Chile – Australien, die Älteren unter euch können sich vielleicht noch an das letzte Duell beider Mannschaften bei einer WM erinnern, oder auch nicht, denn im Jahr 1974 gab ein trostloses 0:0. Die Erwartungshaltungen können hier nicht unterschiedlicher sein. Während die Fans von Chile den Titel erwarten wären sie in Australien schon froh nicht abgeschlachtet zu werden.

Gerade bei Chile muss man abwarten ob die hohe Anforderung der Fans nicht zur Bürde wird. Zwar haben sie in ihren Testspielen gegen England und Deutschland sehr gut ausgesehen, doch man darf nicht vergessen, dass es nur Testspiele waren.

Die Australier wollen sich als unangenehmer Gegner erweisen doch in dieser Gruppe sind sie der klare Außenseiter. Um diese Gruppe überstehen zu wollen muss Chile zum Auftakt gewinnen. Australien dagegen hat nun wirklich nichts zu verlieren und kann daher befreit aufspielen.

Chile

Einige Experten behaupten, wir sehen hier die beste chilenische Mannschaft aller Zeiten. Ich bin leider nicht alt genug um dieses Team mit der Mannschaft zu vergleichen die bei der WM 1962 den dritten Platz holte, doch ich möchte behaupten, dass der aktuelle Kader schon sehr stark ist. Durch ihre guten Leistungen in der Qualifikation sowie den Testspielen haben sie sich den Respekt der Holländer und Spanier verdient. Das Klima in Südamerika wird ihnen auch entgegenkommen.

Chile beendete die Qualifikation auf Platz drei. Sie starteten sehr souverän, sind dann aber etwas aus dem Tritt gekommen. Während dieser Zeit haben sie mit Jorge Sampaoli einen neuen Trainer installiert, der die Mannschaft wieder auf Kurs brachte. Für eine Weile sah es so aus, als würde einer ihrer Stars, Arturo Vidal, nicht rechtzeitig fit werden. Von den Ärzten hat er aber mittlerweile grünes Licht erhalten.

Vidal und auch Alexis Sanchez vom FC Barcelona bilden das Herzstück der Mannschaft aber auch die Abwehr um Medel kann sehr unangenehm sein. Chile mag zwar die zwei großen Namen haben, aber ihre wahre Stärke ist die mannschaftliche Geschlossenheit. Nur wenige Teams haben sich so sehr als Einheit präsentiert wie diese Truppe und genau das kann sehr gefährlich für die Gegner werden.

Voraussichtliche Aufstellung Chile: Bravo – Jara, González, Medel, Isla – Díaz, Vidal, Gutierrez, Valdiva – Vargas, Sanchez

Australien

Vor einigen Monaten sah es noch so aus als würde Holger Osieck die Aussies zur WM nach Brasilien führen, doch nach katastrophalen Leistungen in den Testspielen musste er seinen Hut nehmen. Der neue Trainer Ange Postecoglou hat versprochen das sich seine Mannschaft nicht verstecken will, doch an einen Einzug ins Achtelfinale glauben nicht einmal die größten Optimisten.

Australien nimmt nun zum 4. Mal an einer Endrunde teil. Bei der WM 2006 in Deutschland reichte es zumindest fürs Achtelfinale. Da sie in ihrer Region nicht sonderlich gefordert werden haben sie sich vor einiger Zeit entschlossen in der Asien Region zu spielen. Dort belegten sie in der Qualifikation den zweiten Platz hinter Japan. Sie verfügen über keine wirklichen Weltklasse Leute. Das bekannteste Gesicht ist wohl noch immer Tim Cahill, der mittlerweile in der MLS sein Geld verdient. Er war zwar ein wirklich ausgezeichneter Fußballer, aber seine besten Jahre sind vorbei und das Niveau der MLS ist noch immer nicht wirklich hoch.

Gleich im ersten Spiel müssen sie nicht nur gegen einen sehr unbequemen Gegner spielen sondern auch noch gegen die Hitze in Cuiaba, wobei sie das als Australier durchaus kennen. Sie sind aber als Team deutlich schwächer als bei den früheren Turnieren.

Voraussichtliche Aufstellung Australien: Ryan – Davidson, Cornthwaite, Spiranovic, Wilkshire – Jedinak, Milligan, Leckie, Rogic, Oar – Cahill

Aktuelle Form

Chile ist so kurz vor der WM ganz gut in Schuss. In den letzten beiden Testspielen gab es zwei Siege gegen Ägypten und Nordirland aber auch bei den knappen Niederlagen gegen Brasilien und Deutschland wussten sie zu überzeugen. Ich gehe davon aus, dass sie gut gerüstet in das Turnier gehen können.

Bei den Australiern sieht die Form schon ein wenig anders aus. Von den vergangenen zehn Partien konnten sie nur zwei gewinnen. Dabei war aber immerhin ein 1:0 gegen Costa Rica. Zuletzt gab es jedoch Niederlagen gegen Ecuador und Kroatien. Selbst gegen Südafrika reichte es nur zu einem Unentschieden.

Tipp

In dieser Partie kann ich nichts anders als einen Sieg für Chile erkennen. Zwar haben sie den Druck das Spiel gewinnen zu müssen, doch das darf hier nicht als Ausrede gelten. Sie haben die eindeutig besseren Spieler und sind an das Klima gewöhnt. Sie dürfen nur nicht den Fehler machen und die Australier unterschätzen. Dann kann es auch schnell in die andere Richtung gehen.

Tipp: Sieg Chile – 1.47 tipico.de

Tipico BonusWertungLink
100€
Tipico Erfahrungen
Besuchen