wie immer. Sie spielen gut mit ohne dabei wirklich eine ernsthafte Chance auf die Qualifikation zu haben. Es ist eigentlich verwunderlich wenn man bedenkt, dass sie Spieler wie Gareth Bale in ihren Reihen haben. Ich gehe davon aus, dass sich beide Mannschaften nicht wehtun wollen und hier einigen Nachwuchskräften die Möglichkeit geben, sich zu zeigen.

Tipp: unter 2.5 Tore im Spiel – 1.7 Unibet

Schottland – Belgien Tipp

Die Schotten haben mit dem Sieg in Zagreb aufhorchen lassen. Leider kam dieser Sieg viel zu spät. Sie kämpfen mit Serbien, Wales und Mazedonien um den dritten Platz, der nicht wirklich viel bedeutet. Ihnen fehlen einfach Leute von internationaler Klasse. Die schottische Liga ist bestenfalls drittklassig.

Sie kämpfen zwar wie die Löwen und können an einem guten Tag auch die besten Mannschaften besiegen, doch es fehlt einfach an Konstanz und Klasse um sich für eine WM zu qualifizieren.

Ganz anders sieht es bei den Belgiern aus. Sie produzieren in den letzten Jahren einen Top-Mann nach dem anderen. Mit Spielern wie Mignolet im Tor, oder Kompany in der Abwehr, dazu ein Mittelfeld mit Hazard, de Bruyne, Fellaini usw…und einem Benteke im Sturm sehe ich sie, sollten sie es zur WM schaffen, als Mitfavoriten. Belgien hat in dieser Qualifikation gezeigt wozu sie im Stande sind. Mit Mark Wilmots haben sie außerdem einen super Trainer.

Sollte Belgien dieses Spiel gewinnen sind sie fast durch. Die Mannschaft hat mittlerweile die Klasse, auch bei den heimstarken Schotten zu bestehen.

Tipp: Bei Unentschieden Geld zurück Belgien – 1.3 Betvictor

Serbien – Kroatien Tipp

Das ist mehr als nur ein Spiel. Die beiden Erzrivalen mögen sich nicht sonderlich. Da die Serben schon ausgeschieden sind, geht es für sie nur noch darum, den Rivalen ebenfalls aus dem Rennen zu werfen. Gegen jeden anderen Gegner hätte ich gesagt, dass sie sich nicht mehr sonderlich motivieren werden, aber gegen Kroatien ist das anders.

Im Gegensatz zu den Serben spielen die Kroaten noch um das direkte Ticket nach Brasilien. Allerdings würde nur ein Sieg die Träume aufrechterhalten. Wenn die Kroaten hier verlieren und die Belgier gleichzeitig in Schottland gewinnen, dann war es das, daher liegt der Druck in dieser Partie eindeutig auf den Gästen.

Die Serben haben nichts mehr zu verlieren. Ich erwarte hier ein hitziges Duell. Obwohl die Serben nicht mehr den Glanz früherer Tage versprühen denke ich, dass sie dieses Spiel, wenn auch knapp, für sich entscheiden werden.

Tipp: Sieg Serbien – 2.7 Betvictor (jetzt auch mit PayPal)

Zusammenfassung Gruppe A: Die drei Punkte Vorsprung werden sich die Belgier nicht mehr nehmen lassen und daher als Gruppensieger nach Brasilien reisen. Die Kroaten müssen in die gefürchteten Playoffs.