Südkorea – Belgien, bei dieser Partie können wir uns recht kurz fassen. Die Belgier brauchen für den Gruppensieg noch einen Punkt. Sie können sich selbst eine Niederlage erlauben, sollte Algerien nicht gegen Russland gewinnen. Der selbsternannte Geheimfavorit bei diesem Turnier muss allerdings mehr zeigen als sie dies bisher getan haben.

Sowohl gegen Algerien als auch gegen Russland reichte es nur zu zwei knappen Siegen. Mark Wilmots hat dabei ein gutes Händchen bewiesen, denn in beiden Partien sorgten jeweils die Einwechselspieler für die Entscheidung. Südkorea ist dagegen eine weitere Enttäuschung bei diesem Turnier. Besonders in der Abwehr zeigen sie deutliche Schwächen.

Südkorea

Wie bei so vielen anderen Mannschaften ist auch für Südkorea das Turnier beendet bevor es eigentlich erst so richtig losgeht. Die unterirdischen Leistungen aus den Vorbereitungsspielen haben sich hier nur noch einmal bestätigt. Man darf auch nicht vergessen, dass sie sich schon durch die Qualifikation quälten und nur dank des besseren Torverhältnisses vor Usbekistan landeten.

Zwar haben sie noch immer eine kleine Chance sich zu qualifizieren. Ich würde es auf ca. 5% einstufen. Viele Spieler verdienen mittlerweile in den großen europäischen Ligen ihr Geld, doch bei dieser WM konnten Stars wie Son keinerlei Akzente setzen. Vor allem die erste Halbzeit gegen Algerien war eines WM Teilnehmers nicht würdig. Der Trainer wird wohl seinen Versagern eine neue Chance geben, auch aus dem Grund, da es an Alternativen mangelt.

Voraussichtliche Aufstellung Südkorea: Ryong – Young, Gwon, Ho, Yong – Yueng, Young, Son, Cheol, Chung – Young

Belgien

Belgien ist der Gruppensieg eigentlich kaum mehr zu nehmen. Wie ein Favorit auf den Titel haben sie sich aber bisher noch nicht präsentiert. Man muss es ehrlich zugeben, dass sie von einer wirklich leichten Auslosung profitiert haben. Gegen Teams wie Holland oder Frankreich hätten sie in der aktuellen Form ihre Probleme bekommen.

Am Ende stehen nach zwei Partien dennoch sechs Punkte, alles richtig gemacht möchte man meinen. Die Spiele gegen Algerien und auch Russland waren allerdings eine Qual für die Zuschauer. Lukaku ist bisher ein Totalausfall. Die Abwehr wurde eigentlich noch nicht wirklich geprüft.

Wenn die hier sehr weit kommen wollen muss auch mehr von einem Hazard kommen. Er ist ebenfalls hinter den Erwartungen zurückgeblieben. Mark Wilmots wird in diesem nahezu unbedeutenden Spiel wohl einigen neuen Spielern eine Chance geben. Thomas Vermaelen ist wegen einer Verletzung nicht mit von der Partie.

Voraussichtliche Aufstellung Belgien: Courtois – Vertonghen, Lombaerts, Kompany, Borre – Defour, Dembele, Mirallas, Chadli, Hazard – Origi

Tipp

Die Belgier werden hier sicherlich nicht mehr tun als unbedingt notwendig um sich den Gruppensieg zu holen. Südkorea verfügt einfach nicht über die Mittel die roten Teufel hier ernsthaft in Gefahr bringen zu können. Ich stelle mich daher auf ein eher langweiliges Spiel ein indem Belgien den einen oder anderen Schnitzer der Abwehr von Südkorea ausnutzen wird.

Tipp: Sieg Belgien – 1.8 bet365

Bet365 BonusWertungLink
100€
Bet365 Erfahrungen
Besuchen