Bosnien-Herzegowina – Iran, für den Neuling Bosnien ist die WM bereits nach zwei Spielen beendet. In dieser nicht unbedingt sehr schweren Gruppe hatten sie durchaus eine gute Möglichkeit das Achtelfinale zu erreichen. Nach der knappen Niederlage gegen Argentinien dachten sie vielleicht das sie mit Nigeria leichtes Spiel haben werden, doch es kam anders als erwartet.

Der Iran ist als krasser Außenseiter gestartet doch im Gegensatz zu Bosnien haben sie noch eine kleine Chance die nächste Runde zu erreichen. Doch dafür muss nun endlich mal ein Tor her. Nur mit verteidigen kommt man bei dieser Weltmeisterschaft nicht sehr weit.

Bosnien-Herzegowina

Nun sind sie doch mit zwei Niederlagen in das Turnier gestartet. Dabei hatten sich die Jungs aus Bosnien einiges vorgenommen. Die einen behaupten es war einfach nur Pech, die anderen sagen, dass der Mannschaft die Cleverness gefehlt hat. Wenn man zwei Niederlagen auf dem Konto hat ist man in meinen Augen dann einfach nicht gut genug.

Ja, sie hätten gegen Argentinien eigentlich einen Punkt verdient und auch gegen Nigeria ist ihnen ein regulärer Treffer aberkannt worden, doch ich will das alles nicht als Ausrede gelten lassen. Sie mussten ihrer Unerfahrenheit bei solch einem großen Turnier Tribut zollen. Sollten sie sich in vier Jahren erneut qualifizieren, werden sie es bestimmt besser machen. Auch Rom wurde nicht an einem Tag erbaut.

Einige Spieler blieben bei diesem Turnier allerdings hinter den Erwartungen zurück. Ein Ibisevic oder auch Dzeko waren nie zu sehen, wobei man in Bosnien absolut berechtigt auch über den Trainer diskutiert. Einzig Pjanic versuchte der Mannschaft Leben einzuhauchen, doch er allein kann es auch nicht richten.

Voraussichtliche Aufstellung Bosnien: Begovic – Kolasinac, Spahic, Sunjic, Mujdza – Besic, Pjanic, Lulic, Misimovic, Hajrovic – Dzeko

Iran

Die Iraner müssen sich wohl irgendetwas bei José Mourinho abgeschaut haben. Sie sind mit der Taktik „Parking the Bus“ fast so erfolgreich wie der Special One vom FC Chelsea. So haben sie neben Nigeria auch Argentinien zur Weißglut gebracht. Ihre Spiele sind zwar alles andere als toll anzusehen, doch der Trainer hat keine andere Wahl. Er muss aus den vorhandenen Spielern das Beste herausholen.

Gegen Argentinien waren sie dann sogar die gefährlichere Mannschaft. Wenn es dann doch mal nach vorne ging musste die argentinische Abwehr schon ihre ganze Klasse zeigen. Sollte Argentinien gegen Nigeria gewinnen würden sie sich bei einem gleichzeitigen Erfolg gegen Bosnien noch für das Achtelfinale qualifizieren.

Das war vor dem Turnier absolut undenkbar. Sie müssen dafür jedoch mehr riskieren als in den Partien zuvor. Doch einen wahrlich guten Angreifer konnte ich bei ihnen noch nicht entdecken. Carlos Queiroz wird mit hoher Wahrscheinlichkeit die gleiche Mannschaft wie schon gegen Argentinien aufs Feld schicken.

Voraussichtliche Aufstellung Iran: Haghighi – Pooladi, Sadeqi, Hosseini, Montazeri – Nekounam, Teymourian, Dejagah, Hajsafi, Shojaei – Ghoochanneijhad

Tipp

Vor zwei Wochen hätte ich hier einen klaren Sieg für Bosnien vorhergesagt, doch nun ist es nicht mehr so klar. Für die Europäer geht es um nichts mehr. Ich bin mit daher nicht sicher, ob sie sich für diese Partie noch einmal motivieren können. Der Iran muss gewinnen um sich seine kleine Chance noch zu wahren. Ich weiß aber beim besten Willen nicht wo die Tore dafür herkommen sollen. Alles in allem wird es wohl ein zähes Spiel ohne große Höhepunkte.

Tipp: Unter 2.5 Tore – 1.9 Interwetten

BonusWertungLink
Bonus
Interwetten Erfahrungen
wetten